Waren die ersten Juden schwarz?

Was verstehst du unter "schwarz"? Selbst-Identifikation? Irgendein Afrikanischer Vorfahr? Farbskala anlegen und schauen, wie dunkel die Haut ist?

So wie Roberto Blanko aussieht.

6 Antworten

Die Schwarzen Hebräer (englisch Black Hebrew Israelites) sind eine Gruppe von Afroamerikanern, die behaupten, dass sie von antiken Israeliten abstammen. Die Schwarzen Hebräer sind Anhänger religiöser Überzeugungen und Praktiken sowohl des Christentums als auch des Judentums sowie weiterer religiöser Strömungen. Sie werden von der allgemeinen jüdischen Bevölkerung nicht anerkannt. Sie selbst bezeichnen sich als hebräische Israeliten oder Schwarze Hebräer, wodurch die behauptete historische Verbindung betont wird.[1][2][3][4]

Viele Gemeinden der Schwarzen Hebräer wurden im späten 19. und frühen 20. Jahrhundert in den Vereinigten Staaten, von Kansas bis New York City, durch Amerikaner und westindische Einwanderer gegründet. Mitte der 1980er Jahre gab es in den USA zwischen 25.000 und 40.000 Schwarze Hebräer.[5] In den 1990er Jahren schätzte die Alliance of Black Jews die Zahl auf 200.000 afroamerikanische Juden. Diese Schätzung beruhte auf einer Umfrage des Council of Jewish Federations von 1990.[6] Die genaue Anzahl der Schwarzen Hebräer bleibt unbekannt.Obwohl sich die afroamerikanischen Christen spirituell mit den Israeliten identifizierten, behaupteten sie bis ins späte 19. Jahrhundert nicht, von diesen abzustammen.[7] Diese Identifikation mit den Israeliten war eine Reaktion auf die Sklaverei in den Vereinigten Staaten und der damit verbundenen Diskriminierung der schwarzen Bevölkerung. Die Übernahme der jüdischen Geschichte war für Afroamerikaner Teil ihrer Rebellion gegen den Rassismus in den Vereinigten Staaten. Dadurch versuchten die Schwarzen Hebräer ihre Wurzeln wiederzufinden.[8]

Die Church of God and Saints of Christ war eine der ersten Gruppen der Schwarzen Hebräer und wurde 1896 in Kansas gegründet. Sie behielt Elemente einer messianischen Verbindung zu Jesus bei.[9] In den folgenden Jahrzehnten wurden viele weitere Kongregationen der Schwarzen Hebräer gebildet. Einige hatten keinen Bezug zum Christentum.[10] Ähnliche Gruppen nahmen Elemente des Judentums auf und adaptierten sie. Dabei bauten sie eine Struktur ähnlich zu den schwarzen Kirchen auf.

Die Glaubensinhalte und Praktiken der Schwarzen Hebräer sind sehr vielfältig. Die Unterschiede sind groß, sodass Historiker James Tinney vorschlug, die Organisationen in drei Gruppen einzuteilen:

  • Schwarze Juden, die eine christologische Perspektive einnehmen und jüdische Rituale adaptieren.
  • Schwarze Hebräer, die traditionell jüdischer eingestellt sind.
  • Schwarze Israeliten, die für einen schwarzen Nationalismus eintreten und am wenigsten jüdische Traditionen befolgen.[11]

Trotzdem haben diese Organisationen einige Gemeinsamkeiten. Der Anthropologe James E. Landing unterscheidet zwischen der Bewegung der Schwarzen Hebräer und dem normativen Judentum, das von Schwarzen ausgeübt wird. Die Schwarzen Hebräer hängen weder von dokumentierten Abstammungslinien zu jüdischen Vorfahren ab, noch von anerkannten Konversionen zum orthodoxen oder konservativen Judentum.

Landings Definition und die ihr zugrunde liegenden Annahmen von Rasse und normativem Judentum wurden allerdings kritisiert.[12] (Wikipedia)

Gruppen
Woher ich das weiß:Recherche

Oy vey, vieviel Blödsinn ist darin enthalten.

