Was ergibt e^x mal e^x?

7 Antworten

Verwende nicht dasselbe Symbol in zwei verschiedenen Bedeutungen.

  • a^m * a ^n = a^(m+n)

e^x * e^x = e^(x+x) = e^(2x)

oder so:

  • (a^m)^n = a^(mn)

e^x * e^x = (e^x)^2 = e^(2x)

Es gibt noch mehr Möglichkeiten, aber obiges sind die beiden einfachsten. Im Grunde würde ja auch schon eine Begründung reichen.

f´(x)= 2e^2x

Kettenregel verwenden.

Nein. Das Ergebnis ist e^2x.... Wenn du die Faktoren multiplizierst, dann werden die Exponenten addiert. Probiere es doch einfach aus... 2^22^2 ist 44 und das ist 16. In deiner Schreibweise: 2^2*2^2 ist 2^(2+2) ist 2^4 und das ist auch 16.... ;)

Oh gott. Was ist passiert. Da fehlen die mal-Zeichen auf einmal. Das soll natürlich heißen 2^2 x 2^2 ist 4 x 4....

0
@ddd321

Kann man dann nicht auch: 2(e^x)^2 schreiben? Ist das nicht das gleiche?

0

Das heißt theoretisch sind (e^x)^2 und e^2x das gleiche?

0

e^x * e^x (potenzgesetz : a^x * a^y = a^x+y) also e^2x mit der ableitung 2e^2x

Klammer nicht vergessen: a^x * a^y = a^(x+y) und e^(2 * x)
Jeder Rechner beachtet Potenz vor Punkt und Punkt vor Strichrechnung.

1

Nach dem 1. Potenzgesetz ist e ͯ • e ͯ = e² ͯ . Nach dem 3. Potenzgesetz ist (e ͯ )² = e² ͯ

naja, aber die Ableitung von e ist e, also ist das iwie anders, weiß aber nicht wie genau

Was möchtest Du wissen?