Wann ist man nicht willensfrei- Beispiel?

4 Antworten

Im Gegensatz zur Handlungsfreiheit ist Willensfreiheit die Freiheit, etwas wollen zu können. Sie ist immer sehr begrenzt, darum kann man nicht klar abgrenzen, ob sie nun vorhanden sei oder nicht.

Vor allem geht es darum, ob ein Mensch imstande sei, einen Guten Willen im kantschen Sinne hervorzubringen, und darum, welche Instanz der menschlichen Psyche diese Fähigkeit besitzen sollte. Nach Kant ist es die Vernunft, in freudscher Diktion ist es das Ich. Das Ich ist aber "nicht Herr im eigenen Hause", sondern selbst abhängig von Kräften des Unbewussten. 

Beispiel: Eine Frau ist mit einem Mann verheiratet und hat im versprochen, ihn allzeit zu lieben. Plötzlich ist sie aber aus ihr selbst unbekannten Gründen psychisch nicht mehr imstande, mit ihm die Ehe zu vollziehen. Sie kann nicht, aber sie will auch nicht.

Es fehlt ihr also definitiv am Guten Willen. Allerdings ist die Frage, ob man überhaupt von einem "Willen" sprechen kann, wenn jemand etwas gar nicht oder fast gar nicht (wo ist die Grenze?) kann. Wenn ein Kind ins Wasser fällt und ich springe nicht hinterher, um es zu retten, dann habe ich keinen Guten Willen. Aber was ist, wenn ich ein sehr schlechte Schwimmer bin?

Die (modernere) Diskussion um die 'Willensfreiheit' entzündete sich an experimentellen Untersuchungen, wo sich zeigte, dass ein Impuls zu einer Handlung (z.B. den Finger anzuheben) im Hirn kurzfristig vorher schon nachweisbar ist, bevor die Versuchsperson selbst der Überzeugung ist, sich zu dieser Handlung willentlich entschlossen zu haben.
Stichwort: Libet-Experiment.

Ich persönliche finde, dass Sekten hier ein ziemlich gutes Beispiel sind. Du bist aus persönlichen Ängsten vor der Hölle oder Gott und der Tatsache, dass du alles verlieren würdest, wenn du etwas hinterfragst, dazu verpflichtet deine Handlung, selbst gedanklich, extrem eingeschränkt  zu verwenden.

Liegt es bei einem Menschen selbst? Natürlich, aber mit welchen Folgen?

Bei den urinstinkten ist man nicht willensfrei.du musst essen,trinken,Toilette,Kinder zeugen,fortpflanzen,letztendlich sterben entzieht sich deinem Willen.

Was möchtest Du wissen?