Warum esst ihr Fleisch (An die Leute die Fleisch essen)?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 4 Abstimmungen

Weil ich denke, dass ich ohne Fleisch wirklich nicht mehr leben könnte (Krankheit oder ähnliches) 50%
Weil ich das Thema lieber verdränge, als mich schlecht zu fühlen. 25%
Weil mir mein eigener Appetit wichtiger ist, als das Leben eines mir unbekannten Tieres. 25%
Weil ich mich noch nie mit dem Thema Fleischerzeugung auseinandergesezt habe. 0%
Weil ich die Bedingungen in Deutschland für gut genug halte 0%
Weil meine Religion es mir ausdrücklich erlaubt/es erwünscht. 0%
Weil ich denke, dass Tiere kein Empfinden wie Menschen besitzen. 0%

25 Antworten

Weil ich denke, dass ich ohne Fleisch wirklich nicht mehr leben könnte (Krankheit oder ähnliches)

Die Auswahlmöglichkeiten dieser "Umfrage" sind eher absurd und überschneiden sich so stark, dass manche wohl gleich viele Antworten ankreuzen könnten, gleichwohl sind sie so engstirnig verfasst, dass die wahren häufigen Gründe für Fleischkonsum gar nicht aufgeführt sind. ich habe mich daher für die einzige halbwegs passende Antwort entschieden. Tatsächlich sehr ich die Lage so:

  • PRIORITÄT 1: Es schmeckt mir einfach verdammt gut! Egal ob Steak, Fondue, Grillen, Braten, Frikadelle, Dattel im Speckmantel, Eisbein in Erbsensuppe, Schinken, Leberwurst und so weiter... ich liebe Fleischgerichte einfach über alles. Es ist ein ganz wesentlicher Faktor für Lebensqualität für mich und gehört einfach dazu.
  • PRIORITÄT 2: Ja, eine mangelfreie natürliche Ernährung mit einheimischen Lebensmitteln ist fleischfrei nicht möglich. Nur wer auf mit großem Energieaufwand importierte Algen, Sojaprodukte und dergleichen setzt, kann sich halbwegs ausreichend versorgen, und selbst da sind Mangelerscheinungen bei veganer Ernährung zu befürchten.
  • PRIORITÄT 3: Menschen sind Allesfresser und damit Fleischesser. Es ist artgerecht -- das, worauf Veganer bei Teiren so viel wert legen, scheinen sie bei der eigenen Art nicht zu berücksichtigen. Fleisch gehört dazu, ist natürlich und selbstverständlich. Tiere dürfen Teire essen und der Mensch ist auch nur ein Tier.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xScarax
10.12.2015, 00:11

"Eine mangelfreie natürliche Ernährung mit einheimischen Lebensmitteln ist fleischfrei nicht möglich." Das ist schlichtweg falsch, was bereits unzählige Studien (Stichwort China Studie) nachgewiesen haben. 

0
Kommentar von AppleTea
10.12.2015, 00:30

Das wollte ich auch eben schreiben. Noch etwas: Soja und Algen braucht man als Veganer auch nicht (Für was überhaupt Algen?? Das sind b12 analoga).

1
Kommentar von AppleTea
10.12.2015, 00:54

Das hat weder was mit Meinung, noch mit Diskussion zu tun. Warum fühlst du dich angegriffen? Keiner von uns sagte: Werd Veganer! Es war nur ne Info für dich, damit du es für die Zukunft eben besser weißt ;) B12 mit pflanzlichen Lebensmitteln zu decken ist nicht nur schwierig sondern tatsächlich unmöglich, daher muss das supplementiert werden :)

2
Weil ich denke, dass ich ohne Fleisch wirklich nicht mehr leben könnte (Krankheit oder ähnliches)

Weniger aber aus Angst vor einer Krankheit, viel eher weil es mir einfach schmeckt und mir meine Instinkte sagen wann ich Fleisch brauche.

Ich ernähre mich die meiste Zeit über vegetarisch. Butter, Milch, Käse und Ei esse ich gerne und oft, meist zum Frühstück. Hauptsächlich esse ich Salate. Aber manchmal muss Fleisch einfach sein.

