Ich bin seit fast 17 Jahren in 2 der oben genannten "Subkulturen", nämlich in der Gothic-Szene und der Otaku-Szene (und nein das schließt sich beides nicht aus). Trage in meiner Freizeit ausschließlich schwarz (auf der Arbeit leider wegen Arbeitskleidung nicht möglich) und höre auch die Musik usw.

Aber 2x im Jahr gehe ich auch auf Veranstaltungen der "Otaku"-Szene und höre auch gerne mal Anime-Openings oder J-Rock/K-Rock (je nach stimmung). Animes schaue ich auch (wenn auch seltener) und Mangas lese ich auch (wenn auch seltener).

...zur Antwort

Solange du unter deinem Tagesbedarf/Gesamtbedarf an Kalorien bleibst (aber ÜBER deinem Grundumsatz) kannst du theoretisch soviel Zucker essen wie du willst.

Würde ich allerdings nicht machen sondern ab und an mal 1 Stück "gönnen" wenn es denn sein muss. Ich verzichte bewusst auf sowas und esse es vielleicht 4x im jahr wenn wir irgendwo auf Feiern eingeladen sind und es da eben nur sowas gibt. Dann esse ich mal 1 Stück Kuchen oder mal 1 Handvoll Süßkram aber das wars. Vertrage es aber auch in großen Mengen überhaupt nicht (weder vom Magen, noch von meiner Haut her).

...zur Antwort

Schnell geht das nicht. Zumindest nicht wenn du gesund und nachhaltig abnehmen willst. Mindestens 10 Monate solltest du dafür einplanen, wenn nicht sogar mehr. Das würde dann einer Abnahme von 0,5kg pro Woche entsprechen und wäre gesund und ausreichend.

Zum Abnehmen gehört abgesehen von mehr Bewegung (das was dir spaß macht) auch eine ausgewogene gesunde ernährung. Dafür solltest du deine Ernährung grundlegend umstellen und diese dann auch dein restliches Leben beibehalten.

Hab selbst 2013 20kg in 10 Monaten abgenommen und halte mein Gewicht seit dem Konstant. Einfach weil ich den Sport und die Ernährung so beibehalten habe.

...zur Antwort

Eigentlich hast du schon längst erkannt woran es liegt, nämlich am essen aus "Langeweile". Einfach mal keine Süßigkeiten und Softdrinks kaufen und auch nicht aus Langeweile essen (dann einfach mit was anderem Ablenken oder Abends einfach hinlegen zum schlafen). Und wenn doch dann iss rohes Gemüse.

Allgemein solltest du aber auf deine Ernährung achten und deine Ernährung so umstellen das du sie dein restliches Leben auch problemlos bei behalten kannst. Also mehr Gemüse, Vollkornprodukte, mageres Fleisch, Fisch, Milchprodukte, Hülsenfrüchte usw essen und dafür weniger (noch besser gar keine) Süßigkeiten, Softdrinks, Fast Food und Fertiggerichte. Wenn du dann ein leichtes! Kaloriendefizit hast dann nimmst du auch ab.

...zur Antwort

Ich mein bis zur 12. Woche wäre es ne Frühkastration (wobei da würde ich dann gucken ob die Hoden wirklich noch innen liegen und es somit noch eine ist oder nicht). Musst aber bei deinem Tierarzt mal nachfragen ob er das überhaupt macht. Das macht nämlich bei weitem nicht jeder Tierarzt (bei mir im Umkreis von fast 50km kein einziger).

...zur Antwort

Wie MaryLynn87 schon sagt: bei den "Spitzen" greift dein Körper auf den Zucker zurück den du gerade zu dir genommen hast und geht eben NICHT an die Fettdepos. Das tut er nur bei einem konstanten eher niedrigen Blutzuckerspiegel (um eben aus den Fettdepos die ernergie zu ziehen). Wobei es beim Abnehmen auch nen Kaloriendefizit geben muss (sprich du musst mehr kalorien verbrauchen als du zu dir nimmst) damit du überhaupt abnimmst.

