Die Frequenzen sind 360 Hz bzw. 450 Hz bzw. 540 Hz.

...zur Antwort

Man lässt das Ei (notfalls durch einen hohen schlanken Trichter) in ein unten geschlossenes (zB. Papp-)Rohr fallen, dessen Durchmesser oben einige mm größer ist, als der des Eis, und unten einige Zehntel mm.

...zur Antwort

1) 16a - 8b + 4c = - 4 → ①   4a - 2b + c = - 1

4) =                               ② - 4a + 3b - 2c = 3

5) a - b + c = 0 →          ③   4a - 4b + 4c = 0

① + ② = ④    b  -  c = 2

② + ③ = ⑤ - b + 2c = 3

④+ ⑤ c = 5. Mit ④ folgt b = 7 und mit 5) folgt a = 2.

...zur Antwort

Du bringst die Kugel in die Nähe des positiven geladenen Korbes. Dann sammelt sich negative Ladung auf der Seite der Kugel, die dem Korb zugewandt ist, und positive auf der anderen Seite. Dort berührt man die Kugel mit dem Finger, und leitet dadurch die pos. Ladung ab. Zurück bleibt ein negativer Ladungsüberschuss auf der Kugel.

...zur Antwort

Man müsste erstmal klären, was mit dem Neigungswinkel (nicht Steigungsw.) gemeint ist. Evtl. der Winkel zwischen Gerade und x-y-Ebene?

...zur Antwort

1 Flasche Sirup und 7 Flaschen Wasser gibt 8 Flaschen Saft. Also Verhältnis Sirup zu Saft = 1 : 7. Dann ist ⅛ der Mischung Sirup und ⅞ ist Wasser. Das kannst Du in b) benutzen.

...zur Antwort

Sei f₁(x) = 0,2x³ + x² - 0,8x - 4 und f₂(x) = 4,6x² + 7x

und F₁(x) und F₂(x) die jeweilige Stammfunktion. Dann ist die gesuchte Fläche

F₁(- 2) - F₁(- 5) + | F₁(- 1) - F₁(- 2) | + | F₂(0) - F₂(- 1) |

...zur Antwort

Richtig abgeschrieben lautet die Aufgabe y = 0,5x + 3,5 - 5x²/v²

a) Für x = 0 ist y = 3,5m und y´ = 0,5. Für den Winkel ß gilt also tan ß = 0,5.

b) y = 0 setzen gibt eine quadratische Gleichung.
Die positive Lösung ist die Auftreffstelle.

...zur Antwort

Die Zentripetal- oder Zentrifugal- oder Fliehkraft ist 645 - 506 = 139 N.

Sie nimmt mit dem Quadrat der (Winkel)Geschwindigkeit zu  und ist dann 4 ∙ 139 N


...zur Antwort

Wenn Du mit Deiner Gewichtskraft G = mg von der Erde angezogen wirst, ziehst Du die Erde mit der gleich großen, aber entgegengesetzt gerichteten Kraft an.
Nur reagiert die Erde praktisch nicht darauf, wegen ihrer immensen Masse.


...zur Antwort