Die Gründe sind vielschichtig. Zum einen gibt es einen uralten Grund, warum es die Menschen zu diesen Szenen zieht, Unfälle, Hinrichtungen, Katastrophen usw. Wir spüren, daß wir leben, wenn wir sehen, wenn „es einen anderen erwischt“. Wir sind noch da, derjenige nicht mehr. Für einen Moment sind wir sicher. Das Schicksal hat sich sein Opfer geholt. Dann, Kriegsberichterstatter erzählen, sie fühlen sich in Kämpfen manchmal wie hinter der Kamera versteckt, als wären sie nicht dabei, geschützt, sie beobachten. So geht’s den Leuten auch mit dem Telefon. Außerdem „machen es ja alle“, wenn einer anfängt und die Menschen ihn ansprächen, „Schämst Du Dich nicht?“, es wäre schnell vorbei. Und zuletzt fühlt sich niemand mehr verantwortlich. Irgendwer wird schon irgendwann irgendwas machen. Schließlich kann man ja auch zuhause sehen, wie Städte brennen, Menschen sterben, und dabei Chips auf der Couch essen.
Es ist eine Erkenntnis, daß wir mit all unseren technischen Errungenschaften vom Hirn her überfordert sind. Unsere geistige Evolution geht viel langsamer als die der Technik.

...zur Antwort

Nein. Er hätte erst die Ukraine verkauft, dann die NATO, dann uns. Hauptsache niemand schaut in seine Geschäftsbücher. Der Mann hat kein Gewissen, vermutlich glaubt er, wenn er diesen Planeten endgültig an die Wand gesetzt hat, fliegt er zu einem anderen, und zwar nachts, damit er nicht an die Sonne dotzt.

...zur Antwort

Sie versucht, wie viele Schlagerstars, eine Verbindung aus Sex und Vollwaschmittel zu verkaufen, ja, atemlos, aber immer schön Schwiegereltern-Tauglich. Nichts, gar nichts ist echt, eine Ausstrahlung wie ein polierter Wasserhahn in einer Zahnärztlichen Praxis.
Die Sehnsucht der Menschen nach einer heilen berechenbaren Welt, und die Gier nach erotischer Ekstase, alles soll zusammenpassen, während die Dame an der Decke hängt und herumsummt wie eine Fliege über einem Misthaufen.
Das ist seelenloser Kommerz in Reinkultur, sie ist die Madonna der inhaltlichen Öde.

...zur Antwort

Unabhängig von BMFBMF gibt es seit langem ein Gerichtsurteil vom BVG zur Straffreiheit von Sterbehilfe und das Recht auf die Entscheidung zum eigenen Tod, also Zeitpunkt, usw. Das wird schon ewig verschleppt, dadurch müssen viele Menschen schrecklich in Kliniken etc. „Gegen Apparate ansterben“, oder Helfer riskieren Strafen. Andere Staaten haben da längst Beschlüsse, und auch dort stapeln sich die Toten nicht.
So müssen hier einige in die Schweiz, rechtliche Grauzone und wohl auch teuer.

...zur Antwort

Hausgeist oder logische Erklärung?

Hey ihr Lieben,

Heute ist ein sehr komischer Tag gewesen. Entweder gibt es eine logische Erklärung dafür, oder ich bin verrückt geworden. 

Ich saß in der Küche und habe gegessen, im Augenwinkel habe ich gesehen wie ein Geschirrtuch, was in der Küche hängt, sich bewegt hat als ob es jemand mit den Fingerspitzen an einer Ecke gegriffen und hochgehoben hat. 

Genau vor einer Woche ist mir das selbe passiert, da habe ich mir aber noch gedacht ok bleib ruhig, es ist nichts. Heute kam mir dabei ein warmer schauer um den ganzen Körper. 

