Tote Maus stinkt erbärmlich!?

8 Antworten

Der Gestanka / die tote Maus kann auch noch andere Tiere anlocken, beispielsweise irgendwelche Käfer.

Es wäre daher sinnvoll, die Maus entfernen zu lassen.

Wohnst du zur Miete? Dann den Vermieter anrufen, damit der weitere Schritte einleiten kann.

Bei Eigentum: ich würde einen Kammerjäger rufen. Wenn in der Wand bereits eine Maus verwest und du eine andere bereits in einer Falle hattest, dann ist es sehr gut möglich, dass da auch noch mehr davon sind. Und leider können Mäuse durchaus Krankheiten übertragen.

Ein Kammerjäger kann dir genauer sagen, wie die Situation sich darstellt und was zu tun ist. Die Wand öffnen, um den Kadaver zu entfernen, wird sehr wahrscheinlich nötig, ja. Aber das wäre eben bei weitem nicht alles, was getan werden muss, wenn Familie Maus schon irgendwo in der Hütte eingezogen ist...

Und leider können Mäuse durchaus Krankheiten übertragen.

So wie Katzen, Hunde, Vögel, Kakerlaken, Ratten, Fische und vor allem der wichtigste Krankheitsüberträger: der Mensch. 😱😱😱

Lass mal die Ammen-Märchen im Schrank. Dann können sie bei nächster Gelegenheit auch gleich mit anderen Tier-Kadavern entsorgt werden. 😆😆😆

0
@MarkusGenervt

Joa, Typhus, Salmonellen, Hanta-Viren und so weiter, die über den Kot der Mäuse auch auf Lebensmitteln verteilt werden können, sind ja nicht so wild. Irgendwelche anderen Parasiten auch nicht. Das passt schon, damit kann man schon leben. Auch so ein paar angeknabberte Elektroleitungen stellen ja gar keine Gefahr dar. Ist schon okay, so 'ne Mäusefamilie als Untermieter...

2
@HappyMe1984

Also „Typhus, Salmonellen, Hanta-Viren und so weiter“ zählen hierzulande nicht gerade zu den typischen Übertragungs-Krankheiten. Wenn Du also nicht gerade in einem Dritte-Welt-Land wohnst, dann solltest Du Dir z.B. bezüglich der Salmonellen eher Sorgen um die Lebensmittel-Qualität machen und weniger um Haus-Mäuse.

Im übrigen finde ich die Urin-Trassen , die solche Nagetiere hinterlassen, deutlich ekeliger! Aber das ist – genauso wie der Kabelfraß – auch nicht wirklich mein Kritik-Punkt gewesen.

Unsere hiesigen Haus-Mäuse sind einfach nur ekelig und auch Schädlinge, aber sicher nicht die Pestbringer wie im Mittelalter.

0

Also wenn Du nicht gerade in einem Holzhaus oder Wänden mit sonstigen Hohlkammern lebst (z.B. Dachgeschoss), dann würde ich einfach mal die Schränke ausräumen.

Ich hab da auch mal bei einer Haushaltsauflösung ein Mausskelett mit Fell in der betreffenden Schrankbar gefunden. Mir ist bis heute schleierhaft, wie man so etwas im Wohnzimmer aushalten konnte. Allerdings war das auch ein Stark-Raucher-Haushalt, was so einiges erklären könnte.

Wenn Du die Maus also nicht finden kannst, dann musst Du wohl die Wand aufreißen oder Kettenraucher werden. xD

Haha 😀 dann werd ich wohl Kettenraucher

0

Die stinkt so lange bis sie vertrocknet ist. Wenn Feuchtigkeit in der Wand ist, kannst du da lange "Spaß" daran haben. Ich würde die Wand öffnen, zumal der Kadaver auch Insekten anlockt.

Wenn du die verweeste Maus entfernt hast, dann Lüfter Mal 2 Stunden quer durch. Dann ist auch der Geruch raus.

Was möchtest Du wissen?