...zur Antwort

Von 1x mehr essen (auch ungesundes) nimmt man nicht direkt 20kg zu. Genauso wie man von 1x Hungern nicht direkt 20kg abnimmt. Du kannst also auch heute ganz "normal" essen und ja auch Süßigkeiten in MAßEN! Wobei ich dir ehrlich gesagt nen Gang zum Psychologen Empfehlen würde wenn du dir wegen einem einzigen Abend so eine Panik machst.

...zur Antwort

Das dauert noch mind. 2 Tage da du ja auch 2 Tage vorher wieder angefangen hast. Sollte eigentlich klar sein oder? Und nein du solltest nicht heute dann 2 Pillen auf einmal nehmen. Das ist weder gesund noch hilfreich. Eine pro Tag reicht (vor allem weil dir sonst ja eine am ende des Monats fehlt) und mehr sollte man auch nicht nehmen am Tag. Ganz einfach.

...zur Antwort

Also wir haben als Kinder "fast" alles gegessen. Gab wirklich nur sehr wenig was wir absolut nicht gegessen haben (und das waren meist Leber oder Innereien oder Linsensuppe oder Graupensuppe oder Grießbrei (o.ä.)). Lag daran das unsere Eltern uns von vorn herein bei gebracht haben das wir ALLES erst probieren müssen bevor wir sagen das wir es nicht mögen und unsere Mutter auch immer Abwechslungsreich gekocht hat.

Was bei uns aber immer ging: Nudeln mit Tomatensoße, Hähnchenschenkel mit Pommes, Kartoffeln mit Frikadellen und Gemüse, Rohkostgemüse, Matschnudeln (nudel-Brokkoli-Auflauf), Kartoffelauflauf, Kartoffeln mit Spinat und Fischstäbchen, Pfannkuchen mit Zucker, Nudel-Gemüse-Suppe, usw usw usw.

...zur Antwort

Können kannst du schon, aber gesund ist es nicht. Besser wäre es wirklich Kochen zu lernen (damit punktet man auch bei den Frauen ;) ). Ist gar nicht so schwer und macht sogar spaß ;) Frisch gekochtes essen ist immer besser als Dosenfrass und Nudeln (die übrigens ja auch gekocht werden müssten weil rohe Nudeln kann man nicht essen)

...zur Antwort

Dann macht dich das essen einfach nicht satt. ist übrigens bei mir auch so. Deswegen esse ich sowas auch nicht zum Frühstück sondern lieber Vollkornbrot mit Ei und Gemüse (2 Eier als Omelett oder Rührei oder Spiegelei oder einfach gekocht und dazu noch mal gut 500g Rohkost oder auch mehr und 1L ungesüßten Tee). Das hält mich dann gute 6-8 Stunden satt ;) Haferflocken mit Milch und Früchten dagegen auch nur 1-2 Stunden und dann hab ich wieder Heißhunger.

...zur Antwort

Du kannst alles essen was du willst. Also auch Kartoffeln, Nudeln, Reis usw. Es kommt nur auf die Menge an. Ich hab während meiner Abnahme ALLES gegessen was ich wollte (außer Süßigkeiten, Fast Food, Softdrinks und Fertiggerichte/Fix-Tüten und das esse ich bis heute auch nicht mehr außer 2-3x im Jahr Fast Food und dann selbst gemacht oder auf Geburtstagen mal ne Handvoll Süßkram und 1 Glas Cola) und hab trotzdem abgenommen. Einfach weil ich trotzdem nen Kaloriendefizit hatte (meist allein durch Sport erreicht)

...zur Antwort

Ohne dich zu kennen können wir auch keinen Ernährungsplan erstellen. Ansonsten muss die Ernährung passen (leichtes Kaloriendefizit, dabei NICHT unterm Grundumsatz kommen). 20kg wirst du in den paar Monaten aber auf keinen Fall verlieren. Pro Woche sollten es maximal 500g sein die du verlierst wenn du gesund und nachhaltig abnehmen willst! Sport unterstützt das ganze nur und hilft das die Haut nicht hängt (welchen Sport du machst musst du für dich selbst entscheiden welcher dir langfristig spaß macht).

