Bei einer Neuinstallation sollte man in der Auswahl "Benutzerdefinierte Installation" auswählen und alle vorhandenen Partitionen löschen. Erst dann beginnt man mit der Installation. Dafür braucht man dann auch keine Datenträgerbereinigung, weil keine Daten mehr vorhanden sind.

Bei deinem Problem habe ich eher die Vermutung, dass ein Hardwaredefekt der Festplatte vorliegt.

...zur Antwort

Was ich davon halte kannst du in den ganzen negativen Kommentaren in ihrem Insta sehen. Hat auf jeden Fall eine Chance auf den schlechtesten Song des Jahrtausends, wenn nicht seit Menschengedenken.

Und die Olle feiert sich und merkt (mal wieder) nicht, wie sich alle über sie lustig machen.

Aber die beiden passen wirklich großartig zusammen: Beide leiden an Größenwahn und erheblicher kognitiver Verzerrung.

...zur Antwort

Wieso sollte das seltsam sein? Ihr seid beide erwachsen und nur das zählt.

Meine Partnerin ist 16 Jahre jünger als ich und es funktioniert seit 15 Jahren großartig. Vorher war ich 20 Jahre mit einer drei Jahre jüngeren Frau (als ich) verheiratet und es war die Hölle.

Es lässt sich nichts verallgemeinern. Probiert es aus, wenn es klappt, super, wenn nicht, anderen Weg wählen.

...zur Antwort

Das hier habe ich gefunden. Kleiner Fehler, große Wirkung. Vielleicht ist es bei dir ja ähnlich:

https://www.motor-talk.de/forum/motor-startet-nicht-anzeige-f-im-display-corsa-c-easytronic-t3146159.html

...zur Antwort
Handle ich richtig?

Sorry lang…

Hallo zusammen, ich kann hier leider nicht ausführlich berichten in was für einem toxischen Umfeld ich groß geworden bin, da es sicher den Rahmen sprengen würde. Ich bin mit knapp einem Jahr zu meinen Großeltern gekommen weil meine Erzeuger aus diversen Gründen nicht in der Lage waren sich um mich zu kümmern bzw. es auch zu wollen. Meine Großeltern waren alles für mich bis sich nach und nach herausstellte das meine Oma ein sehr manipulatives Spiel mit mir und den anderen Familienmitgliedern betrieb. Nach und nach haben sich alle abgewandt nur ich blieb und hab mich um meine Großeltern gekümmert. Meine Oma hat einiges an Bockmist verzapft (das ist noch milde ausgedrückt) und obwohl ich wusste das sie mir nicht gut tat hab ich weiterhin den Kontakt gehalten. Mit 22 (2002) zog ich Hals über Kopf nach einem Streit aus, heiratete, bekam Kinder.

Dank langjähriger Therapie konnte ich mich dann irgendwann immer mehr abgrenzen was ihr natürlich absolut nicht gepasst hat. 2016 starb mein Opa, was mir den Boden unter den Füßen weggezogen hat,mein Opa war mein Ein und Alles wir hatten eine sehr enge Bindung zueinander. Nach dem Tod meines Opas lief meine Oma zur Höchstform auf und mein Mann, Kinder und ich bekamen die volle Breitseite an Frust und Abartigkeiten zu spüren.Anfangs hab ich noch vieles mit ihrer Trauer entschuldigt…Mir blieb durch viele Umstände keine Zeit für Trauer, sondern musste vollen Einsatz zeigen.

2022 ( ich war 42 Jahre alt) zog ich dann endgültig die Reissleine und brach nach ewigen Drangsalierungen den Kontakt komplett ab.War extrem schwer aber auch bitter nötig für mich und auch meine kleine Familie.

In den letzten zwei Jahren wurde ich krank, musste Op‘s über mich ergehen lassen, hatte weitere Trauerfälle, und zu guter Letzt verlor ich vor ein paar Wochen meinen Arbeitsplatz durch Mobbing. Ich brach auf Arbeit zusammen, wurde mit dem RTW abgeholt und bin seither nicht mehr fähig zu arbeiten.

Am letzten Wochenende meldete sich plötzlich meine Oma wieder (mittlerweile 82). Angeblicher Notfall, mein Mann und ich fuhren zu ihr. Sie war wirr und ich versuchte mir anhand von vorhandenen Akten einen Überblick zu verschaffen. Durch Nachbarn und eine Bekannte erfuhr ich dann das seit ein paar Tagen ihr Zustand sich wohl zunehmendes verschlechtert, sie aber versorgt sei. Weitere Maßnahmen seien eingeleitet worden. Ich wurde stutzig weil die Bekannte sich sehr gut in dem Geschehen auskannte und förmlich sämtliche Entscheidungen an sich gerissen hatte. Schnell wurde klar warum das so war, meine Oma hatte kurz nach unserem Kontaktabbruch sämtliche Vollmachten an die Bekannte überschrieben. Ich geb zu es war erstmal ein Schlag ins Gesicht, da ich mit Ihr bereits vor Jahren alles schon geregelt hatte.Andererseits war es eine weitere Bestätigung für mich das ich richtig mit dem Kontaktabbruch gehandelt hatte.
Aufgrund des überheblichen und süffisanten Verhaltens der Bekannten mir gegenüber war mir klar das meine Oma dort wohl schon ihre Meinung über mich „kundgetan“ haben musste.

