Warum sind Männer öfter Single als Frauen?

6 Antworten

das stimmt nicht ganz. Es ist sicher einfacher für junge Frauen einen Partner zu finden....aber später, so ab 40 und erst recht ab 50, finden Frauen immer weniger einen männlichen Partner. Ich habe schon so oft gehört von Frauen und auch gelesen, dass sie sich beschwert haben, dass es im Allgemeinen ab 40 immer schwieriger wird einen Mann zu bekommen. Also sie jammern schon viel darüber und kommen auch nicht besser klar damit als Männer.

Da es im unteren Altersdurchschnitt einen leichten Jungsüberschuß gibt und Mädchen meist optisch reizvoller sind.

Platt gesagt:
In der Natur decken meist 2 Männchen ein Weibchen und das Weibchen kann sich den Partner dann "aussuchen". Der andere schaut dann in die Röhre und bleibt der besagte Single.

Warum sind Männer öfter Single als Frauen?

Nein, das tun „die Männer“ eher nicht… Nicht „ALLEN“ Jungs und Männern fällt die sogenannte Partnersuche unfassbar schwer UND nicht allen (netten und lieben) Mädels und Frauen laufen Milliarden von gescheiten und unendlich attraktiven Typen permanent mit „Beziehungsangeboten“ und anschließenden Heiratsanträgen hinterher...

Für übermäßig introvertierte, SEHR schüchterne oder gar eingeschüchtert wirkende sowie von ihren eigenen Minderwertigkeitskomplexen, Selbstwertproblemen, Selbstzweifeln und “sozialen Ängsten“ verfolgte und somit auch evtl. zusätzlich sozial isolierte und sehr einsame MENSCHEN (welche sich selbst zudem in ihrer eigenen stillen Bude aufgrund ihres Mangels an einem halbwegs erfüllenden Sozialleben und Freundeskreis vor der gesamten „Frauen- oder Männerwelt“ quasi einsperren), ließen sich die „Partnersuchen“ meinen Vermutungen oder gar Beobachtungen nach bisher mit Abstand am problematischsten und vor allem am schwierigsten leider gestalten…Einigermaßen selbstbewusste, hochgradig sympathisch, umgänglich oder gar charmant rüberkommende sowie menschlich zumindest sehr „attraktive“ Männer UND Frauen mit gesunden Sozialkompetenzen, Bekanntenkreisen und Lebenszielen „gewinnen“ hingegen GEGEN so gut wie jedes verzweifelte, in dem eigenen Selbstmitleid badende „graue Mäuschen“ völlig ohne Hobbys und Sozialleben natürlich eher.

Zwar verfügt selbstverständlich so ziemlich „jeder“ Mensch meiner Ansicht nach über ein wunderschönes, süßes „Körperdetail“, Charakterzug etc., jedoch gibt es natürlich auch verhältnismäßig „unattraktiv“ wirkende graue 0815-Mäuse, welche „das gegenteilige“ Geschlecht leider Gottes aufgrund ihres relativ unvorteilhaften optischen Auftretens, ihrer sehr begrenzen Sozialkompetenz und Ausstrahlung, ihrer „Schüchternheit“, ihrer Arbeitslosigkeit oder evtl. sogar ihrer Behinderungen eher aussortiert oder zumindest nicht unbedingt bevorzugt... Gleichzeitig steht jedem Menschen jedoch auch die Möglichkeit zur Verfügung, das sympathische, anziehende oder zunächst evtl. etwas selbstbewusstere Auftreten, das vorteilhafte Kleiden, das Organisieren von Dates u.a. (mithilfe von zahlreichen sinnvollen und zugleich hilfreichen YouTube-Videos, Artikeln sowie Büchern) zu erlernen und zusätzlich „das Beste und Positivste aus sich herauszuholen“ usw. … Allerdings hatte ich bereits ebenfalls gewaltige Probleme, eine partnerschaftliche Beziehung herzustellen, BIS ich mich u.a. deutlich mehr dafür zu interessieren begann, „WAS Männer wollen“.

Da ich beispielsweise in der Vergangenheit, sprich während meines ungewollten Singleseins um JEDEN Preis in einer „Partnerschaft“ u.a. landen wollte sowie durchgehend bereit war, mit jedem x-beliebigen Deppen eine „Beziehung“ einzugehen, zudem JEDEM einzelnen Ar*** quasi hinterherrannte/-telefonierte bzw. mich unterm Strich auf Partnersuchen generell massiv verkrampfte und mich nebenbei leider viel zu häufig mit mehr als nur extrem seltsamen „Lovoo-Gesprächspartnern“ auseinandersetzte, welche ein viel zu schüchternes, ruhiges, bodenständiges, „uncooles“ Mauerblümchen in mir sahen oder sich selbst gar einredeten, „man“ müsse mich in Bezug auf mein Auftreten beispielsweise unbedingt „therapieren“ oder mir gar permanent unter die Nase reiben, dass ich ihrer Ansicht nach zumindest aufgrund meiner „Schüchternheit“ und „Selbstwertproblemen“ total „beziehungsunfähig“ zu sein scheine usw. usw., WAR ich „früher“ zumindest eher gezwungen, einen überfüllten Korb-Laden zu eröffnen, als mich als eine ansatzweise „begehrenswerte“ Frau zu bezeichnen … 🤣

…Trotz des Kommentars (der oben erwähnten Deppen) „Bleibst du weiterhin so schüchtern, ruhig etc., wie du aktuell bist, wirst du NIE jemanden finden…“ u.a. stecke ich allerdings nun seit weit über 5 Jahren in einer Beziehung mit einem Mann, in welcher ich weder auf ein komplettes Verstellen meiner gesamten Persönlichkeit angewiesen bin noch irgendwelche künstlichen, zusammengesponnenen „Masken“ tragen muss, um meinem eigenen Partner halbwegs gefallen zu können ;) … Dennoch bereue ich es natürlich mittlerweile sehr, mich vor dem Eingehen meiner aktuellen Beziehung auf solch eine lächerliche Art überhaupt zum Affen gemacht zu haben, extrem anspruchslos und vor allem VIEL zu stark entgegenkommend sowie krankhaft „nett“, „lieb“ etc. gewesen zu sein usw. usw. 🤦‍♂️

Das stimmt nicht, die Rechnung geht nicht auf. Denn jede Frau, braucht auch einen Mann, mit dem sie zusammen sein kann.

Lg Threesome592

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ein Mann kann mehrere Frauen haben.

0

Frauen sind eher bereit sich erfolgreiche Männer zu teilen, deshalb.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung – 2 offene Beziehungen ❤️‍🔥💗

Ich bin auch Erfolgreich. Interessiert aber keine Frau.

0