Was braucht man alles um Fluglotse zu werden bzw. wie wird man einer?

5 Antworten

Also als allererstes braucht man Selbständigkeit und Eigeninitiative, und diese hätten dich zumindest schonmal auf die Seite der Deutschen Flugsicherung gebracht, wo 5 deiner 7 Fragen bereits beantwortet werden.(Voraussetzungen, Studium, Verdienst).

Ob er "schwer" ist, Fluglotse zu werden, hängt von deinen Fähigkeiten ab; das Auswahlverfahren bestehen ca. 3% der Bewerber mit Abitur. Da deine Bio- oder Kunstnote wenig über deine Eignung aussagen, sind Fächer und Noten (bis auf Englisch) unerheblich.

Wie oft du pro Woche arbeitest, hängt vom Schichtrhythmus ab, grundsätzlich kannst du mit 4-5 Tagen rechnen, selten auch mal 6, dafür dann aber in der nächsten Woche nur 3 oder 4. Der Grundrhythmus ist 5 Tage arbeiten, 3 Tage frei, wobei der letzte Tag oft eine Nachtschicht in den ersten freien Tag beinhaltet.

  • Abitur
  • 900-1000€
  • ja, sehr anspruchsvolles Assessmentcenter 
  • das machst du während der Ausbildung
  • verschieden
  • Englisch, Physik, Mathe 
  • sehr belastbar 

Du bekommst glaub ich 3k 1 Ausbildungsjahr 5-8 im richtigen Job. Alle 2h Pause und du brauchst Abi. Außerdem musst du sehr viel lernen und n guten Schnitt haben.

Blödsinn.

1. Es gibt kein "1. Ausbildungjahr" sondern den ersten Ausbildungsabschnitt mit Theorie & Simulation, und da verdient man keine 3000 €.

2. Die Pause richtet sich nach der Belastung und kann je nach Einsatzort / Sektor auch nach 3 oder 4 Stunden erfolgen.

3. Der Notendurchschnitt ist vollkommen irrelevant.

0

Was ich auf jeden Fall weiß, ist dass Fluglotsen nur sehr wenige Stunden am Tag arbeiten dürfen... damit sie nicht unkonzentriert werden ;)

Hab gehört 25 Stunden die Woche? Aufjedenfall verbringt man nicht den ganzen Tag im Tower :D

0

Was möchtest Du wissen?