Hackfleisch-Laibchen, Schnitzel, Gulasch, Spaggetthi Bolognese, Lasagne, ohne diese Gerichte möchte ich nicht leben müssen.

Es ist die menschliche Natur Fleisch zu verzehren, wir sind Omnivoren und auf Vitamine die nur im Fleisch in ausreichender Menge vorkommen angewiesen. Ersatzpräparate haben gesundheitliche Nebeneffekte, die ich nicht riskieren wollen würde.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
  • weil ich nicht supplementieren möchte und schlimmstenfalls einen Vitamin B12-Mangel und seine Folgen riskieren möchte
  • weil der Mensch generell omnivor leben darf
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

aufgrund der entsprechend vorgegebenen Antworten, die die aus Sicht eines Fleischessers möglichen Argumente (z.B. weil er/sie/es dies aus Gründen einer gesunden und ausgewogenen Ernährung tut, aufgrund des guten Geschmacks und der Esskultur usw.) gar nicht berücksichtigen, ist davon auszugehen, dass es bei dieser Umfrage scheinbar mal wieder um irgendwelche seltsamen Ideologien geht.

neue Religionsgemeinschaft? vegane Sekte? Weltretter? Tierschutzorganisation? Wäre doch schön, wenn man offen miteinander umgeht und nicht sein Ansinnen hinter einer Umfrage zu verschleiern versucht. Wer so vorgeht, hat normalerweise etwas zu verbergen, da er mit anderen nicht ehrlich umgeht  ;-)  :-)

LG Jürgen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

weil es mich nervt.

zu den vielen religionen, die allesamt irgendwelche essensvorschriften beinhalten, die vordergründig dazu da sind, dass man in den himmel kommt, und hintergründig nur dazu dienen, dass man sich mit menschen aus anderen religionsgemeinschaften nicht gut mischen kann (wo lernt man sich gut kennen, was macht man gern gemeinsam? kochen? essen?), kommen jetzt auch noch die vegetarier dazu.

wieder eine gruppe, mit der man in diesem sinne weniger gemeinsam anstellen kann (von den veganern fang ich gar nicht erst an)

ist doch toll. irgendwann sitzt jeder nur noch alleine zuhause, und schreibt seine hilferufe hier ins forum.

gratulation.

und fehlende empathie tieren gegenüber halte ich nicht für das derzeit dringendste problem dieser welt.
(ganz abgesehen davon, dass niemand einem löwen übelnimmt, wenn er sich mal einen reichen alten sack auf safari zum abendessen reisst. der hat unsere sympathie, es ist halt seine natur....)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AppleTea
10.12.2015, 00:24

Also ich weiß nicht welche Veganer du kennst aber wir (ich und Freunde) kochen sehr gerne, gehen auf Metal konzerte oder einfach so was trinken, und haben auch sonst jede Menge spaß. für was braucht man dafür tierisches?

1
Kommentar von AppleTea
10.12.2015, 13:06

Warum? Wenn wir Döner essen gehen, nehme ich einen veganen und mein Freund einen normalen. Bei unseren Freunden andersrum: sie nimmt den normalen und er den veganen. Ich versteh das Problem nich..

1
Kommentar von AppleTea
11.12.2015, 11:09

Na du scheinst mich und meinen Verlobten sowie meine Freunde sehr gut zu kennen. Du weißt ja über mein Leben besser bescheid als ich?! Unmöglich sowas! Nur weil ich sage, dass es bei uns so ist, muss es bei allen anderen auch so sein??? Hab ich NIIIIIIIEEE geschrieben. NIE NIE NIE. Klar soweit? Und ich erwarte gefälligst auch, dass auf der anderen Seite nicht behauptet wird, dass alle Veganer voller Hass sind und mit blicken töten, denn so ist es NICHT. Ich erwarte dahingehend eine Entschuldigung sonst melde ich deinen Beitrag! Sowas geht mir massivst auf die Eierstöcke! Kümmer dich lieber um deinen eigenen Kram

0
Kommentar von AppleTea
11.12.2015, 12:28

Dann hast du offensichtlich noch nicht alle meine Beiträge gelesen, sonst wüsstest du, dass das nicht richtig ist. Wenn ich irgendwo meine Meinung vertrete, ist es wohl naheliegend, dass der Satz mit "Ich" anfängt ;) da bin ich nicht die einzige, die das macht. Übrigens find ich es unhöflicher wenn man als erstes, wie die "Oberfleischis" hier, die Sätze mit Urteilen anfängt "DU hast", "DU kannst", "DU musst". Siehste mal wie unterschiedlich Menschen so sind..

