Warum essen Muslime kein Schweinefleisch?..      (Islam)

... komplette Frage anzeigen

27 Antworten

es ist so, für uns muslime sind schweine unrein

es ist darüber hinaus wissenschaftlich bewiesen, dass der verzehr von schweinefleisch schlimme bandwürmerarten mit sich ziehen kann. selbst normale kochtemperaturen können diese eier nicht vollständig abtöten. das hängt damit zusammen dass das schwein eines der schmutzigsten tiere ist.

wenn aber eine sache generell für uns schlecht ist, dann muss es ja nicht nur schlechte eigenschaften haben oder?

das schwein lebt und gedeiht im schmutz und isst ein allesfresser. deshalb ist es ein idealer müllentsorger verstehst du?:-)

mit all den dingen die allah erschaffen hat, bezweckt er auch was.

unterm strich zählt für uns aber nur die anweisung aus dem koran, dass schweinefleisch verboten ist:

"Verboten ist euch das Verendete sowie Blut und Schweinefleisch und das, worüber ein anderer als All�?hs Name angerufen wurde; das Erdrosselte, das zu Tode Geschlagene, das zu Tode Gestürzte oder Gestoßene und das, was Raubtiere angefressen haben, außer dem, was ihr geschlachtet habt, ferner das, was auf einem heidnischen Opferstein geschlachtet worden ist, und ferner (ist euch verboten), dass ihr durch Lospfeile das Schicksal zu erkunden sucht." 5:3


P.S.: nicht nur der koran verbietet schweinefleisch sondern auch die bibel:

"Und ein Schwein spaltet wohl die Klauen, aber es wiederkäut nicht; darum soll's euch unrein sein." 3.Mose 11:7

und

"das Schwein, ob es wohl die Klauen spaltet, so wiederkäut es doch nicht: es soll euch unrein sein. Ihr Fleisch sollt ihr nicht essen, und ihr Aas sollt ihr nicht anrühren" 5. Mose 14:8

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von zindagi007
11.10.2010, 22:48

hübsch ...

0
Kommentar von envi0414
11.10.2010, 22:51

das mit dem verbot im christentum wusste ich ja garnicht. warum übergehen die christen dann so ein gesetz?

0
Kommentar von FreundGottes
13.10.2010, 15:18

"es ist darüber hinaus wissenschaftlich bewiesen, dass der verzehr von schweinefleisch schlimme bandwürmerarten mit sich ziehen kann."

Ähh, das stimmt zwar, aber es trifft auf Rindfleisch, Ziegenfleisch und Schaffleisch noch stärker zu. Das kommt weil das Schwein ein Allesfresser ist, der auch Aas isst. Das Immunsystem von Schweinen ist besser als das der reinen Pflanzenfresser, deshalb erkranken Schweine auch seltener an Würmern. Heutiges Schweinefleisch ist weniger belastet als das der anderen oben genannten Tiere.

0

So richtig weiß das niemand. Zu Zeiten Mohameds gab es keine Kühlschränke. Da verendete schon mal der ein oder Andere. Heute würde Mohamed das sicher nicht mehr aufrecht halten können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Judentum und im Islam ist der Verzehr von Schweinefleisch verboten:

.

Alle Tiere, die gespaltene Klauen haben, Paarzeher sind und wiederkäuen, dürft ihr essen. […] Ihr sollt für unrein halten das Wildschwein, weil es zwar gespaltene Klauen hat und Paarzeher ist, aber nicht wiederkäut. Ihr dürft von ihrem Fleisch nicht essen und ihr Aas nicht berühren; ihr sollt sie für unrein halten. (3. Buch Mose 11)

.

Verboten hat Er euch nur (den Genuss von) natürlich Verendetem, Blut, Schweinefleisch und dem, worüber etwas anderes als Allah angerufen worden ist. Wenn aber jemand (dazu) gezwungen ist, ohne (es) zu begehren und ohne das Maß zu überschreiten, so trifft ihn keine Schuld; wahrlich, Allah ist Allverzeihend, Barmherzig. (Koran 2,173)

.

Spätestens seit dem 12. Jahrhundert wurde versucht, diese Verbote mit der „unreinen“ Lebensweise von Schweinen zu begründen, wie sie bei nicht artgerechter Haltung auftritt. So schrieb Moses Maimonides, jüdischer Leibarzt des Sultans Saladin: „Wenn das Gesetz das Schweinefleisch verbietet, so vor allem deshalb, weil die Lebensgewohnheiten und die Nahrung des Tiers höchst unsauber und ekelerregend sind. […] Das Maul eines Schweines ist so schmutzig wie der Kot selbst.“

.

