Warum essen Muslime kein Schweinefleisch?..      (Islam)

16 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

es ist so, für uns muslime sind schweine unrein

es ist darüber hinaus wissenschaftlich bewiesen, dass der verzehr von schweinefleisch schlimme bandwürmerarten mit sich ziehen kann. selbst normale kochtemperaturen können diese eier nicht vollständig abtöten. das hängt damit zusammen dass das schwein eines der schmutzigsten tiere ist.

wenn aber eine sache generell für uns schlecht ist, dann muss es ja nicht nur schlechte eigenschaften haben oder?

das schwein lebt und gedeiht im schmutz und isst ein allesfresser. deshalb ist es ein idealer müllentsorger verstehst du?:-)

mit all den dingen die allah erschaffen hat, bezweckt er auch was.

unterm strich zählt für uns aber nur die anweisung aus dem koran, dass schweinefleisch verboten ist:

"Verboten ist euch das Verendete sowie Blut und Schweinefleisch und das, worüber ein anderer als All�?hs Name angerufen wurde; das Erdrosselte, das zu Tode Geschlagene, das zu Tode Gestürzte oder Gestoßene und das, was Raubtiere angefressen haben, außer dem, was ihr geschlachtet habt, ferner das, was auf einem heidnischen Opferstein geschlachtet worden ist, und ferner (ist euch verboten), dass ihr durch Lospfeile das Schicksal zu erkunden sucht." 5:3


P.S.: nicht nur der koran verbietet schweinefleisch sondern auch die bibel:

"Und ein Schwein spaltet wohl die Klauen, aber es wiederkäut nicht; darum soll's euch unrein sein." 3.Mose 11:7

und

"das Schwein, ob es wohl die Klauen spaltet, so wiederkäut es doch nicht: es soll euch unrein sein. Ihr Fleisch sollt ihr nicht essen, und ihr Aas sollt ihr nicht anrühren" 5. Mose 14:8

das mit dem verbot im christentum wusste ich ja garnicht. warum übergehen die christen dann so ein gesetz?

0
@eurofuchs2

Du findest es entwicklungsfähig, wenn man sich ungesunde Dinge antut? ok ...

0
@zindagi007

DH- Top erklärt! Meine beste Freundin ist auch Muslima, sie hat mir auch erzählt und erklärt, dass das Schwein unrein ist. Seitdem esse ich KEIN Schweinefleisch mehr und ich lebe noch...=) Mein Bio-lehrer hat damals auch gesagt, dass die Muslime nicht unrecht damit haben...

0
@Leonie88

Das ist eine sehr gute erklärung DH! Ich persönlich esse selten schweinefleisch, da es mir einfach nicht schmeckt. In Sachen wue Wurst oder aufschnitt esse ich es allerdings. Das hat allerdings weniger mit der unreinheit zu tun, wie gesagt, es schmeckt mir einfach nicht so gut.

0

"es ist darüber hinaus wissenschaftlich bewiesen, dass der verzehr von schweinefleisch schlimme bandwürmerarten mit sich ziehen kann."

Ähh, das stimmt zwar, aber es trifft auf Rindfleisch, Ziegenfleisch und Schaffleisch noch stärker zu. Das kommt weil das Schwein ein Allesfresser ist, der auch Aas isst. Das Immunsystem von Schweinen ist besser als das der reinen Pflanzenfresser, deshalb erkranken Schweine auch seltener an Würmern. Heutiges Schweinefleisch ist weniger belastet als das der anderen oben genannten Tiere.

0
@manal89

Und was ist draus geworden? Nichts als heiße Luft mit der Schweinegrippe! Hab ich selbst gehabt. 4 Tage Krankfeiern; ja und? Aber BSE (auf den Menschen übertragbare Gehirnerkrankung) gibt es immer noch.

http://www.bfr.bund.de/cm/208/anhebungderaltersgrenzefuerbse_tests.pdf

O.k. ALLES Panikmache. Schweinegrippe ist für gesunde Menschen keine wirklich schlimme Krankheit und der Rinderwahnsinn ist nur auf einige wenige genetisch dispositionierte Menschen übertragbar, aber auch junge Kühe können BSE haben und übertragen, nur kann man es bei denen noch nicht nachweisen.

Soll doch jeder essen, was er mag und weglassen, was er nicht mag. Ich persönlich mag z.B. keine Schnecken.