0

Aus gesundheitlichen, ökologischen und ethischen Gründen esse ich Fleisch.

Eine gut geplante Mischkost mit ökologisch nachhaltig angebauten Lebensmitteln die hauptsächlich Regional und saisonal angebaut wurden ist nun mal die BESTE Ernährung für Mensch/Tier und die Umwelt. Also ohne Industriell verarbeitete Produkte oder Produkte aus fernen Ländern. Veganismus ist eine Sackgasse und lediglich ein Modetrend.

Für jede tierische Kalorie im Fleisch müssen bis zu 14 pflanzliche Kalorien verfüttert werden. Trotzdem gehen Mischköstler bei moderatem Verzehr von tierischen Lebensmitteln noch effizienter mit dem Ackerland um als Vegetarier. Der Grund dafür liegt in der Qualität der benötigten Fläche. Getreide, Kartoffeln und Gemüse können nur auf besonders hochwertigen Böden angebaut werden, deren Fläche begrenzt ist.
Wiederkäuer, wie Rinder, Kühe und Schafe, lassen sich dagegen auch auf Weiden halten, die nicht als Ackerland nutzbar sind. So benötigen Mischköstler zwar absolut gesehen mehr Fläche, aber ihr Bedarf an hochwertigem Ackerland ist geringer als bei Vegetariern.

http://www.umweltjournal.de/AfA_naturkost/13315.php

denn das Wichtigste ist Artenschutz.

Dass Menschen auf Fleisch verzichten hat meist mehrere Ursachen:

- einmal liegt das meist daran dass ein Mangel an wissen über Landwirtschaft zugrunde liegt.

- zudem ist es eine Folge von Natur entzug und einem Überkonsum an Disneyfilmen gepaart mit dauerberieselung von herzzerreisenden Tränenflimchen.

„dass Kinder und Jugendliche die Natur zu einer idyllischen, harmonischen Parallelwelt idealisieren, in der der Mensch nichts verloren hat. Bäume zu pflanzen ist gut, Bäume zu fällen ist böse, und der Jäger ist sowieso ein Mörder.“

In Studien wurde dies genauer untersucht:

Kindliche Verniedlichung der Natur, moralische Überhöhung des Schutz- und Pflegeanspruchs auf der Basis technischer Allmachtsfantasien, Berührungsverbote entgegen den eigenen Bedürfnissen und Schuldgefühle, wenn man ihnen doch nachgeht. Wie aber soll jemand, der die Natur nur mit schlechtem Gewissen betritt, ein angemessenes Verhältnis zu ihr entwickeln? Wie kann die zukünftige Generation lernen, besser mit ihr umzugehen, wenn sie sich schon im Kindesalter daraus zurückzieht?

Als aktuelles Beispiel für das "Bambi-Syndrom" wird mehrfach auf das Geschehen um den knuddeligen Eisbärennachwuchs im Zoo (und die Empörung, wenn der erwachsene Eisbär dann die Karpfen in seinem Wassergraben erlegt) verwiesen. Eine Folge dieses Natur subjektiv Naturentfremdung verniedlichenden Naturbildes ist die Ablehnung des Jagens oder des Baumfälens.

wanderforschung.de/files/bambikz1234003206.pdf

wanderforschung.de/files/naturentfremdung1226843289.pdf

um das kurz zusammen zu fassen: BAMBI wird nachgezüchtet Tiere in freier Natur nicht. Der Veganer/vegetarier legt also völlig willkürlich eine grenze welches Lebewesen leben und welches sterben muss.

diese Naturentfremdung bringt noch weitere Krankheiten mit sich:

Psychisch Erkrankte werden häufiger Vegetarier

Menschen mit Depressionen, psychosomatischen Beschwerden, Angst- oder Essstörungen verzichten oft auf Fleisch

http://www.welt.de/gesundheit/psychologie/article112546292/Psychisch-Erkrankte-werden-haeufiger-Vegetarier.html

Es gibt also KEINEN vernünftigen Gründ komplett auf Fleisch zu verzichten. nur weil sich einige ihre ernährung zur Quasireligion erhoben haben ist kein Grund

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xScarax
10.12.2015, 23:02

"Der Veganer/vegetarier legt also völlig willkürlich eine grenze welches Lebewesen leben und welches sterben muss" DAS ist ja wohl das lächerlichste, was ich in dem Zusammenhang jemals gelesen habe! Wir entscheiden gar nichts, im Gegenteil: wir lassen die Natur regulieren.

0
Kommentar von AppleTea
11.12.2015, 12:40

Ich frag mich immer wieder warum du alle in eine Schublade steckst.. Es gibt natürlich veganer die behaupten, dass kein Lebewesen für sie sterben muss. Dass das kaum möglich ist, sollte jedem klar sein. Das heißt aber doch nicht, dass alle das so sehen! Mir ist bewusst, dass Tiere beim Ackerbau sterben und ich habe es NIIIIEEE bestritten! Ich habe lediglich gesagt, dass es wesentlich weniger Tiere sind die sterben und leiden und das ist für mich Grund genug, vegan zu leben. Bei der Meinung bleib ich auch weiterhin. Jetzt hör bitte auf, alle Veganer in eine Schublade zu stecken.

1
Kommentar von AppleTea
11.12.2015, 18:41

Wen meinst du?

0

Es ist erschreckend, wie hier einige Hobby-Mediziner, -Psychologen, -Biologen usw. mit Halbwissen um sich schmeißen und diese als Fakten ausgeben. 
Die Frage war doch einfach nur: warum esst ihr Fleisch? Leider eskalieren solche eigentlich simplen Dinge immer in extreme Rechtfertigungsausbrüche, wo ich mich frage, warum? Getroffene Hunde bellen? ;-) 
Ich esse seit 5 Jahren kein Fleisch/Fisch, habe übrigens beste Werte ohne Nahrungsergänzung, kann 3 x im Jahr problemlos Blutspenden gehen (Eisenwert!) und bin weder depressiv noch gehöre ich einer Sekte an.
Traurig, dass sich so viele "Fleischesser" durch die momentane Veggie-Welle bedroht fühlen (hey, die Welt könnte ja ein Stück besser werden!) und eine positiv ausgerichtete Bewegung mit z.T. unterirdischen Argumenten niedermachen. Und dann wird uns vorgeworfen, wir missionieren! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wickedsick05
10.12.2015, 23:28

misionieren ist einseitige Argumentation bestückt mit Lügen das trifft z.b. die China Study sehr gut schreibt sogar die Vegane gesellschaft:

http://vegane-gesellschaft.de/archives/61-Die-China-Study-und-die-Unkritischen.html

Dass es hier eskaliert liegt einzig und alleine daran dass sich auch teils Vegetarier hier zu wort melden die die Wahrheit nicht vertragen und dann mit scheinargumenten wie der China Study kommen und meinen dies sei ein Beweis dabei sind das nur Hypothesen....

1
Kommentar von Omnivore08
11.12.2015, 00:26

Du scheinst Hobby-Weltverbesserer zu sein, denn das:

Traurig, dass sich so viele "Fleischesser" durch die momentane Veggie-Welle bedroht fühlen (hey, die Welt könnte ja ein Stück besser werden!) und eine positiv ausgerichtete Bewegung

stimmt nicht!

Vegetarismus ist weder was für die Welt besser, noch ist sie positiv ausgerichtet.

Ich halte den politischen Vegetarismus/Veganismus für eine sehr gefährliche Ideologie.