Die Türen waren zu, es war das Fenster im Nebenzimmer offen, ich kann mir nicht erklären und vorstellen das ein Zug aus dem Fenster das Handtuch so bewegen könnte. Klar ein bisschen könnte es wackeln, wie man es von Stoff kennt aber so kann es sich auf keinen Fall bewegen. 

ich war ausgeschlafen, trinke genug Wasser und esse auch genügend, nehme auch keine Medikamente oder so. Sonst kann ich mich nicht dran erinnern irgendwelche Warnvorstellungen gehabt zu haben. 

Als ich meinem Freund davon berichtet hab, hat er auch erzählt das er sieht wie dinge sich bewegen, mein spiegel auf dem Schminktisch oder Schnüre von der Hose.  

Meine Mutter meinte auch das sie etwas merkt und das etwas nicht stimmt. Tagsüber hat sie immer so viel Energie, wenn sie nach hause kommt, ist es so als würde ihr jemand die Energie entziehen, sie hat keine Kraft um zuhause dinge zu erledigen. Ja schon verrückt muss ja nichts damit zu tun haben, aber für sie lässt es sich nicht erklären. 

Manchmal verlieren wir Sachen und finden sie an den unerklärlichsten Stellen wieder.

Ich war heute so im Schock, vielleicht kann mich ja jemand beruhigen und sagen das ich ein Schaden habe und es alles nur Einbildung ist HAHAHA. Danke schon mal 

...zur Frage

Hi. Zunächst, egal was Du machst, fass bitte kein ouija-Brett an, egal ob Hysterie oder was anderes, das kann Dir sehr schaden. Oder Google mal Estefania Gutierrez Lazaro, August 1991.

Das ist bis heute ungeklärt und steht offiziell als Kriminalfall mit dämonischen Kräften in spanischen Polizeiakten. Nach einer Ouija-Séance.
Was Du schilderst, könnte vielleicht so eine Poltergeist-Phänomen sein, das sind Dinge, die manchmal passieren, wenn Menschen unter sehr starker Anspannung stehen. Also nicht „ein Geist“, sondern die selbst produzierte Spannung entlädt sich in solchen Sachen. Es gibt Menschen, die fühlen zu 100% einen Herzinfarkt und haben keinen, das nennt sich Psychosomatische Erkrankung.
Laut der Theorie von Dr. Lucadou aus Freiburg wäre eine Steigerung der Spannung dann das, was Du erlebt hast. Da lohnt sich das Googeln übrigens auch, nicht GruselGrusel, sondern der Versuch einer wissenschaftlichen Erklärung.
Oder besprecht doch mal als Familie, ob es unausgesprochene Konflikte oder ähnliches gibt, was Euch gerade so beschäftigt.
Also nicht gleich überall Kruzifixe annageln, viel Erfolg und hoffentlich bald Ruhe. :)

...zur Antwort
Ja habe ein oder mehrere Tatoos davon und stolz drauf

Das erste Tattoo Ende der 80er, da war es keine Mode, war für mich das Bandlogo von Rose Tattoo, Rose und zwei Schlangen, mag ich bis heute.
Und von meinem Lieblingsbildhauer, Adolfo Wildt, habe ich etliches, er machte unglaubliche Marmorstücke.
Mein Bein ist bedeckt von „Lenore“, dem Comic von Roman Dirge.
Als ich im Tattoostudio saß, kam ein 14jähriger mit seiner Mutter, der wollte ein Onkelz-Cover auf dem Rücken, die Mutter hätte zugestimmt!! Wurde abgelehnt, eine Tätowiererin rief dazu: „Oh Gott. Da hätte ich heute ABBA auf dem Rücken…“ :)

...zur Antwort

Du hast damit nicht unrecht, natürlich geht vieles über die „Kumpel/Trinken“ Schiene, aber da ist tatsächlich eine Einseitigkeit. Und nicht nur da, in all meinen Jahren in der Klinik wurde höchster Wert auf die Intimsphäre der Frau gelegt, für Männer galt das quasi gar nicht. Dabei lernte ich etliche männliche Patienten kennen, die unter der geringeren Rücksichtnahme litten. Die alten Klischees..

