Warum blinkt der Blinker schneller?

9 Antworten

Die verschiedenen, eingesetzten Blinkgeber sind grundsätzlich hier beschrieben:

https://de.wikipedia.org/wiki/Blinkgeber

Bei einer vereinfachten Schaltung mit nur zwei Lampen verdoppelt sich der Widerstand am Relais, falls eine Lampe defekt wird, und damit halbiert sich der Laststrom. Durch den geringeren Strom ist Schaltzeit am Relais halbiert, zieht aber entsprechend früher wieder an, wodurch eine (meist) doppelte Schaltfrequenz erzeugt wird.

Heutzutage werden hauptsächlich elektrische Blinkgeber eingesetzt, die mit Hilfe einer Strommessung eine defekte Birne erkennen können und dadurch eine höhere Frequenz simulieren (aus historischen Gründen).

Woher ich das weiß:Beruf – Automotive embedded Softwareentwickler

das ist ein gewollter effekt. durch das beschleunigte blinken wird signalisiert, dass ein teil der blinker nicht wie gewünscht arbeitet.

seit neunzehnhundertwasweißichundneunzig ist es übrigens auch so, dass dies den anhänger mit beinahltet. d.h. wenn am anhänger oder am zugfahrzeug eine blinklampe defekt ist, blinkt der blinker auch beschleunigt. die grüne kontrolleuchte gibt es nicht mehr.

das ganze hat übrigens auch einen kleinen haken: und zwar erkennt diese neue mimik den häufigsten elektrischen fehler am anhänger - stecker vergessen einzustecken nämlich nicht.

lg, Anna

Es hängt bei manchen älteren Blinkrelais vom Widerstand ab.
Wenn du eine stärkere Birne dranhängst, wird es langsamer blinken als wenn du eine schwächere nimmst, da der Widerstand höher ist.
Wenn die hintere Birne zum Beispiel kaputt ist, blinkt die vordere ganz schnell, da der Widerstand kleiner ist.

Das Relais schaltet also bei einem bestimmten Widerstand mit seiner Geschwindigkeit.

Stell dir das so vor, du hast ein Wasserrohr, das auf 2 oder 3 Rohre erweitert wird. Ist das eine geschlossen, fließt durch das/die andere/n mehr Wasser durch.
Die älteren Relais sind mechanisch, die neueren elektrisch.

Ich hoffe ich konnte dir helfen!

Grüße

nein, du konntest nicht helfen. Der Widerstand wird größer, wenn ein Parallelwiderstand (Lampen-Glühdraht) fehlt. Ein klassisches Relais ist elektromechanisch (2 Komponenten), ein Transistor, ein FET, ein Thyristor kann die Aufgabe eines Relais wahrnehmen - deswegen sind das jedoch keine Relais.

0

Hallo,

Dazu gibt es doch ein Lexikon! - in der Internetzeit heißt das Wikipedia!

https://de.wikipedia.org/wiki/Blinkgeber

Damit Du nicht soviel lesen musst, hier der Auszug:

"Allen Blinkgebern ist gemeinsam, dass sie defekte Lampen erkennen können. Das erfolgte bereits bei den ersten Bimetall- und Hitzdraht-Blinkgebern anhand der thermischen Zeitkonstanten und der Erwärmungsleistung, die proportional zum Quadrat des Laststromes ist. Kennzeichen bei Ausfall einer Lampe war eine schnellere Blinkfolge. Elektronische Blinkgeber benötigen für diese Funktion eine Strommessung (Shunt) und simulieren das Ausfallsignal auf gleiche Weise.

Vollelektronische Blinkgeber generieren oft das typische Blinkgeräusch des (nicht mehr vorhandenen) Relais."

Grüße aus Leipzig

Im Blinker ist ein Lastabhängiges Relais. Weniger Lampen->Weniger Last-> Schnelleres Blinken.

Was möchtest Du wissen?