1

Da ich mich für Selbstversorgung interessiere, habe ich  auf diversen Bauernhöfen gearbeitet und dabei vieles gelernt und gesehen. Aus meiner Sicht ist eine artgerechte, biologische Tierhaltung in einem kleinen bis mittelgroßen Betrieb vertretbar. Ich esse wenig Fleisch, aber wenn, dann schaue ich halt, wo es herkommt. Ich habe z.B. auch eigene Hühner. Ab und zu wird auch hier ein Tier geschlachtet. Ich finde das natürlich, auch wenn ich die Veganer verstehen kann, habe ich mich ebend so entschieden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Weil mir mein eigener Appetit wichtiger ist, als das Leben eines mir unbekannten Tieres.

Na so wirklich passt keine Antwort. Fakt ist doch: der Mensch ist Allesfresser. Tiere sind gute Proteinquellen, sie bieten uns Vitamine und Minerale. Ihr Leder und ihre Wolle bieten uns Kleidung, ... usw.


Ich halte natürlich nichts von Massenhaltung. Ich esse auch nicht übermäßig viel Fleisch. Aber warum sollte ich es nicht tun? Weil dafür ein Tier sterben muss? Es sind nunmal Nutztiere und wer auf die Herkunft achtet, weiß auch, dass das Tier gut behandelt wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xScarax
09.12.2015, 23:49

Und wer hat festgelegt, welche Tiere sogenannte "Nutztiere" sind?

0
Kommentar von fhuebschmann
10.12.2015, 00:11

Ich esse nur Tiere aus Massentierhaltung, ist doch voll gemein glückliche Tiere zu schlachten.

3

Deine Antworten - mit Verlaub - sind allesamt Mist! Alle nicht zutreffend!

Bist du Veganer?

Also....um deine Frage zu beantworten:

Ich esse Fleisch, weil ich einer Spezies angehöre, die Fleisch nun mal als natürliches Grundnahrungsmittel hat.

Fleisch gibt mir mir Energie und viele wichtige Nährstoffe (Vitamine, Mikro- und Makronährstoffe). Ich bin nun mal kein Kaninchen!

Ich esse Fleisch, weil es keinen einzigen Grund gibt auf Fleisch zu verzichten.

Außerdem ist Fleisch die einzige Möglichkeit eine gesunde Landwirtschaft zu betreiben. Fleisch kann auf der ganzen Welt erzeugt werden. Obst und Gemüse hingegen wächst nicht überall und immer gleich gut. Deswegen ist Deutschland auch ein riesiger Obst- Und Gemüseimpoteur. Fleisch kann regional erzeugt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Erdpfote
11.12.2015, 17:49

1. Nö Vegetarier.

2.Was ist mit dem Grund, das Tiere Schmerzen und Emotionen verspüren können und es heutzutage locker möglich ist auf Fleisch zu verzichten?

0
Kommentar von AppleTea
11.12.2015, 18:35

Warum fragst du ihn/sie ob er/sie Veganer ist, wenns dir egal ist?? Das macht keinen Sinn. Wie als würdest du fragen "Was kostet das Handy?" und der Verkäufer dir sagt "10€" und du dann sagst du "Mir doch egal!"..

0

Ich esse Fleisch, weil es zum Menschen gehört.
Der Menschliche Körper benötigt tierische Eiweisse und Fette, genau so wie Vitamine von Frucht und Gemüse.
Ich persönlich schaue aber darauf woher das Fleisch kommt. Denn das Billigfleisch aus dem Discounter ist a) schlechte Qualität und b) was ich nich schlimmer finde, aus Massentierhaltung wo der Züchter sich ein Dreck um die Tiere kümmert, sie können sich nicht bewegen weil sie in so engen Käfigen sind und bis zum Zeitpunkt der Schlachtung kein Sonnenlicht sehen können. Also die pure Hölle für Tiere.
Geht lieber mal zum ördlichen Metzger von wo ihr wisst woher die Kühe, Schweine ect. kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AppleTea
10.12.2015, 12:57

Der Mensch benötigt keine tierischen Eiweiße und Fette. Nur zur Info

0
Kommentar von AppleTea
10.12.2015, 18:02

Das hat trotzdem weder mit Eiweißen noch mit Fetten zu tun.. Übrigens gehst du mit dem Fleisch nur einen Umweg, denn die Tiere bekommen das Zeug ebenfalls künstlich ;) fail deinerseits.