Ein moderner Erklärungsversuch (Marvin Harris) geht von ökologischen und ökonomischen Faktoren aus: In den Ländern des Nahen Ostens und Nordafrikas gingen die vormals ausgedehnten Wälder in der Zeit um 2000 v. Chr. durch Holzeinschlag, Erosion und die Vergrößerung der Ackerbauflächen auf nur noch kleine Restbestände zurück. Dadurch verloren die Schweine, die bis dahin in Eichen- und Buchenwäldern Nahrung, Schatten und feuchten Schlamm zum Suhlen fanden (sie besitzen keine Schweißdrüsen), ihre ökologische Nische und wurden zum Nahrungskonkurrenten des Menschen, der mit Getreide und dem knapp gewordenen Wasser hätte versorgt werden müssen. Anstelle der Schweine, die unter den veränderten Lebensbedingungen nur schwer und nicht mehr rentabel zu halten waren und sich durch den Wassermangel in ihrem Kot wälzen mussten, setzte sich die Haltung von Rindern, Schafen und Ziegen durch, die sich als Wiederkäuer von für Menschen unverdaulichen Pflanzen ernähren und besser an Hitze und Wassermangel angepasst sind. Zu dieser Zeit begann auch der Verzehr von Schweinefleisch zunehmend verpönt und mit religiösen Verboten belegt zu werden, so in Phönizien, Babylonien und Ägypten, später bei den Juden und schließlich bei den Muslimen.

.

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Schweinefleisch#Religi.C3.B6se_Schweinefleischverbote

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fragensteller93
11.10.2010, 23:53

@Arachnoidea

"Im Judentum und im Islam ist der Verzehr von Schweinefleisch verboten"

und deshalb auch im christentum, denn jesus sagt in der bibel:

"Ihr sollt nicht wähnen, daß ich gekommen bin, das Gesetz oder die Propheten aufzulösen; ich bin nicht gekommen, aufzulösen, sondern zu erfüllen." Matthäus 5:17

jesus möchte die alten gesetze nicht auflösen! dazu zählt auch die anweisung um alten testament, schwein ist verboten!:-)

0

Die meisten Muslis leben nach einem Buch, welches den Verzehr von Schweinefleisch untersagt. Das selbe Buch untersagt auch den Genuss von Alkohol, Nikotin und anderen Genussmitteln. Die aller meisten nehmen sich aber nur die Sache mit dem Schweinefleisch zu Herzen. Die anderen Verbote werden ignoriert. Was aber auch hoch im Kurs steht sind versprochene Eheschliessungen, auch mit Verwanten und natürlich den eigenen Glauben in die Welt hinaus zu tragen um ihn dort zu verkünden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

eigebntlich hat es nichts mit der Religion zu tun sondern den Leuten die in den Wüsten gelebt hatten konnten nicht Schweineflleish essen, weil es vergammelt in der wüste den man muss das fleisch hängen lassen Juden essen auch nicht alle Schweinefleish Später erzählte man sich Geschichten über das Schweinefleisch und es wurde sogar im Koran aufgenommen wass ein Fehler war den Gott bzw. Allah hat nie etwas über das Schweinefleish gesagt Mohammed hat das nür von Gerüchten gehört und glaubte daran. Resultat mit den muslemen die Schweinefleish essen passiert nix ich kenne Muslime die Schweinefleish essen und sagen das sei nicht verboten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von zindagi007
11.10.2010, 22:51

Sry, aber mich interessiert jetzt echt mal wo du das gelesen hast. Diese Aufassung habe ich noch nie gehört ... also das mit Allah und dass es ein Gerücht ist und dass andere Muslime sagen, sie dürfen Schwein essen. Die Sache mit dem Gammel ... da kann ich mich sogar mit anfreunden ...:D

0
Kommentar von ezafulibad
11.10.2010, 22:56

-.-* Wenn man nichts darüber weiß, sollte man auch nichts darüber erfinden, finde ich. Was du hier schreibst, stützt sich an keine Fakten und Beweisen, sondern Vermutungen. Das manche "Muslime" keine Ahnung von dem Verbot haben, oder es nicht praktizieren, ist kein Beweis dafür, dass es nicht verboten ist.

0
Kommentar von EmreYildiz
17.05.2015, 20:05

Das "ich kenne Muslime die Schweinefleisch essen und sagen das sei nicht verboten" muss ich ergänzen: es gibt verschiedene Arten von Muslime. Z.B. Ich bin Sunnite es gibt aber auch eine "Art" die sich als Moslems bezeichnen aber es nicht sind: die Aleviten.

