Was alles dürfen Kaninchen essen?

11 Antworten

Hallo, 

am besten das, was sie in der Natur fressen - Wiese, Wildkräuter und Zweige. Das ist die natürlichste und somit gesündeste Ernährung für Kaninchen. An Regentagen oder im Winter füttert man alternativ blättriges Gemüse, das heißt Kräuter, Salate und Kohl. Zum Kohl: Nein es bläht nicht, wie oft behauptet wird. Vorausgesetzt man füttert kein Getreide nebenher und die Kaninchen werden langsam daran gewöhnt, sowie an eigentlich alles was sie noch nicht kennen. Beim Kohl fängt man am besten mit sowas wie Chinakohl und Broccoli an und dann probiert man andere Sorten noch aus. Ist dann vor allem im Winter ein top Futter. 

Rotes Gemüse (Karotte, rote Beete uvm) und Obst sollten wegen dem hoen Fruchtzuckergehalt nicht so oft gefüttert werden. Als regelmäßiges Leckerli kann man Erbsenflocken füttern. Ansonsten sollten Heu und Wasser den Kaninchen jederzeit zur Verfügung stehen. 

Was sie nicht fressen sollten: Handelsübliches Trockenfutter mit Getreide oder in Pelletform (Trockenkräuter sind ok, wenn genug Frischfutter vorhanden ist), Kartoffeln, Zwiebelgewächs, Giftpflanzen (z.B Fingerhut, Herbstzeitlose uvm). 

Giftplfanzen und was Kaninchen noch so fressen dürfen inkl. Bilder, die vor allem beim Sammeln hilfreich sind, findest du auf Kaninchenwiese.de

Mit freundlichen Grüßen

VanyVeggie

Sehr viele Wildkräuter wie Löwenzahn sind sehr wichtig ! ( Klee , Girsch , Gras und so )
Gemüse , und zwar alles an Gemüse kann man verfüttern
Bei Obst : Nichts exotisches wie Banane Ananas und so weiter . Alles andere an Obst schon , aber nicht zu viel.
KEIN Kaninchenfutter , das ist schädlich für das tier und kein natürliches Essen

Banane kann man als Leckerchen geben (wie andere Obstsorten auch). Aber eben nur als Leckerchen da sie viel Zucker enthalten und in großen Mengen zu verstopfungen führen können (und eben auch dick machen)

2

An Gemüse kann man nicht ganz alles füttern - Kartoffeln z.B nicht und großmengig Knolliges auch nicht. An Obst kann sowohl Banane, als auch Ananas verfüttert werden. Bananen eignen sich zum Päppeln sogar ganz gut. Hier muss man halt vorsichtig sein, wegen Verstopfungsgefahr. 

1

Da sie anscheinend eine Anfängerin ist , habe ich es so geschildert , da sie sonst noch eine halbe Banane verfüttern würde

0

Wildkräuter, Zweige und ab & am Löwenzahn und Möhren

Was möchtest Du wissen?