0
@FreundGottes

@FreundGottes

niemand hat ja geleugnet, dass auch bei anderen tieren bandwürmer etc vorkommen können;-)

ich bin mir sicher, wenn die tiere anständig gehalten werden nimmt dieses risiko ab

und es wurde ja auch nicht behauptet, dass jeder der schwein isst an bandwürmern leidet oder so^^

unterm strich zählt für die muslime die anweisung im koran. der verzehr von schweinefleisch ist und bleibt verboten!

und jeder der behauptet, dass das nur früher war wegen der lagerung und man heutzutage schweinefleisch ohne probleme frisch halten kann, hat keine ahnung^^

allah ist allwissend, glaubt derjenige der das behauptet allen ernstes allah hätte vor 1400 jahren nicht gewusst dass wir im jahr 2010 kühlschränke haben werden?! das ist einfach nur absurd...

allah bezweckt mit allem etwas! manchmal ist es selbst für uns menschen schwer das alles zu verstehen:-)

1

Purer religös motivierter Unsinn. Die Ursache für diese Regel ist vollkommen ohne Religion erklärbar!

1
@DerLiberale

@DerLiberale

ich hab mir mal deine antwort durchgelesen aber ich versteh nicht wie du deine erklärung begründest?

weil mensch und schwein konkurrenten sind, essen muslime kein schwein oder wie???

was ist denn da bitte für eine "logik" dahinter?^^

0
@Fragensteller93

@Fragensteller93 DerLiberale meint folgendes: Auf Grund des Bevölkerungswachstums wurden aber immer mehr Wälder gerodet, um Ackerland zu gewinnen. So wurde die Schweinehaltung in dieser heißen Gegend zunehmend unökonomischer, denn Schweine sind zwar Allesfresser, können im Gegensatz zu Wiederkäuern aber keine Pflanzen mit hohem Zellulosegehalt verdauen, also kein Gras. Als Haustiere müssen sie mit Getreide oder anderen Feldfrüchten gefüttert werden, wodurch sie, im Unterschied zu den Wiederkäuern, zu Nahrungskonkurrenten der Menschen werden. Im Gegensatz zu Rindern sind Schweine auch nicht als Zugtiere geeignet, sie sind keine Reittiere, sie lassen sich nicht melken, und ihr Fell ist weniger vielseitig verwertbar. Ihre Haltung war damit laut Harris unter Kosten-Nutzen-Gesichtspunkten ab einem bestimmten Zeitpunkt unökonomisch und daher unerw„Wäre der hygienische Aspekt die Hauptursache für das Verbot, dann müsste Rindfleisch noch dringender verboten werden, da es einen Parasiten enthalten kann, der die tödliche Krankheit des Milzbrandes hervorruft, während die Folgen einer Trichinenkontamination weniger schwerer Natur sind (…)“.[20]

ünscht.[21] ...

aus

http://de.wikipedia.org/wiki/Nahrungstabu

0

hey hey ich verstehe das nicht, warum sollte ich auf Schweinefleisch verzichten nur weil es im Koran steht? Schweine sind doch intelligente und auch saubere Tiere. Es wird von Teufelszeug gesprochen, was die Ungläubigen essen und in der Hölle deshalb landen werden. Warum sollte ein Tier das Schwein solch eine Kraft besitzen um über Hölle und Paradies zu entscheiden? Was hat sich Mohammed lob uüber ihn dabei Gedacht es in den heiligen Koran zu schreiben? Warum nicht Esel? Hab schon öfters Schweinefleisch gegessen und es ist einfach köstlich. Sehr zartes und süssliches Fleisch, einfach lecker. Ich versteh den Gedanken hinter der Regel nicht im Koran, warum wird sich über solche Sachen überhaupt Gedanken gemacht? Sollte das Schweinefleisch vielleicht einfach nur dazu dienen um zwischen Gläubigen Muslimen und Ungläubigen zu unterscheiden? Eine Art Erkennungssymbol? Ich versteh es nicht, allerdings habe ich für mich entschlossen diese Regel einfach zu boykottieren. Wenn Allah mich lieb, dann wird er es verkraften. Andernfalls wäre er ja ziemlich grausam. xoxo <3