Die Aleviten essen Schweinefleisch ich glaube das deine Freunde Aleviten sind

0

Mohamed war ein weiser Mann auf der Höhe des Wissens seiner Zeit. Zur damaligen Zeit konnte Schweinefleisch nicht so gut konserviert werden, wie Rinder-, Schafs- oder Ziegenfleisch. Heutzutage, mit Rinderwahnsinn und Kreuzfeld-Jakob (haben auch junge Rinder, lässt sich nur nicht bei denen schon nachweisen) würde Mohamed wahrscheinlich das Essen von Rindsfleisch verbieten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil Schweinefleisch durch Trichinen verseucht war, auch Menschen starben durch Trichinose. Bei Rindfleisch war dies nicht der Fall. Unterdessen gibt es in unseren Breiten die Trichinose nicht mehr, es gibt keinen Anlass zur Vorsicht mehr. Zu der Zeit allerdings war das durchaus aktuell.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Durch die modene wissenschaft wurde festgestellt und das ist ein Beweis für den Koran, denn Gott wusste dies bevor durch moderner wissenschaft festgestellt wurde, welchen Schaden das Schweinefleisch anrichten kann.

Moderne wissenschaft hat festgestellt:

-Schweinefeisch ist nichts für eine gesunde Ernährung

-Schwein ist für den Menschen hochtoxisch/hochgiftig weil:

-Schweinefleich einen sehr hohen Fettgehalt hat selbst sog. mageres Schweinefleich enthält noch größere Mengen an Fett da dieses im Gegensatz zu anderen Fleischarten zb. Schaaf oder Rind auch intrazellulär angereichert wird

-Schweinefleich hat einen hohen Cholesteringehalt

-Schweinefleich enthält ein Eiweiß das aufgrund seiner Stuktur eine hohe Verwesungsrate hat.Es geht sehr schnell in Fäulnis über,dabei entstehen Fäulnisprodukte die Lymphe,Blut und Scheidungsorgane erheblich belasten können

-Die eiweißstruktur des Schweinefleisches ist derjenigen des Menschenfleisches ähnlich dadurch wird es bei der Verdauung vom Abwehrsystem nicht als Fremdörper erkannt sondern kann leicht durch die Darmwand ins Lymphsystem und ins Blut gelangen mit samt seinen eiweiß ,Fäulnisprodukten und Toxine (Gifte)

-Schweinefleisch hat eine negative Wirkung auf das Bindegewebe

-Schleimsubstanzen des Schweinefleisches werden in Sehnen,Bändern und Knorpeln eingelagert dadurch entstehe typische Erkrankungen wie Rheuma,Atrose und Bandscheibenschäden

-ein Schweinefleisch ernährter Körper ist weniger Stressbelastbar und neigt deswegen zu Magengescgwüren und zum Herzinfarkt

-Die Gifte des Schweinefleisches stören Nervenfunktionen und damit alles anderen Funktionen des Organismus

-Insgesamt ist das Schwein in der Massentierhaltung ein krankes/verseuchtes Tier

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ezgi744
15.05.2012, 22:01

Aber ist einem Menschen nicht selber überlassen ob er das jetzt essen will oder nicht? Wenn man einem Kind vorschreibt, dass er das nicht essen soll und er das nur nicht isst, weil ich es ihm sage und es eigentlich sogar essen dürfte, dann sehe ich da kein Zweck drin. Dann ist das nur ein Verbot.. Das ist ein Glaube und man sollte aus dem Glauben hinaus handeln und nicht, weil es mir alle vorschreiben. Ich respektiere jeden und bin auch tolerant und aus diesem Grund erwarte ich auch das selbe von meinen Mitmenschen, denn ich esse auch Schweinefleisch..

0

Unser Herr hat eindeutig verboten, Schweinefleisch zu essen. Allâh sagt (ungefähre Bedeutung):

"Sag: Ich finde in dem, was mir offenbart worden ist, nichts,das für den Essenden zu essen verboten wäre, außer es ist Verendetes oder ausgeflossenes Blut oder Schweinefleisch – denn das ist ein Greuel – oder ein Frevel, worüber ein anderer (Name) als Allah(s) angerufen worden ist. Wer sich aber in einer Zwangslage befindet, ohne zu begehren oder das Maß zu überschreiten, - so ist dein Herr Allvergebend und Barmherzig." Sure 6 : 145

