Unterschied Klavierunterricht - Keyboardunterricht

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Der Unterschied ist, beim Klavier gibt es zwei Melodien, eine für die linke Hand (die untere Zeile, meistens im Bassschlüssel) und eine für die rechte Hand (die obere Zeile, im Violinschlüssel), beim Keyboard gibt es nur diese obere Melodie im Violinschlüssel und die dazugehörigen Akkorde, die man in der linken Hand spielt. Heißt beim Keyboard spielt man in der linken Hand nur Akkorde und hat keine zusätzliche Notenzeile. Die Akkorde stehen im Normalfall über der Notenzeile der rechten Hand. Im Prinzip ist Keyboard also wie Klavier bloß etwas vereinfacht, denn Akkorde gibt es beim Klavierspielen ja auch. Hoffe ich konnte dir helfen :) übrigens braucht man zum Keyboard spielen schon ein Keyboard, da es wenn man die Akkorde drückt einen Rhythmus im jeweiligen Akkord spielt.

DarkBlue99 01.02.2015, 15:33

Ah, ich sehe es. War mir vielleicht nicht klar, weil ich das beim Klavier spielen manchmal auch so mache :)

0
Strawberry2799 01.02.2015, 15:36
@DarkBlue99

ja verstehe ich :D ist aber wirklich ganz einfach wenn man Klavier spielt, vorallem wenn man eh oft nach Akkorden spielt ;)

0

Grundsätzlich ist Keyboard eine übergeordnete Bezeichnung für alle Tasteninstrumente, der Keyboarder ist der Musiker in einer Band, der die Tasteninstrumente bedient, das kann jetzt ein Klavier sein, eine Hammond-Orgel, ein Synthesizer, ein Akkordeon... Beim Erlernen eines Instrumentes aus dieser Familie geht es vorerst einmal darum, sich auf der Klaviatur zurechtzufinden, und die sieht bei den Keyboards fast immer gleich aus, 7 meist weisse Tasten für die Ganztontasten und 5 meist schwarze Halbtontasten (hier sind die Ausdrücke Ganzton und Halbtont übrigens nicht ganz korrekt gebraucht, man sagt aber meist so). Insoferne kannst Du natürlich, wenn Du Klavier gelernt hast, Unterricht geben. Die verschiedenen Keyboards können dann die unterschiedlichsten Zusatzfunktionen haben, die teilweise wenig mit wirklicher Musik zu tun haben können (z.B. die Begleitautomatik, der synthetische Rhythmus etc.) oder spezielle Kenntnisse erfordern (wie beim Synthesizer) und so weiter. Vorerst sollte man aber einmal grundsätzliches lernen, Fingersätze und so, und das hast Du als Klavierspieler/in schon erlernt und kannst es weitergeben.

Meine Lehrerin hat ein Klavier und Keyboard zu Hause. Sie hat mir Keyboard-Unterricht angeboten, weil es billiger ist, macht aber dennoch mit mir Klavierunterricht.

Der Unterschied ist, dass beim Keyboard der Anschlag nicht so ist, wie beim Klavier. Außerdem eignet sich ein Keyboard eher für rockige Stücke, ein Klavier für praktisch alles (außer halt die härteren Sachen).

Ich persönlich finde Klavierunterricht besser, da ich ebenfalls Keyboard spielen kann, und das auch nicht sonderlich schwer ist (anders rum jedoch schon!!). Ich spiele aber auch schon 6 Jahre..

LG

Nun frage ich mich natürlich, wo ist der Unterschied?

Auf üblichen Keyboards muß man, wie bei einer Orgel, ein Register ziehen (drücken, wasauchimmer). Dies entfällt beim Klavier oder dem Flügel.

Hier ein paar Antworten zum gleichen Thema: Unterschied von Klavier und Keyboard...

https://www.gutefrage.net/frage/welches-klavier-oder-keyboard?foundIn=answer-listing#answer149333376

;D lg mary

DarkBlue99 02.02.2015, 12:47

Der Unterschied zwischen einem Klavier und einem Keyboard ist mir bewusst, mir war nur nicht Klar, worin sich das Handwerk bzw. Die Stücke unterscheiden, die es für die beiden Instrumente gibt.

0

Beim Klavier brauchst Du den Anschlag, der bei den allermeisten Keyboards halt nicht benötigt wird!

Bluemilk 01.02.2015, 17:07

Hmmm, also auch beim Keyboard musst Du die Tasten anschlagen, Du brauchst also auch einen Anschlag. Du meinst wahrscheinlich, dass der Anschlag bei einem echten Klavier anders, nämlich schwieriger ist. Beim Keyboard drückst Du eine Taste, so wie man halt einen Knopf drückt. Beim (guten) Klavier steuerst Du mit einem nuancenreichen Anschlag nicht nur die Lautstärke, sondern auch die Klangfarbe etc.

2
Bevarian 03.02.2015, 17:08
@Bluemilk

Also macht es einen klitzekleinen Unterschied?!? ;)))

1
cg1967 05.02.2015, 04:22
@Bluemilk
Beim Keyboard drückst Du eine Taste, so wie man halt einen Knopf drückt.

Lafsch, wenn du kein Billigteil meinst.

Beim (guten) Klavier steuerst Du mit einem nuancenreichen Anschlag nicht nur die Lautstärke, sondern auch die Klangfarbe etc.

Dies funktioniert, auch beim besten Klavier, nur gemeinsam. Haust du heftig in die Tasten steigt die Amplitude, die Klangfarbe ändert sich. Deutlicher wird dies an einem Flügel, welcher, im Gegensatz zum Klavier, nicht nur zwei, sondern drei Pedale hat. Da gibts mehr Möglichkeiten.

1
cg1967 05.02.2015, 04:12
Beim Klavier brauchst Du den Anschlag, der bei den allermeisten Keyboards halt nicht benötigt wird!

MW haben die meisten Keyboards, im hiesigen Sinn gemein, durchaus eine nachgebildete Anschlagdynamik.

1
Bevarian 05.02.2015, 16:03
@cg1967

Da halte ich mich raus: ich hab' mir schon länger keines mehr angeschafft. ;)))

1

Was möchtest Du wissen?