0
@azsha

Hallo, wie schon oben erwähnt ist es unwichtig weshalb es verboten wurde. Glauben basiert nicht auf "wissen", wenn etwas im Koran steht dann muss es so hingenommen werden. Begründungen sind hier unwichtig. Für einen Glauben ist keine Begründung nötig. Ich respektiere euren Glauben, aber meine lieben muslimischen Freunde wenn ich das erste Kommentar oben lese in dem eben versucht wird zu "begründen" weshalb es verboten wurde bekomme ich das KO*ZEN. Wieso versucht ihr zu begründen das Schweinefleisch ungesund ist und dies und das? Fast jedes Fleisch hat seine ungesunden Seiten. Aber nein es wird über Schwein abgelästert eben weils verboten wurde und genau das nervt mich richtig. Wenn ihr glaubt das Schwein ist unrein, fein, von mir aus. Aber versucht nicht es zu begründen dann kommen immer irgendwelche Gründe raus die total fehl am Platze sind. Ich finde das total Schwachsinnig, lasst die Leute machen was sie wollen. Ich sage euch auch nicht ihr sollt Schweinefleisch essen weil es diesen und jenen Nährstoff besitzt. Zu dem Thema in der Bibel möchte ich noch Anmerken das hier unterschieden werden muss. Das was er im oberen Kommentar erwähnte steht im "alten" Testament. Das alte Testament wurde für die Christen durch Jesus erfüllt weshalb die Gesetze des alten Testaments für diese nicht gelten. Es kann eher als Geschichtsbuch angesehen werden. Für Muslime ist das genau der Punkt an dem gesagt wird die Bibel(neue Testament) wurde einfach von Menschen so abgeändert wie es ihnen passt und damit es einfacher ist. Über Glauben kann man unendlich lange Diskutieren eben weil es keine "Beweise" gibt. Glaube basiert nunmal auf Glauben und nicht auf Logik&Wissen. Wenn man anfängt jedes Gesetz, jeden Satz, jedes Wort zu hinterfragen dann ist man ganz sicher nicht mehr Gläubig, meine Meinung.

MfG

0

Der Islam hat es von den Judentum übernommen, weil es eine Notwenigkeit gab, man kann das heutige , nicht mit dem damaligen vergleichen!
Im Judentum ging es wie genannt um die extremen Speisevorschriften für die extremen Umgebungen!

Alle Gläubigen verhalten sich wie die Affen im Käfig, die den anderen daran hintern wollen die Banane an der Decke zu Greifen!
Nur niemand weiß mehr warum, man den anderen schlägt!
Man macht es einfach!

Sprich man hat aus dem Islam eine du sollst nur hören und folgen Sache gemacht, anstatt einen Dialog und einen Austausch - nur findet kein Austausch mehr statt, wenn wir alle so sind, wie man es hier und da möchte-
Alle sollen Christen oder Muslime sein , oder oder oder

Am Ende hat der eine vom Anderen abgeschrieben und es über die Generationen ist zu viel Stille Post gewesen, damals hat man das nicht Wissenschaftlich begründet, denn die Erkenntnisse stammen aus der modernen Medizin, und am Ende ist es ein Hausschwein, sprich seine Reinheit hängt von dem ab, was ihn die Menschen zu essen geben und wie diese Tiere gehalten werden.

Diese Tabus, dienen rein für die Psyche, ich esse kein schwein, ich bin was besseres, wie die Vegetarier oder Vegan, anti Raucher und und und.

Man meint man müsse seine Überlegenheit allen anderen zeigen und versucht zu missionieren, bzw so zu tun, als hätte man für den kleinen Bruder oder Schwester - was übrig. Aber bedauert, dass der / die andere kein Moslem sind, egal ob nun wahrhaftig oder nicht!

Es geht hier eher um ein Wettbewerb anstatt um reflektion oder ähnlichem!

es ist komplett bescheuert Postum (im nachhinein) wissenschaftliche Erkenntnisse aus der moderne um eine Jahrtausende alte Regel zu begründen!

Nur dies zu hinterleuchten, würde bedeuten, dass man etwas in Frage stellen muss, nicht was der Prophet gesagt hat,
sondern was die Tradition abverlangt - nun ist also die Frage - willst du Traditionen oder die Urform des Islam und die Idee dahinter verstehen?
Ich bin für die Urform und für das verstehen und nicht für die Traditionen der Mächtigen , die Mächtigen, sind nicht interessiert an der Auifklärung, sondern an der Verklärung, damit die Schafe schön dem Hirten folgen!

Wenn Gott nicht wollte, dass es das Schwein gibt, wäre es nicht da!
Wie kann man Gottes Schöpfung unrein nennen?
Merkt ihr eigentlich auf welchen seichtem Niveau - das hier gerade abläuft.