Hab übrigens selbst 20kg abgenommen und halte seit ende 2013 mein Gewicht konstant. Grund: Ich habe meine Ernährung langfristig geändert und nach der Abnahme auch weiterhin beibehalten und treibe auch weiterhin sport (früher täglich 20-60km rad gefahren, jetzt 2x die Woche im Fiti krafttraining + (damals wie heute) alle einkäufe zu fuß erledigen)

...zur Antwort

1,5kg in nicht ganz 2 Wochen ist sehr viel. Eigentlich sogar zu viel. Man sagt man solle nicht mehr als 0,5kg pro Woche abnehmen wenn es gesund und nachhaltig sein soll. Von daher gibs keine Tipps wie du dich schneller runterhunger könntest. Bleib bei deinen 1750kcal und warte ab. Das es je näher man dem Normalgewicht kommt immer langsamer wird ist vollkommen normal und auch gut so (genauso wie das das gewicht auch mal stehen bleibt und ggf. wochenlang nix runter geht vollkommen normal ist)

...zur Antwort

Bei mir hats geholfen einfach Süßigkeiten, Softdrinks, Fast Food (wenn dann selbst gemacht alle jubel Monate mal) und Fertiggerichte/Fix-Tüten weg zu lassen (also alles mit viel Zucker, Zusatzstoffen und Fett). Dadurch (und das ich täglich gut 2L Wasser trinke und seit Jahren die Pille nehme) ist es sehr viel besser geworden und ich hab praktisch gar keine Pickel mehr.

...zur Antwort

Ganz einfach: 2kg in einer Woche ist viel zu viel (außer du wiegst bei 1,60m gute 140kg). Da ist es kein Wunder das du bei nem leichten Kalorienüberschuss das ganze auch wieder drauf hast. Kommt aber auch drauf an wann du dich danach gewogen hast....

...zur Antwort

Die Menge macht das Gift. Und das trifft auch ALLES zu also auch auf Fleisch und auch auf Gemüse usw. Wenn du es in kleinen Mengen isst (also nicht täglich mehrere Kilos) dann geht es noch. Kenne Leute die haben noch nie in ihrem Leben Fleisch gegessen und sind trotzdem an Diabetes erkrankt oder haben Probleme mit herzerkrankungen. Und dann gibs leute die essen täglich sehr viel Fleisch und haben NICHTS von alledem. Ist auch teilweise einfach veranlagung.

...zur Antwort

nein gibt es nicht. Wobei wenn man auf Katzenhaare allergisch ist, heißt das nicht automatisch das man auch auf Kaninchen reagiert. Es kann aber gut möglich sein. Das sollte VORHER auch noch einmal Ärztlich abgeklärt werden, genauso wie eine Allergie auf Heu/Stroh und Staub.

Meine Mutter reagiert selbst auf SÄMTLICHE Tierhaare, sowie auf Heu, Stroh, Staub und sämtliche Früh- und Spätblüher. Trotzdem leben meine 9 Meerschweinchen und 2 Kaninchen bei ihr im Garten in einem großen Gehege. Draußen geht es nämlich auch mit ihrer Allergie ganz gut, solange sie keinen Körperkontakt mit den Tieren hat.

...zur Antwort

Dann koch für dich allein. Ich koche auch für mich allein Vegetarisch und mein Freund bekommt sein Fleisch dazu (ich will es einfach nicht mehr essen und gut ist). Wenn sonst keiner bei dir mitziehen will dann musst du eben für dich allein kochen. Wobei LC nicht gleich Gesund ist ;) Aber das nur am Rande ;) Es geht auch mit KHs sich gesund zu ernähren (aber da hat ja jeder seine eigene Meinung zu)

...zur Antwort