Von der Gnade Allâhs und Seiner Güte zu uns hat Er uns nur erlaubt, alle guten Dinge zu essen, und Er hat uns nichts als diejenigen Dinge verboten, die unrein sind. Allâh sagt (ungefähre Bedeutung):

".... Er (der Prophet Mohammed) gebietet ihnen das Rechte und verbietet ihnen das Verwerfliche, er erlaubt ihnen die guten Dinge und Verbietet ihnen die schlechten ........ " Sure 7 : 157

Wir zweifeln nicht einen Moment daran, dass das Schwein ein schmutziges und dreckiges Tier ist, und dass der Verzehr dessen für einen Menschen schädlich ist. Außerdem ernährt es sich von Schmutz und Dreck, und dies ist etwas, was für diejenigen von gesunder Natur, die sich weigern, es zu berühren, abstoßend ist, weil der Verzehr dessen entweder eine Ursache oder ein Zeichen für die Merkwürdigkeit einer Person ist.

Zweitens: (die Auswirkungen des Schweinfleisches):

Bezüglich des physischen Schadens, der durch das Essen von Schweinefleisch verursacht wird, hat die moderne Wissenschaft mehrere Dinge bewiesen, wie folgende:

Schweinefleisch wird als eine der Arten des Fleisches betrachtet, die den größten Teil an Cholesterin enthalten, von dem eine Erhöhung im Blutstrom zu einer höheren Wahrscheinlichkeit von verstopften Arterien führt. Die Fettsäuren im Schweinefleisch sind außerdem in einer ungewöhnlichen Anordnung im Vergleich zu den Fettsäuren in anderen Sorten der Nahrung, wodurch sie vom Körper leichter aufgenommen werden und somit den Cholesterinspiegel erhöhen. Schweinefleisch und Schweinefett tragen zur Ausbreitung von Dickdarm-, Mastdarm-, Prostata- und Blutkrebs bei. Schweinefleisch und Schweinefett tragen zu Fettleibigkeit und den damit verbundenen Krankheiten bei, die schwierig zu behandeln sind. Der Verzehr von Schweinefleisch führt zu Krätze, Allergien und Magengeschwüren. Der Verzehr von Schweinefleisch verursacht Lungeninfektionen, die auf Bandwürmer, Lungenwürmer und mikrobische Infektionen der Lungenzurückzuführen sind.

Weil Schwein für den Menschen hochtoxisch, also hochgiftig ist. Das hat vielerlei Gründe: Schweinefleisch hat einen sehr hohen Fettgehalt. Selbst sogenanntes mageres Schweinefleisch enthält noch grosse Mengen Fett, da dieses im Gegensatz zu anderen Fleischsorten (zB Schaf oder Rind) auch intrazellulär angereichert wird. Schweinefleisch hat einen hohen Cholesteringehalt. Schweinefleisch enthält ein Eiweiss, das aufgrund seiner Struktur eine hohe Verwesungsrate hat. Es geht sehr schnell in Fäulnis über. Die dabei entstehenden Fäulnisprodukte belasten Darm, Lymphe, Blut und Ausscheidungsorgane erheblich. Die Eiweissstruktur des Schweinefleisches ist derjenigen des menschlichen Fleisches ähnlich. Dadurch wird es bei der Verdauung vom Abwehrsystem nicht als Fremdkörper erkannt, sondern kann leicht durch die Darmwand ins Lymphsystem und ins Blut gelangen, mitsamt seinen Eiweissfäulnisprodukten und Toxinen. Schweinefleisch hat eine negative Wirkung auf das Bindegewebe (Aufquellen infolge schwefelhaltiger Verbindungen). Schleimsubstanzen des Schweinefleisches werden in Sehnen, Bändern und Knorpeln eingelagert. Dadurch entstehen typische Erkrankungen wie Rheuma, Arthritis, Arthrose, Bandscheibenschäden. Schweinefleisch enthält eine hohe Histaminkonzentration, die höchste der Schlachttiere. Histamin ist jedoch der stärkste Auslöser allergischer Reaktionen. Es unterstützt auch entzündliche Prozesse wie Abszesse, Furunkel, Darmentzündungen, Venenentzündungen aber auch entzündliche Hauterkrankungen wie Ekzeme. Ein mit Schweinefleisch ernährter Körper ist weniger stressbelastbar und neigt deswegen eher zu Magengeschwüren und zum Herzinfarkt. Die Gifte des Schweinefleisches stören Nervenfunktionen und damit alle anderen Funktionen des Organismus. Insgesamt ist das Schwein in der Massentierhaltung ein krankes, verseuchtes Tier. Das ist bei den sogenannten Bio-Schweinen nicht wesentlich anders.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch Schweine wurden einst in diese Region gegessen. Zu diesem Zeitpunkt herrschte dort noch ein weitaus feuchteres Klima vor, was heute Steppe und Wüste ist, war damals fruchtbares Land, zum Teil mit Wäldern.