...zur Antwort

Echte Autorität. Alle Meinungen werden gehört, aber es ist klar, wer am Ende die Entscheidung trifft und dafür verantwortlich ist.
Gerechtigkeit. Wenn Dinge für Mitarbeiter nicht machbar sind, dann gilt das auch für den/die Führende.
Vorleben. Eine Führungskraft sollte nichts von Mitarbeitern verlangen, was sie nicht selbst zu leisten bereit und fähig ist.

...zur Antwort

Soll wohl die ultimative Steigerung sein, wenn man ohne jemanden nicht leben kann. Nicht „nur lieben“, sondern sozusagen dem anderen völlig verfallen zu sein. Das wäre aber eher eigentlich negativ und würde schnell in Stalking oder Besessenheit enden.. Immerhin haben manche Serienmörder zugegeben, die Leichen ihrer Opfer behalten zu haben, weil sie den Gedanken nicht ertragen konnten, schon wieder „verlassen zu werden“. Lieber nahmen sie dem Menschen das Leben und bewahrten ihn auf.
Wenn jemand Dir sagen würde, „Ich kann ohne Dich leben!“, Klänge das für mich mehr nach Therapie als nach großer Liebe….

...zur Antwort

Es sind schon Vorwürfe von schwerer Folter gefallen, angeblich hat ein russischer Soldat seiner Mutter begeistert erzählt, wie sie den Gefangenen erst die Beine brechen und sie dann „richtig“ foltern. Die Begründung russischer Abgeordneter war ja, das die Ukrainer keine Soldaten waren, sondern Terroristen usw., deswegen müsse man sich nicht an die Genfer Konvention halten. Zudem hat Russland Tschetschenen und Leute aus Syrien geholt, lange bevor es einen IS gab, haben die Tschetschenen die Kopfabschneiden-Videos „erfunden“ und veröffentlicht. Natürlich gibt es auch schon Aufnahmen, wie Ukrainische Soldaten verletzte Russen verhöhnen, mit ihrer Angst spielen. So ziehen einen sie einen verletzten Russen zu den Leichen seiner Kameraden, der beteuert, gar nicht geschossen zu haben, einer der Ukrainer sagt, „Jaja, ich hab auch nicht geschossen..“ und alle lachen.
Wir scheinen der Zivilisation müde zu sein.

...zur Antwort
Nein

Tiger belauern, klettern, schwimmen hervorragend und haben ungeheure Kraft. In den Sundarbans, einem indischen Sumpfgebiet, hat man Tiger beobachtet, die durch knietiefen Schlamm sprinten, sich einen 70kg Menschen ins Maul nehmen und mit ihm verschwinden. Nur heiße Oberflächen oder Dornen mögen sie nicht, die Pfoten sind sehr empfindlich. Auch mit Grifftechniken würdest Du so ein Tier wohl nicht überwältigen können.

...zur Antwort

Hallo. Für diese Ohnmacht kann es sehr viele Gründe geben, natürlich kann eine junge Frau mal eine Fehlregulation des Blutdrucks haben. Aber es könnte eine Blutarmut sein,(Anämie), sie könnte Herzrhythmusstörungen haben, da gibt es z. B. bei jungen Frauen ein anfallsweises Herzrasen.
Bei einem beginnenden Diabetes haben die Leute oft viel Durst, vor allem Nachts. Frag sie mal.
Wichtig ist: Eine Ohnmacht ist unangenehm, aber eine Bewusstlosigkeit ist gefährlich. Der Unterschied: Bei einer Bewusstlosigkeit nässt die Person manchmal ein, schnarcht laut, ist völlig schlaff, dann kann sie an ihrer eigenen Zunge ersticken und muß unbedingt auf die Seite gedreht werden.
Deine Freundin sollte unbedingt zum Arzt. Wenn ihr das vor einer Treppe passiert, kann sie sich schwer verletzen.

