Was haltet ihr von Sebastian Kurz ( ÖVP )?

Das Ergebnis basiert auf 31 Abstimmungen

Ein vorbildlicher Politiker 65%
Ich halte nicht viel von ihm 35%

17 Antworten

Ein vorbildlicher Politiker

Zumindest mal ein „Feldversuch“,was junge Kräfte in der Politik auch an hoher Stelle bringen..denn wie oft hört man,warum wir nur von „alten Leuten“ regiert werden.
Immerhin drängt es sich nicht gleich deutlich auf,das das Gerücht,er sei nur die Marionette von Strache,stimmen würde.
Seine Flüchtlingspolitik..was kann Europa tun? Meiner Meinung nach können wir nicht große Zahlen an Menschen in unsere Kultur und Arbeitsmarkt integrieren,gerade,wenn sie plötzlich in großer Zahl „auf einen Schwung“ kommen. Merkel öffnete die Tore aus humanitären Gründen-hätte sie mal vorher mit Schäuble zusammen in gleicher Humanität dafür gesorgt,daß die Massen nicht auf einen ächzenden Staat mit maroder Infrastruktur und Investitionsstau treffen,der sich aus Liebe zu der vergötterten schwarzen Null nur kriechend weiterbewegen kann.
Jetzt sind wir,und das erschreckt mich,quasi in der halben Welt das Negativbeispiel für Integration,Migration usw.
Und wie soll ein junger Kurz da anders reagieren als sich in Abschottung zu üben..?! Zumal er ja auch deswegen gewählt wurde,wie mir scheint.
Ich bin für unser Land pessimistisch,wenn nicht einiges grundlegend geändert wird.
Dieser Sparkurs einerseits und die „kommt nur alle“-Haltung andererseits..
Und nach Kontakten zu Mitarbeitern von Krankenkassen,Arbeitsämtern und nach eigenen sehr schlechten Erfahrungen,die auch noch andauern-an Einheimische und Migranten werden andere Maßstäbe angelegt. Während für Deutsche der Sparkurs gilt,ist man bei der Zumessung für Flüchtlinge erheblich großzügiger. Und bei vielen kippt die Stimmung.
Ich würde mich freuen,wir hätten jemand wie S. Kurz,der aus Reihen der Union einen Aufbruch symbolisieren könnte. Denn obwohl die SPD auch im aktuellen Streit eher vernünftig bleibt,rutschen sie in den Zahlen immer tiefer.

Ich halte nicht viel von ihm

Um genau zu sein: gar nichts...

persönlich finde ich in unsympathisch... wie einer dieser schnöseligen, übermotivierten BWL- oder Jurastudenten in der Uni. Ich habe den Eindruck, den mag nichtmal seine eigene Mutter...

Aber unabhängig von diesem Eindruck, das es sich um einen altklugen, karrieristen Handelt, der auch über Leichen gehen würde, halte ich seine Anbiederung an Órban und die FPÖ auch für bedenklich...

Die Asylpolitik ist menschenverachtend, das "Verhüllungsverbot" lächerlich, der Versuch zunehmend auf ÖRM Einfluß zu nehmen erschreckend

Ein vorbildlicher Politiker

Er hat meinen großen Respekt. Seine Entscheidungen sind richtig. Ich muss ihm in allen Punkten zustimmen. Er ist zudem auch volksnah und realitätsbezogen.

Ich halte nicht viel von ihm

Wenn Sebastian Kurz noch einige Jahre in den unteren Rängen Erfahrung gesammelt hätte, dann hätte Österreich einen Superkanzler bekommen.

Aber jetzt als Jungspund muß er nach der Pfeife von Strache Hofer und Co tanzen.

Er wird zerrieben zwischen den Rechtspopulisten und Burschenschaftler und er kommt gar nicht dazu, eine eigene Linie zu fahren.

Es wird nicht lange Dauern bis Vizekanzler HC Strache die "Nacht der langen Messer" ausruft und den Kanzler demontiert und dann ist das Talent Kurz Geschichte.

Ich halte nicht viel von ihm

Für mich ist er ein schmieriger, unappetitlicher Arschkriecher und Populist der mit einer rechtsextremen Partei zusammengearbeitet hat und aus persönlichem Machtrausch heraus sogar deren niederträchtige Werte mitgetragen hat.

Aber halt immer noch tausend mal besser als jeder aus der FPÖ.

Was möchtest Du wissen?