Als die Region trockener wurde, wurden zunehmend die Nahrungsmittel knapp. Da nun Mensch und Schwein Allesfresser sind, sind die Konkurenten was Nahrungsmittel angeht. Im Gegensatz dazu essen Rinder und Ziegen Pflanzenteile, die für den Menschen nicht verdau bar sind. Somit sind Ringer und Menschen keine Konkurrenten um Nahrungsmittel. Aus diese rein ökonomischen Ursache wurde dann irgendwann eine Regel, die dann in die Religion aufgenommen wurde.

Da war also kein Allah, der vom Himmel irgendwelche Verbote ausgesprochen hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
* Warum essen Muslime kein Schweinefleisch?

Muslime essen kein Schweinefleisch, weil Gott es durch den Koran verboten hat. Zwar gibt es immer wieder Versuche, das Verbot naturwissenschaftlich zu untermauern, indem beispielsweise medizinische oder hygienisch Gründe bemüht werden, aber letztendlich gibt das ausdrückliche Verbot durch den Koran den Ausschlag

Im Koran [5, 3] heißt es: "Verboten ist euch das Verendete sowie Blut und Schweinefleisch."

Im Islam ist das, was zu einem verbotenen Handeln führt, haram. Beispiel: Verkauf von Alkohol, finanzielle Unterstützung eines unislamischen Gewerbes, Mißachten der Kleidervorschriften, uvm. Mit dem Verkauf von Schweinefleisch verhält es sich genauso.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe folgende Begründung gehört: selbst wenn das Schwein ein Paarhufer ist, darf ein Moslem kein Schweinefleisch essen, da das Tier als unrein gilt. Seit jeher war das zu beobachten, dass die Schweine ihren Rüssel in allen Unrat gesteckt haben. Des weiteren denke ich, das kann auch damit zu tun haben, dass das Fett aus dem Schweinefleisch viel zu schnell zum Verderben neigt, bei den Temperaturen da unten kann das nicht lange gut gehalten werden. Das gleiche gilt auch für die Juden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ungererbad
11.10.2010, 22:45

Rindfleisch hält sich bei Hitze auch nicht viel länger als Schweinefleisch.

0

Muslime essen kein Schweinefleisch, weil es im Quran deutlich verboten ist.

Hier der Beweis :

Verboten hat Er euch nur (den Genuß von) natürlich Verendetem, Blut, Schweinefleisch und dem, worüber etwas anderes als Allah angerufen worden ist. Wenn aber jemand (dazu) gezwungen ist, ohne (es) zu begehren und ohne das Maß zu überschreiten, so trifft ihn keine Schuld; wahrlich, Allah ist Allverzeihend, Barmherzig. (2:173)

In ausnahmefällen, wenn man wrkl. nichts zu essen hat oder so ist es erlaubt, davon zu essen, um nicht zu sterben.

Das Schweinefleisch verursacht zahlreiche Krankheiten, die schon ärztlich bestätigt worden sind. Wenn du die Krankheiten unbedingt wissen möchtest, kann ich dir gerne noch weiterhelfen. =)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil sie denken das schweine unreien tiere sind und sie außerdem denken das es schlimm ist unrein zu sein.Deswegen ist es auch schlimmm eim Islam eine Frau oder mädchen zu seil weil wenn man seine Periode bekommt gilt man als unrein.

Hoffe konnte dir helfen.

Didivf95

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von zindagi007
11.10.2010, 22:54

schlimm im Islam eine Frau zu sein = Trash ...

0

schweinefleisch ist für die "schmitziges" fleisch.. schweine sind schmitzige tiere ^^ das ist glaube der grund

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

weil jeder Glaube verrückte Sachen erfindent ,ich sage nur Zöllibat

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von zindagi007
11.10.2010, 22:53

Zölibat ... :D

Achja gehört übrigens nur zur Kirche :D

Der Islam hat keine Nonnen oder sowas :D

0

Weil der Koran, Schweine als unreine Tiere beschreibt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie empfinden es als ein unreines Tier.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

mögen halt lieber Hammel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

weil sie glauben was man ihnen sagt... und ihnen wurde gesagt, dass schweinefleisch unhygienisch sei...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?