Umzug nach NRW, aber welche Stadt?

5 Antworten

Hallo,

Düsseldorf ist eine interessante Stadt,jedoch ist es dort sehr teuer.

Münster ist eher langweilig.

Oberhausen kann ich auch nur wenig empfehlen.Zu viel Industrie,Bauten und die Infrastruktur ist mäßig.

Kommen wir zu Dortmund,der grünsten Stadt im Ruhrgebiet!-Zwischen Münsterland und Sauerland:Dortmund stellt ebenfalls den geographischen Mittelpunkt NRW's dar.

Die Innenstadt von Dortmund bietet viele verschiedene Geschäfte,Gasthäuser und Einkaufsmöglichkeiten.Allem voran die Thier-Galerie.Einziger Makel:Die Nordstadt.

Dortmund verfügt über eine sehr gute Infrastruktur und Verkehrsanbindung,zum Beispiel die A45 nach Frankfurt/Main oder die A2 in Richtung zentrales Ruhrgebiet.Auch der ÖPNV besteht durch zahlreiche Buslinien,Stadtbahnen und Regionalverkehrszügen.An der Universität findet man die H-Bahn,eine moderne Schwebebahn ,vor.

Das Wohnen in Dortmund ist optimal.Die Lage ist in Orten wie Lanstrop,Husen,Sölderholz,Lichtendorf und generell den Randbezirken fantastisch.Unglaublich viel Natur fusioniert hier mit dem Stadtleben.Viele Parks,Naherholungsgebiete,Wasser-/Landschafts- und Naturschutzgebiete gewährleisten die optimale Freizeitgestaltung.

Dortmund ist desweiteren die Fußballhauptstadt Nr.1.Die Förderung von Fußball steht hier im Vordergrund.Nicht nur wegen zahlreichen Amateurclubs in höheren Ligen.

Hier eine Übersicht über einige von vielen Waldgebieten:

●Süggelwald,Grävingholz,Mengeder Heide,Herrenthey,Rahmer Wald,Volksgarten,Oespeler Dorney,Wickeder Holz,Wickeder Ostholz,Kurler Busch,Dortmunder Stadtforst,Vinklöther Mark,Großholthauser Mark,Bolmke,Kleff,Reichsmark,Fürstenbergholz,Romberg-Holz,Berghofer Holz,Berghofer Wald,Aplerbecker Wald,Schwerter Wald,Sölder Holz,Hohenbuschei-Wald,Kirchderner Wald,Alte Körne,Nathebachtal,Westricher Wald,Bodelschwingher Wald,Kaltenegger Wald und einige weitere.Also sehr viel Natur!

Hier die Seen:

●Phoenixsee,Lanstroper See,Pleckenbrinksee,Hallereyer See,Brunosee,Hengsteysee und einige weitere.

Während es im Osten Dortmunds ähnlich wie im Münsterland ist,ist es im Süden hingegen sehr hügelig,d.h.,es gibt auch super Aussichten über die Stadt.Allein das DFB-Museum und der Signal-Iduna-Park sind sehenswert.

Insgesamt ist Dortmund also eine kreative und durchaus zu empfehlende Metropole,mit Top-Lage.

Liebe Grüße 

Was zahlt Dir das Stadtmarketing aus dem Fördertopf hierfür? ^^Wenn Du so weiter machst,ist Dortmund bald die fünfte Millionenstadt Deutschlands,und vorbei ist es mit der Idylle,weil einfach alles zugebaut wird und die Infrastruktur nicht mitwächst. Und was man bei Euch so alles als" Wald" bezeichnet,so drei Bäume und sechs Büsche zwischen zwei Schnellstraßen haha.Auch das ist Stadtmarketing.

3
@jerkfun

Alle Naturflächen in Dortmund stehen unter strengem Naturschutz.Und alle Wälder sind groß,das sind keine 3,4 Bäume.

1
@Blizzard01

Du weisst sicher schon das der Schwarzwald,der Kellerwald und der Frankfurter Stadtwald schon Wälder sind,die aber in der Größe sehr stark sich unterschieden? Und was Du da so als Dortmunder Wäldchen beschreibst,ich habs mal gegoogelt,wäre hier,ein Wäldchen,ein Knick,oder es hätte eine sonstige Bezeichnung aus dem speziellen Wortschatz von Wald und Flur.Das war jetzt nicht so abwertend gemeint,wie es vielleicht rüberkam.^^

0
@jerkfun

Das einzige Wäldchen,das aufgeführt wurde,ist der Kaltenegger Wald

0
@Blizzard01

Ich habe herzlichst gelacht , als du geschrieben hast Dortmund die "grünste Stadt der Ruhrgebietes" , ist Ja nicht so das die Stadt Essen mehr Grünfläche Prozentual gesehen hat und somit nicht nur drittgrünste Stadt Deutschlands ist sondern auch zur Grünen Hauptstadt Europas 2017 gekürt wurde..
Was sich übrigens alles googlen lässt.