Und Wiki kann man nur bedingt als Infoquelle nutzen. Und wenn, dann nur sehr sehr vorsichtig. Es ist von Menschen gemacht, häufig von Leuten, die die Geschichte neu schreiben.

1

Nein, braun, von Natur aus.

Israel liegt in Asien, nicht in Afrika.

Einige Leute der Stämme Ja'akows (Israels) wanderten erst später, so vor ca 2700 Jahren nach Zentral- und Südafrika aus, während des ersten Galuts. Dadurch gibt es heute auch einige wenige schwarzhäutige Juden, z.B. äthiopische Juden in Israel.

Sie sind bei uns in Israel von den Behörden anerkennt. Ich kenne einige davon persönlich und ich mache keinen Unterschied zwischen Schwarz, braun oder weiß. Es sind Juden, das ist das was zählt.

Die sogenannten "schwarzen Hebräer" mögen von den Hebräer abstammen, sind aber keine Juden, weil sie nicht dem Stammvaters Ja'akows zugehörig sind.

Die Operationen Mose und Josua (1984/85)– Operation Mose begann 1984 und endete sechs Wochen später. Aus Sicherheitsgründen wurde eine Nachrichtensperre über die Aktion verhängt. Fast 8.000 äthiopische Juden wurden in dieser Zeit gerettet und nach Israel gebracht. Mit der Operation Josua wanderten 1985 weitere 800 äthiopische Juden nach Israel ein.

Operation Salomo (1991)– Am Freitag, den 24. Mai 1991, begann Operation Salomo. Innerhalb von 36 Stunden wurden 14.324 äthiopische Juden gerettet und in nonstop Flügen von 34 El-Al-Jumbojets und Hercules C-130-Flugzeugen nach Israel umgesiedelt. Das war die Eröffnung eines neuen Kapitels im Bemühen um die Juden in Äthiopien. Operation Salomo war ein groß angelegter, moderner Exodus, der fast ebenso schnell beendet war, wie er begann. Viele dieser Juden wurden mit Familienmitgliedern wiedervereint, von denen sie seit den Operationen Mose und Josua getrennt waren.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – אני יהודי ישראלי - Ich bin israelischer Jude.

Ein modernes Wunder!

1

Ari Rosh: wie geht es dir? Ich habe an dich gedacht. Es lebe Israel.

1
@Aylamanolo

Mir geht's gut. Ärgere mich nur ein wenig, mein Sport-Training fällt weg, weil wir uns nur noch in Bunkernähe aufhalten sollen.

1

Nein. Juden sind weder ethnische Ägypter, noch Afrikaner.

Ägypter sind Berber und Schwarze sind Afrikaner aus dem subtropischen Gebiet südlich der Sahara. Juden sind aber Semiten und mit den Arabern verwandt

Damals gab es aber noch keine Araber in Afrika.

0
@bignutzs2

Ja. Aber Juden solls schon auf der sinai-halbinsel gegeben haben, welches heute zu Ägypten gehört. Aber es gehört trotzdem noch zu Asien

1
@verreisterNutzer

Laut der Bibel haben waren sie noch nicht auf der Halbinsel, sondern mussten das rote mehr überqueren

0
@bignutzs2

Die Bibel ist auch keine Wissenschaftliche Quelle.

Die Juden stammen entweder aus Mesopotamien, oder aus der Nähe der sinai halbinsel. Aber aus Afrika ganz bestimmt nicht

0
@bignutzs2
Laut der Bibel haben waren sie noch nicht auf der Halbinsel, sondern mussten das rote mehr überqueren

Dann hast du offensichtlich eine falsche Bibel. Ich lese im Originaltext des TaNaCH das Gegenteil dessen, was du behauptest.

0

Nein...

genauso wie wir auch. Neuere Forschungen zeigen, dass die helle Haut nicht älter ist als 8000 Jahre.