Unrein kann es nicht sein, dass was hier besser getroffen wäre, nicht empfohlen , unter gewissen Aspekten, welche in der Massentierhaltung liegen dürften und somit alle Haram sein müssten!
Denn dadurch leben die tiere auch in ihrem Kot etc

Aber wie gesagt, allein das Niveau - ist einfach schrecklich - mit der man an die Sache ran geht.

Mund halten und stur folgen was im Quran steht, auch wenn es aus einer Zeit und Gegend stammt, mit der wir heute wenig zu tun haben!

„Alle Tiere, die gespaltene Klauen haben, Paarzeher sind und wiederkäuen, dürft ihr essen. […] Ihr sollt für unrein halten das Wildschwein, weil es zwar gespaltene Klauen hat und Paarzeher ist, aber nicht wiederkäut. Ihr dürft von ihrem Fleisch nicht essen und ihr Aas nicht berühren; ihr sollt sie für unrein halten.“

 

3. Buch Mose 11

„Verboten hat Er euch nur (den Genuss von) natürlich Verendetem, Blut, Schweinefleisch und dem, worüber etwas anderes als Allah angerufen worden ist. Wenn aber jemand (dazu) gezwungen ist, ohne (es) zu begehren und ohne das Maß zu überschreiten, so trifft ihn keine Schuld; wahrlich, Allah ist allverzeihend, barmherzig.“

 

Koran 2, 173

 

0

Ein Schwein ist Garn nicht so schmutzig, wie es gerne hingestellt wird. Es suhlt sich im Schlamm, was zur Reinigung dient.

Ein Schwein ist ein Allesfresser, genauso wie er Mensch. Würmer haben Ziegen, Hammel, Schafe, Rinder mehr als ein Schwein. Z. B. Rinderbandwurm.

Wären die Schweine so gefährlich für den menschlichen Verzehr, dann müssten fast alle täglich ein Problem mit Würmern haben. Das aber ist nicht der Fall.

Wir leben heute in einer anderen Zeit und die Tiere werden anders gehalten, als das früher der Fall gewesen ist. Früher wurde dem Schwein alles hingeworfen, was es dann auch frass. Heute ist die Fütterung ein andere.

Vielleicht sollte man mal anfangen umzudenken und althergebrachte, unbewiesene Behauptungen ausser acht lassen.

Ich kenne Muslime die auch Schweinefleisch essen und die werden von niemanden bestraft. Nicht jetzt und auchnicht später.

0

So richtig weiß das niemand. Zu Zeiten Mohameds gab es keine Kühlschränke. Da verendete schon mal der ein oder Andere. Heute würde Mohamed das sicher nicht mehr aufrecht halten können.

Wenn Schweinfleisch so giftig ist, dann verstehen ich nicht, dass die Menschen der westl. Welt, die Schweinefresser im Durchschnitt 10 Jahre alter werden und 8 IQ schlauer sind, als die Orientalen. 

Die meisten Muslis leben nach einem Buch, welches den Verzehr von Schweinefleisch untersagt. Das selbe Buch untersagt auch den Genuss von Alkohol, Nikotin und anderen Genussmitteln. Die aller meisten nehmen sich aber nur die Sache mit dem Schweinefleisch zu Herzen. Die anderen Verbote werden ignoriert. Was aber auch hoch im Kurs steht sind versprochene Eheschliessungen, auch mit Verwanten und natürlich den eigenen Glauben in die Welt hinaus zu tragen um ihn dort zu verkünden.

Mohamed war ein weiser Mann auf der Höhe des Wissens seiner Zeit. Zur damaligen Zeit konnte Schweinefleisch nicht so gut konserviert werden, wie Rinder-, Schafs- oder Ziegenfleisch. Heutzutage, mit Rinderwahnsinn und Kreuzfeld-Jakob (haben auch junge Rinder, lässt sich nur nicht bei denen schon nachweisen) würde Mohamed wahrscheinlich das Essen von Rindsfleisch verbieten.

@manal89

Und was ist draus geworden? Nichts als heiße Luft mit der Schweinegrippe! Aber BSE (auf den Menschen übertragbare Gehirnerkrankung) gibt es immer noch.

http://www.bfr.bund.de/cm/208/anhebungderaltersgrenzefuerbse_tests.pdf

O.k. ALLES Panikmache. Schweinegrippe ist für gesunde Menschen keine wirklich schlimme Krankheit und der Rinderwahnsinn ist nur auf einige wenige genetisch dispositionierte Menschen übertragbar. Soll doch jeder essen, was er mag und weglassen, was er nicht mag. Ich persönlich mag z.B. keine Schnecken.

0

Was möchtest Du wissen?