Gehört Jerusalem den Juden oder Arabern?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wenn religiöse Schriften unbedingt eine Rolle spielen sollen (zusammenfassend): Jerusalem wurden durch den kanaanitischen Stamm Jebusiter gegründet. Zwar früher, aber hierfür unwichtig. Dann, angeblich durch David erobert und wiedereorbert. Interessanterweise, wurden die Jebusiter nicht aus Jerusalem vertrieben. Jerusalem wurde neutrales Gebiet zwischen den Stämmen Benjamin und Juda.

Wahrscheinlich in Anlehnung an Überlieferungen, höchtswahrscheinlich angesichts der Tatsache, dass Religionen ein Kollektivgut sind und entsprechende Massen in Bewegung setzen können, haben die UNO, damals, eine selten weise Entscheidung bezüglich Jerusalem getroffen: "Jerusalem = corpus separatum = von den Vereinten Nationen verwaltet."

Würden die Zionisten sich ein einziges Mal an eine Abmachung halten, dann wäre alles gut.

Zugegeben, inzwischen offensichtlich, dass nützlicher, wenn nichts gut ist, aber die Hoffnung ernährt wird, dass alles gut wird.

in der neues Zeit, das fängt am 29 November 1948, würde Israel gegründet vorher was es Palstina so zusagen, aber es war kein offizieles Land nur sind dort paar Araber genau wie paar Juden dort gewohnt, die hatten keine eigenes Geld oder Regierung dort Waren die Türken und als letztes waren die Brieten, und hat geheißt der britische Mandat- dort sind britische Gesätze und Währung usw ähnlich wie einen Kolonie . Ab 1948 hat Israel Teil von Palestina und nicht Palestine! wie von die Araber, und West Jerusalem war auch ein Teil. In der 6 Tage Krieg in 1967 ist auch Ost Jerusalem erobert würde zusammen angehängt und seit dem auch Ost Jerusalem ist und gehört die offizelleauptstadt von Israel 

Wer da zuerst war, weiß man nicht. Und das bedeutet doch nicht dass Ihnen das Land gehört ? Soll man jetzt nachforschen welche Menschen die ersten Füße auf dem heutigen Deutschland setzten und diesen Leuten dann Deutschland schenken ?... genauso ist es auch egal wie oft Jerusalem in einem Buch erwähnt wurde. Die Stadt ist besetzt durch israelische soldaten.

Hearsey 03.08.2017, 15:38

Es ist die Hauptstadt Israels. Die israelischen Soldaten sind da zu Hause. Es ist paradox da von einer "Besatzung" zu sprechen 

3

Jerusalem ist die Hauptstadt von Israel. Laut der Bibel ist das Volk Israel nach dem Auszug aus Ägypten in das heutige Gebiet gezogen. König David und sein Nachfolger Salomo ließ Jerusalem befestigen und ausbauen.

Um 70 n.Chr. wurden das jüdische Volk von dort vertrieben. 1948 beschloss der Völkerbund (heutige UNO), das aus dem britischen Protektorat Palästina zwei Staaten enstehen sollen: Israel westlich des Jordans und Ost-Palästina (heute Jordanien). 

Bei der Staatsgründung Israels wurden Teile des zugewiesenen Staatsgebietes von Israel von den palästinensischen Arabern besetzt (Unabhängigkeitskrieg).

Israels Regierung gewährt allen Religionen den Zugang zum Tempelberg  und zu Jerusalem. Die führenden Palästinenser beanspruchen nicht nur Jerusalem allein für sich, sondern auch das ganze Staatsgebiet von Israel einschließlich Jerusalem. Daher wird auf arabischer Seite dieser Status nicht anerkannt.

Hearsey 03.08.2017, 16:04

Quelle?

0
chman 03.08.2017, 16:08
@Hearsey

Ganz viele: Bibel, Wikipedia, Geschichtsbücher, diverse Veröffentlichungen im Netz (Medien, Historiker, etc).

1

Seit dem 6.tage krieg 1948 den juden

SoliDeoGloria 11.09.2017, 14:12

ich meine nicht 1948 sry da wurde nämlich Israel gegründet. Hab die zahlen vertauscht

0

Den Juden da der Islam erst viel später entstand. Und die Palästinenser Gebiete liegen eigentlich in Jordanien das kann jeder der Ahnung von Karten hat nachvollziehen.

Hearsey 03.08.2017, 16:35

Endlich mal jemand der Ahnung hat. Der Gazastreifen und Westjordanland gehört nur den Palestinensern. Aber die Palestinenser wollen ganz Israel 

1
Fragender17 03.08.2017, 16:37

falls du Judäa und Samarien meinst sehe ich das anders ^^

2
Fragender17 03.08.2017, 17:51

den ich finde diese Gebiete sind auch israelisch.

1
Hearsey 04.08.2017, 00:14
@Fragender17

Judää und SaMaría sind auch jüdisch? Das glaube ich zwar gern aber hast du dafür Quellen?


0

Jerusalem... 

Christen, Juden und Muslime wollen es. Aber letzendlich gehört es allen drei. Die Zionisten wollen Jerusalem für Juden und Hamas Jerusalem für Muslime. Es ist wie ein Sandkasten. 

Das ist eine schwierige Frage, für die es eigentlich keine Antwort geben kann. Hierbei gilt vieles zu beachten. Sicherlich waren jüdische Völker dort die früheren Bewohner, sind dann aber durch andere Völker vertrieben wurden. Dies führte dazu, dass erst in den letzten Jahrhundert durch Hilfe der UN eine erneute jüdische Besiedelung stattfand. Heute befinden sich kulturell wichtige Bauwerke in Jerusalem, die verschiedenen Weltreligionen zugeordnet werden können. Bedenke auch, dass eine Volksgruppe, die sich aufgrund ihrer Religion oder Herkunft definiert niemals ein geographisches Gebiet nur für sich beanspruchen sollte, daher bin ich der Meinung, dass keinen das Land gehört und alle dort leben sollten dürfen, sofern es deren Wunsch ist.

Was möchtest Du wissen?