Desweiteren merkt man einfach an deinem Namen , das du hier versuchst die Stadt Dortmund mehr oder weniger schön zu reden ohne wirklich auf andere Punkte einzugehen die wirklich relevant für einen Umzug in eine andere Stadt sind.

Die Geographische Lage betonst du , stimmt mit der A45 nach Frankfurt hat man eine "schöne" Autobahn , aber wieso betonst du z.B nicht das die Stadt Essen im Mittelpunkt des Ruhrgebietes ist? und Geographisch gesehen doch wohl die Stadt Essen lukrativer sei um mal Kurztrips nach Oberhausen,Mülheim,Bochum aber auch Duisburg ,Düsseldorf oder Köln zu machen? Alles eine Autofahrt von 10-40min , von Dortmund aus fährt man gut  30 Minuten länger. Nicht zu vergessen das man von Essen aus nur 20 Minuten bis zum Düsseldorfer Airport braucht der International ist und Reisende ermöglichst schnell mal in andere Städte zu reisen.

Dann sprichst du von Kunst und Kultur.Muss ich wohl hier nicht erwähnen oder?
Schon allein das die Stadt Essen Stellvertretend für das Ruhrgebiet , Kulturhauptstadt Europas 2010 war und hier die Zeche Zollverein(Weltkulturerbe) und die Krupp Historie zuhause ist sprich Bände über diese Stadt.
Mit dem Aalto Theater, Colosseum Theater , Philharmonie, Cinemaxx(Größte Multiplexkino Deutschlands) , Lichtburg (Das größte Kinosaal Deutschlands) , GOP Varieté-Theater Essen und das Unperfekthaus(Wohl DER STANDORT im Pott für Künstler)

Ist nicht nur auf ängstende Raum Kunst und Kultur beheimatet sondern ist auch ein wichtiger Standort für viele Künstler die nach Essen ziehen , übrigens hat leider  Essen es knapp verpasst vor paar Jahren sich "Kunststadt" Nennen zu dürfen , aber das kommt bestimmt noch.
Schon allein das Museum Folkwang und die Folkwang Universität der Künste sind International bekant und haben einen Internationalen Ruf. 
Somit siehst du hier schon mal das Essen ein viel breitgefächerteres Angebot als Dortmund hat und ich habe nicht mal alles erwähnt.

Du sprichst von der Thier Galerie , lässt aber das Limbecker Platz (größer Innenstädtliche Einkaufszentrum Deutschlands) außer Betracht. Und die ganzen anderen Läden in Essen , nicht umsonst heißt die Stadt Essen "Die EINKAUFSSTADT"

Google mal nach der RÜ , "DIe Straße" mit der meisten Einzelhandel und Gastronomiedichte im gesamten Ruhrgebiet.

Ach Ja nicht zu vergessen ist natürlich die Messe Essen, den Sie zieht Viele Interessenten in die Stadt,als alle anderen Messen im Ruhrgebiet , nicht nur die Regionaleaustellungen wie die Essener Motorshow zieht Millionen an sondern auch die Internationalenaustellungen.

Nicht umsonst verbucht die Stadt Essen von allen Ruhrgebietsstädten am meisten Hotelbuchungen und hat im Jahr über 1 Millionen Hotelbuchungen(lässt sich auch super nach googlen)

Was merkt man also? Ist demnach also nicht nur der Kunst und Kultur verschuldet sondern auch der Wirtschaft.
Und hier kommen wir zum Wirtschaftlichen Aspekt der Stadt Essen die von Dortmund voraus ist nämlich 

In Essen sind folgende Firmen ansässig   Deichmann,Aldi,Karstadt,BackWerk,EON,RWE,EVONIK,ThyssenKrupp,FunkeMedien Gruppe,Hochtief, Steag ,DB SCHENKER AG, Allbau,Medion und und
Wie man merkt ist Essen also auch Wirtschaftlich gesehen die Hauptstadt des Pottes und für viele Firmen mehr als lukrativ.

