Wandlampe montieren, Kabel in der Wand?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn du keine Ahnung von Technik hast, zuerst ein Rat: 

Strom macht Aua und Tod

Dass L die stromführende Ader ist, muss Grundwissen desjenigen sein, der solche Lampen anschliessen darf. Gleiches gilt für den Nullleiter (N) und für den Erdungsanschluss.  (daher die 3 Anschlüsse)

Derjenige weiß dann auch, wie man an Stellen Strom bekommt, wo vorher keiner ist. 

Du kannst dich nur noch entscheiden, ob du aufwendig unter Putz Kabel legen lassen willst oder ob mit weniger Aufwand die Kabel auf dem Putz (z.B. in einem Kanal) liegen dürfen.  

Gruß DER ELEKTRIKER 

P.S. Strom macht wirklich Aua, wie man hier sehen kann.
http://goo.gl/4lzxm

Das Video ist für'n Ars**,Bahnstrom kann man nicht mit Hausstrom vergleichen.Im Haus sind es 400/230V 50Hz,Bahnstrom ist 15000V 16 2/3Hz. Gruß der Chefelektriker!

0
@Chefelektriker

Das weiß ich auch, dass Bahnstrom gefährlicher ist. 

Mir ging es nur um die grundsätzliche Gefährdung von Leben in Verbindung mit Strom.  

Das Einzige, was fürn Ars** ist, sind deine Voltangaben, denn das ist Grundwissen in unserem Beruf. Hab selber 35 Berufsjahre hinter mir. 

0
@JoGerman

Ich montiere die Lampen nicht und lass da die Finger von.

1

> und keine Ahnung von Technik

Dann lass' einen Fachmann die Arbeit machen. Ist besser für Deine Gesundheit und für Deine Finanzen - letzteres für den Fall, dass jemand anderes an Deiner Leuchte zu Schaden kommt.

Für Deine konkrete Frage: Kommt darauf an, wieviel Geld Du für Schönheit auszugeben bereit bist.

Am meisten Arbeit, aber auch am schönsten: Man klopft einen Schlitz innerhalb der zulässigen Installationszonen (also z.B. nicht in Augenhöhe horizontal) je nach Lage der Dinge vom momentanen Anschluss ausgehend oder von der nächstgelegenen Dose) und verlegt eine Unterputz-Leitung.

Einfacher: Aufputz-Dose und Kabelkanal. Aber vorher schauen, wie man das Aufputz-Kabel in die Leuchte führen kann.

und woher bekommt eine aufputzdose strom? bei google nichts gefunden.

0

Besser für die Gesundheit ok,aber sehr schlecht für die Finanzen.

Hast Du dir so einen Anschluß schonmal von einem Elektriker legen lassen?

Und Du kennst die Installationszonen oder hast Du dir den Krampf aus dem Netz gezogen?

In Deiner Wohnung mußt Du nicht unbedingt Installationszonen einhalten.Das müssen nur Fachleute,aber Du bist keiner,sonst wüßtest Du das man den Anschluß einer Wandleuchte nicht Aufputz einführen kann.

0

Wenn die Lampen einen eigenen Schalter haben,ist die Verdrahtung recht einfach.

Zuerst verbinde beide Lampen mit einem Schlitz in der Wand,ca. 2cm breit und ca.2cm tief.Unter den Lampen kommt jeweils ein 1Schiffchen(Wandleuchten-Anschlußdosen)plan zur Wand eingestemmt.

Von einem Schiffchen wird senkrecht ein Schlitz gestemmt zur nächsten Steckdose.In die Schlitze ein NYM-J 3x1,5mm² einlegen und mit Gips oder Nagelschellen befestigen.Dann die Wand sauber zuputzen.

Die Leitungen werden Farbe auf Farbe mit einander und den Lampenleitungen verklemmt.

Erst dann die Leitung an der Steckdose anschließen,ebenfalls Farbe auf Farbe.

Zugegeben,der Aufwand ist größer als Aufputzdose und Kabelkanal,aber das Ergebnis ist erheblich schöner,weil man nicht sieht,wo die Kabel laufen.

PS: Die Befestigungen für die Wandlampen(Dübel) vor dem Zuputzen der Wand einbohren,damit man hinteterher nicht in die Kabel bohrt.

Schiffchen,Kabel und Zubehör bekommt man im Baumarkt,wenn nötig nachfragen.

Was möchtest Du wissen?