...zur Antwort

Ich verstehe nur nicht, wie man einerseits die Vorurteile der anderen beklagt und andererseits aber auch immer wieder die dümmsten Klischees erfüllt. Sinnlose Protzkarre, schinkenwedelnde „Damen“, diese albernen Posen, ob nun mit Geschirrtüchern in den Haaren oder nicht.. es hieß ja mal „oh, die Disserei ist eine Kunstform, alles ritualisiert, das verstehen die anderen nicht..“ Tja. Das war ja dann wohl für die Tonne. Vorstrafen sind ein Muß, andere wanzen sich an Clans ran..

Es mag mal Protest oder eine Gegenkultur gewesen sein, heute geht sich die Szene selbst in die Falle. AMG steht ja auch für AllesMöchtegernGangsta.
Vielleicht würde ja Humor helfen, wie die völlig überdrehte Performance von Busta Rhymes/Method Man in Break ya neck. Fette Karre? Ja. Straßenwalze.
Wer sich gegen Rassismus stark macht, sollte vielleicht auch diese Klischees überwinden. Sonst klingts wie „Ey. Love and Peace, Motherf*cker“.

...zur Antwort

Es gab Gynäkologen, die mit versteckter Kamera ihre Patientinnen gefilmt haben, ein Arzt hat während der Betäubung an seiner Patientin manipuliert, es kam heraus, weil er ihre Bluse falsch zugeknöpft hatte. Aber das sind Einzelfälle, genauso kann Dir ein „Freund“ was in den Drink kippen, oder ähnliches.

...zur Antwort

Höchstens Gummibären. Die Ausbildung und Personenführung kennt nur Demütigende Gesten, es gibt weder richtige Kommunikation noch eine ordentliche Befehlskette, der Frust der Truppe führt dann zu den ganzen Grausamkeiten, die wir täglich sehen müssen. Echte Taktik gibts nicht, die angeblichen Wunderwaffen bleiben entweder um Schrank oder waren so nie vorhanden.. Keine Flieger bei Maiparade.. oha. Es gibt Videos von russischen Soldaten in der Ukraine mit 90er Uniformen und Helmen und Gewehren ohne jede Zieloptik außer Kimme und Korn.
Ihren modernsten Panzer aber haben sie vermutlich selbst zerschossen, nachdem er liegengeblieben war. Das waren die Bilder in den Nachrichten, das war keine ukrainische Abwehrwaffe.

...zur Antwort

Eine Bekannte erzählte mir, in einer Bar hätte ein nett aussehender, junger Mann in sein Glas getippt und sie mit dem „feuchten“ Finger berührt. Auf ihren erstaunten Blick hin sagte er „Jetzt aber raus aus den nassen Klamotten“.
Der war ihr neu. Aber ehrlich, wenn der Fragende/Spruchklopfende nett aussieht, kann er wohl auch GRFTLJXL sagen..

...zur Antwort
Fände es nur fair wenn es bei einem Sieg nur um das Lied gänge

Man wird es gar nicht trennen können, das Lied ist gut,was ich bislang so gehört hab, und anscheinend ist auch die Gemeinschaft der antretenden Künstler recht solidarisch. Vielleicht wird’s diesmal ein recht symbolischer ESC, aber wieviel Freude hätte dann ein anderer Gewinner noch bei DER Erwartungshaltung..

...zur Antwort
Rock/Metal

Gegenfrage, hat nicht jeder „das Lied“, das ihn aus der LEGO-Zeit in die Jugendlichkeit transportiert hat? Und prägt einen dieser Stil dann nicht sehr? Bei mir war es damals AC⚡️DC „Highway to Hell“, morgens vor der Schule. Ich dachte, durch mich fließt Strom. :)

...zur Antwort