0
Kommentar von DahliaDieKatze
10.12.2015, 21:32

Ok, bitte nich so aggressiv. Jede Seite hat irgendwo recht und jeder einzelne hat das Recht selbst zu entscheiden was er und wie viel ist. Wenn Vegetarier/Veganer ohne Fleisch leben wollen, dann dürfen sie das. Natürlich, es gibt in der Fleischindustrie eine menge Mängel (sanft ausgedrückt) aber dennoch darf man sich auch für das Fleisch entscheiden.

1

Den wichtigsten Abstimmungspunkt hast du vergessen:

O  Weil es zur normalen und artgerechten Ernährung des Menschen gehört, wir sind Allesfresser und Fleisch ist einer der Bestandteile unserer Ernährung.

Hiermit drücke ich diesen Button!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von monara1988
10.12.2015, 15:11
Weil es zur normalen und artgerechten Ernährung 
des Menschen gehört, wir sind Allesfresser und
Fleisch ist einer der Bestandteile unserer
Ernährung.

Genau SO ist es!^^

2

Es ist ziemlich lecker.. Sicher stimmt mich es traurig wenn ich an die schlachtung verschiedener tiere denke, jedoch, wenn ich alleine aufhöre fleisch zu essen wird das auch nicht weniger mit der schlachtung.. Da müssen schon alle aufhören und das wird leider nie der fall sein..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AppleTea
11.12.2015, 12:42

Der Link war ja auch nicht für dich gedacht, sondern für Sandra. Es denken nicht alle so wie du!

0

Weil es mir schmeckt und ich mir dieses Essen nicht von irgendwelchen Vegetariern schlecht reden lasse, die meinen mich ,,missionieren'' zu müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Evolution machte uns zu dem was wir sind💪🏼 hätte der Mensch nicht eines Tages angefangen zu Jagen und Fleisch zu essen, hätte sich unser Hirn niemals so weit entwickelt wie es heute der Fall ist. Manche Dinge sind einfach von der Natur so festgelegt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AppleTea
10.12.2015, 01:14

Nach der Logik müssten Krokodile die Intelligentesten Lebewesen sein..

0
Kommentar von alihmn
10.12.2015, 01:17

Krokodile fressen meines Erachtens nach keine Pflanzen & besitzen auch nicht die optimalen Vorraussetzungen für intelligentes Leben

2
Kommentar von AppleTea
10.12.2015, 01:35

Eben! Sie fressen Fleisch! Nach deiner Logik hat sich unser Hirn nur wegen des Fleisch essens so entwickelt. Hast du oben geschrieben ;)

0
Kommentar von alihmn
10.12.2015, 10:23

Die höhere Menge an Eiweißen die der, bis dahin vegetarische, Mensch mit dem Fleisch aufnahm ermöglichte erst den Ausbau des Gehirns und somit die intellektuelle Weiterentwicklung.

Ich habe nicht gesagt dass nur durch Fleisch diese Entwicklung kam, sondern durch die zusätzliche Ernährung mit Fleisch.

0

Ich esse fleisch weil es mir sehr gut schmeckt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fleisch esse ich nicht so gerne. Lieber esse ich Fleischprodukte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schmeckt super und enthält wichtige Vitamine oder so n Zeugs :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil es Human ist . Menschen sind "alles Fresser" in zu "alles" gehören auch Fleisch hantige Produkte . Also seit Human esst nicht vagen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AppleTea
10.12.2015, 00:25

Dann müsste er nach der Logik sein Fleisch roh essen und mit sämtlichen Innereien, wie alle Tiere die auch Fleisch essen.

0
Kommentar von fremdgebinde
10.12.2015, 05:15

Der Mensch ist kein Allesfresser

0
Kommentar von AppleTea
10.12.2015, 13:08

Wie viele Menschen essen ihr Fleisch roh und ungewürzt? Eben.. die wenigsten.

0

Weil es schmeckt :)
Zum Beispiel jetzt im Winter eine Bratwurst in der Semmel ! Mhmmmm..... Lecker !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?