Ich habe nun für mich entschlossen den Kontakt weiterhin abzubrechen auch wenn mir bewusst ist das aufgrund der sich verschlechternden gesundheitlichen Lage das wohl unser letztes „Wiedersehen“ war.Auch möchte ich im Todesfall nicht zur Beerdigung gehen. Es ist in meinen Augen zu viel passiert, es wurde nie Einsicht gezeigt und ich wurde zum alleinigen A**** abgestempelt. Es geht mir hier überhaupt nicht um Erbanteile (ich wollte außer Wertschätzung und Liebe nie etwas) oder sonstiges, sondern einzig und allein wie sie mit mir als Mensch an sich agiert hat! Handle ich richtig?

...zur Frage

Du hast offenbar getan, was du konntest. Du hast dir nichts vorzuwerfen.

Und somit: ja, du hast richtig gehandelt.

Du musstest in deinem Leben genug Demütigungen erleiden, irgendwann muss auch mal Schluss sein.

Ich kenne aus eigener Erfahrung ähnliche Personen, und auch ich habe irgendwann den Kontakt vollständig abgebrochen. Seitdem genieße ich meine Ruhe.

...zur Antwort

Eher nicht.

Es wird zwar behauptet, dass Männer auch so etwas ähnliches wie einen G-Punkt besitzen sollen, wobei anal die Prostata stimuliert werden soll, ich halte das aber für ein Märchen.

Die meisten Nerven zur sexuellen Stimulation sitzen in der Eichel des Mannes. Alles darüber hinaus würde viel "Kopfarbeit" bedeuten. Es wäre also möglich, gezielt Bereiche im Gehirn zu stimulieren, um einen Orgasmus zu erleben. Das erfordert allerdings extrem viel Übung.

...zur Antwort

Scheint ja laut deinem Profil das einzige zu sein, was dich interessiert. Sonst noch Hobbies?

Auch, wenn ich davon ausgehe, dass du trollst:

Ab 14 Jahren hat man in Deutschland das sogenannte sexuelle Selbstbestimmungsrecht. Das bedeutet, dass man ab da Sex haben kann mit wem und wann immer man will.

Ich würde dir nur empfehlen, äußerst präzise auf die Verhütung zu achten.

...zur Antwort
Klar dürfen wir das...

und sollte man auch. Allerdings besteht natürlich die Gefahr, dass du dadurch Kenntnis erlangst, die dich an deinem Glauben zweifeln lässt, wenn dir erstmal die ganzen Widersprüche und Ungereimtheiten bewusst werden.

...zur Antwort

Tatsächlich sind es laut Statistik rund 47 % der Männer, die auf jüngere Frauen stehen. Minderjährige lasse ich hier aus, da die Dunkelziffer zu hoch ist.

Bei den Frauen sind es immerhin noch 10 - 12 %, die einen jüngeren Partner bevorzugen.

...zur Antwort

Unter den 16 hässlichsten Städten Deutschlands steht Neumünster an erster Stelle.

Wuppertal fällt da nicht mehr drunter.

Als ehemaliger und gebürtiger Wuppertaler kann ich allerdings behaupten, dass die Innenstädte nicht sonderlich schön sind. Außenbezirke und vor allem der ganze Wald um Wuppertal herum laden aber immer wieder zu ausgedehnten Spaziergängen ein.

https://www.freenet.de/lifestyle/reisen/pictureshow/die-15-hasslichsten-stadte-deutschlands-40381460.html

...zur Antwort

Um zur Fahrprüfung zugelassen zu werden sind nur die sogenannten Sonderfahrten vorgeschrieben. Das sind genau zwölf Übungsstunden, davon fünf Überland, vier auf der Autobahn und drei bei Nacht.

Quelle - cosmosDirekt

...zur Antwort

Kindergärten haben eine Fürsorgepflicht und müssen darauf achten, dass die Kids nicht mit zuviel Zucker gefüttert werden. Traurig genug, dass deine Schwester nicht selbst darauf achtet.

Die Entsorgung war vielleicht nicht ganz richtig, man hätte das Zeug auch sichern können und dann der Mutter wiedergeben. Ein Verfahren wegen Diebstahls wird aber definitiv eingestellt werden, da das Kindswohl höher wiegt, als die Entsorgung.

Und Kindesmisshandlung ist wohl eher das, was deine Schwester macht, wenn sie ihre Kinder mit Zucker vollstopft.

...zur Antwort