Warum merken es manche Leute nicht wenn man sie verarscht?

10 Antworten

Ihr Verhalten euch wie kleine Kinder.
Schön das es in eurer Abteilung so zu geht.
Aber jeder Mensch ist anders und der Mann hat dementsprechend einen anderen Charakter und ein ruhiges Wesen.
Akzeptiert es und lasst ihn in Ruhe.
Man kann sich auch unterhalten, ohne jemanden direkt veräppeln zu müssen

Wir machen zwar nur Spaß und machen das nur ab und an. Wir kommen sonst gut mit ihm aus. Jedoch war meine Frage ob er merkt das wir ihn verarschen?

0

Deine Frage ist mir egal, dein Verhalten stört mich. Respektlos - als wärst du ein 13 Jähriger Junge, der mit seinen Klassenkameraden so umgeht.

2

Es gibt Menschen, die diese Form der Kommunikation, der Witze und der Machtspielchen tatsächlich nicht verstehen. Und die es auch nicht lernen können. Jedenfalls nicht richtig. Sie haben ein anderes Betriebssystem im Kopf, auf dem die App "Verarsche" einfach nicht läuft. Oft auch nicht die Anwendungen "Smalltalk", "Ironie", "Sarkasmus", "Scherzhafte Bemerkung" oder "Sprichwort und Redensart".

Vielleicht habt ihr einen Asperger-Autisten als Kollegen. Nur so als Möglichkeit. Das wäre denkbar, wenn der Kollege vielleicht in bestimmten Sachen sehr genau und akurat ist, immer planvoll und systematisch vorgeht (und ohne Plan gar nicht klar kommt), wenn er viele Details wahrnimmt, ihm aber Stimmungen im Betrieb oder die Gemütsverfassung von Kollegen durch die Lappen gehen. Wenn er Stresssymptome zeigt, wenn es laut und unruhig wird. Wenn er Betriebsfeiern und Geselligkeiten meidet.

Achte mal darauf.

Und redet mit ihm Klartext. Eins zu eins. Sagt, was ihr meint. Meint das, was ihr sagt. Ohne Andeutungen und Wortspiele. Übersetzt es ihm, wenn er eine Redewendung oder Ironie nicht versteht.

Seid fair.

Wenn ihr mit ihm redet, schaut er euch dann richtig an oder guckt er woanders hin?

0

Er schaut weg, also in eine seitliche Richtung.

0
@hanshansen80

Jupps, dann ist er ein Autist. Diese Leute sind voll in Ordnung. Man kann sich zu 100 % auf sie verlassen.

Ihr müsst nur lernen, anständig miteinander umzugehen.

Klare Kommunikation, wie gesagt.

Informiert ihn auch über Sachen, die wir Neurotypischen über Mimik, Gestik und Tonfall kommunizieren, also Launen, Stimmungen, Gefühle.

Trefft Abmachungen und haltet euch daran.

Konfrontiert ihn nicht mit spontanen Aktionen, vermeidet Terminänderungen usw. Wenn es Änderungen im Betrieb gibt, kündigt ihm das möglichst früh an.

Erspart ihm Telefonate, wo es geht. Kommunikation per E-Mail oder Textnachricht fallen ihm evtl. leichter als Gespräche (auch wenn man gegenüber sitzt).

Lasst ihn ihn Ruhe, wenn er Ruhe gebraucht.

Und wenn ihr ganz ganz tolle Kollegen seid, dann kauft das Buch "Menschen mit Meer" von Alex Hofmann und gebt es unter Kollegen rum. Da werden ganz verschiedene Autisten portätiert und gegen Ende gibt es sehr viele Informationen, die das Verständnis erleichtern. => https://erdlingskunde.wordpress.com/2013/08/05/menschen-mit-meer/

0

ehrlich gesagt ist das aber mobbing.

vielleicht ist er einfach schüchtern und ihm ist es eher peinlich auf eure kindischen fragen zu antworten. und es nervt ihn nur er traut sich eben nicht zu kontern oder was zu sagen.

und wenn du schon weist das er eben ruhig ist und nichts drauf sagt ist das mobbing wenn man damit weiter macht.

Weil er Euch haushoch überlegen ist und sich nicht die Mühe machen will, sich irgendwelche "Konter" auszudenken.

Solche Art Kindereien sind nun einmal nicht Jedermanns Sache.

solche Kollegen wie euch braucht man nun wirklich nicht, die sich auf Kosten von schwächeren amüsieren. Die Hohlköpfe seit auf langer Sicht ihr. Irgendwann wirst du vielleicht das "Opfer" sein, weil es mit dem jetzigen langweilig wird und eure sog. Runde zerbrechen wird, dann setzen sich andere Hohlköpfe an die Spitze und mobben euch. Du kannst froh sein, dass ihr nicht unter meiner Regie arbeiten müsst, denn dann würden Abmahnungen und Kündigungen an solche Blitzbirnen wie euch versendet. Denk dran niemand ist unersetzbar auch du nicht.

Was möchtest Du wissen?