Ganz ehrlich , ich könnte hier noch auf andere Punkte eingehen , ob das Jetzt der Touristische Aspekt wäre , sprich was Essen noch bietet oder eben der Wirtschaftliche Kulturelle Bereich , aber jeder der sich mal selbst damit beschäftigt wird wohl schneller merken was genau für einem wichtig ist oder nicht.

Ich möchte hier wahrlich Dortmund nicht schlecht reden , Ja sie bietet so manches an aber sie ist eben nicht wirklich ein Argument um nach Dortmund zu ziehen anstatt zu Essen was du eben außer Betracht lässt.

 

1
@Ruhrpott01

Sagt ein Essener^^.Essen geht zwar im Industrie-Dampf unter,gerade WEGEN der Wirtschaftsindustrie,aber okay.Jeder hat seine eigenen Ansichten.Es zählt auch,wie gesund die Wälder sind.

Ich denke,jede Stadt hat Vor- und Nachteile,auch Essen ist nicht,wie du schilderst,die tollste,umwerfenste und allerbeste Stadt Deutschlands.Aber du hast recht.Essen zählt zu den grünen Städten Deutschlands,auf Platz 1 ist übrigens Hannover.

0
@Blizzard01

Ich Schildere nur SACHLICH , und Essen ist nicht umsonst "DIE ENERGIE Stadt" etc also wenn Essen unter geht was ist dann mit Dortmund? Ich mein Essen wird immer bedeutender Aufgrund der florierenden Wirtschaft sprich sie ist für viele Unternehmen attraktiv.

Aber Ja , natürlich hat jede Stadt vor und Nachteile geht aber gerade im Bezug auf das Ruhrgebiet eben um die "beste" "lukrativste" Stadt und die ist eben Essen. Bochum,Duisburg,Hattingen oder ein Gelsenkirchen kannst du schon mal nicht als Maßstab nehmen und Dortmund genau so wenig. So leid mir das für dich tut als "BVB" Fan der ernsthaft Fußball als Vermarktung nimmt.

Kann direkt München sagen , scheißt auf alles was in unsere Stadt ansatzweise Lebensqualität hat kommt zu uns wegen dem FC Bayern München ...

0

Oberhausen liegt als Ruhrgebietsstadt natürlich sehr günstig, da man schnell mal in Nachbarstädte wie Duisburg, Mülheim oder Essen fahren kann. Berühmt ist Oberhausen fürs Centro und viele Besucher kommen auch, um sich Ausstellungen in der Ludwigsgalerie oder im Gasometer anzusehen. Die Innenstadt von Oberhausen ist sehr unattraktiv, dort würde ich nie wohnen wollen. In den anderen Stadtbezirken wie Sterkrade oder Schmachtendorf und Lirich kann man meiner Meinung nach schöner wohnen, auch wenn dort abends nicht gerade der Bär steppt.

Erstmal herzlichen Glückwunsch zu der Entscheidung in NRW Abi zu machen. Leichter kann man es sich nicht machen. Düsseldorf ist sehr zu empfehlen, einfach eine schöne Stadt mit schönen Menschen (zumindest kommt mir dort der Schnitt höher vor) und tollen Ecken. Ist leider teuer, aber man bekommt was für's Geld.

“Leichter kann man es nicht machen.“ - ich habe mich nicht für nrw entschieden, damit ich's mir möglichst einfach mache.

0
@Crissaa

Naja, dann sieh es doch einfach als Bonus. Man muss es sich ja nicht schwerer machen nur weil man's kann.

0
@Ruhrpott01

Weiss ja nicht wie relevant Schulwissen für dich persönlich später sein wird, aber für mich war es das überhaupt nicht. Deshalb sehe ich es als Bonus wenn man möglichst wenig für das Abi tun muss. Ist es nicht schön ein leichtes Leben zu haben???

0

Hey, Düsseldorf ist eine coole Stadt👍 Düsseldorf hat zwar ein paar hässliche Ecken die aber außerhalb sind also nicht wirklich betreffend in dem Sinne. Dazu kommen aber noch kosten für eine anständige Wohnung. Die Preise sind sehr hoch aber ich weiß ja auch nicht wie viel Geld du besitzt also viel Glück

Münster ist schön, aber ziemlich langweilig. Düsseldorf ist cool und teuer - meine persönliche Meinung. Zu Dortmund oder Oberhausen würde ich dir nicht raten, sind halt Ruhrgebietsstädte.

Ich will hier keine Stadt abwerten, aber ich kenne alle vier und komme selbst aus Süddeutschland.

Was möchtest Du wissen?