Mit den Pflanzen alleine wirst Du kein Feucht-Klima halten können. Die Kornnatter kommt hauptsächlich in den subtropischen Feuchtgebieten des US-Südostens vor, wo der Wassergehalt des Bodens extrem hoch ist im Vergleich zu den mediterranen, subtropischen, Wüsten-ähnlichen Gebieten.

Daher empfehlen sich hier eher Feuchtwald-Pflanzen, wie z.B. Farne, da diese nicht so hoch wachsen, wie beispielsweise tropische Gewächse.

Eine Kombination aus IR-Wärme-Quelle (ca. 20-25 °C) und einem Verdunstungsbecken oder eine Nebelmaschine würde dann für eine konstantere Luftfeuchtigkeit sorgen. Allerdings sollte die Luftfeuchtigkeit auch keine tropischen Ausmaße annehmen, denn das wäre übertrieben. Gerade so viel, dass der Farn nicht vertrocknet und nicht so viel, dass die Feuchtigkeit kondensiert.

Ansonsten würde ich einen Teil Rindenmulch belassen und einen Teil mit normalem Wiesengras besetzen. So kann die Natter sich auch mal zurück ziehen und auch die Wärme des dunklen Rindenmulchs genießen. Der sollte aber nicht durch Farne von der Wärmequelle verdeckt sein, denn Schlangen brauchen auch ihren Sonnenplatz.

Ich hoffe, Dein Terrarium ist hierfür groß genug, sonst musst Du halt auf Minifarne zurück greifen und ggf. die Grasfläche reduzieren.

...zur Antwort

Wenn Du sauber gearbeitet hast – also staubfrei verleimt, mit Klemmen zusammen gepresst und das Holz anschließend mit Bienenwachs versiegelt –, sollte es halten.,

Abgesehen davon sind die meisten Bambus-Halme viel zu klein als dass dort ein Wildbiene rein passen täte.

...zur Antwort

Da muss ein Kabelverteiler wie in einem Mehrfamilienhaus vorgeschaltet werden und dann geht es.

...zur Antwort

Für Neu-Anschlüsse gibt es nur noch VOIP.

Analog wurde bereits vor Jahren abgeschaltet und ISDN wird in ein paar Jahren auch ausgelaufen sein, zumindest werden keine Neu-Anschlüsse mehr vergeben.

Nimm Dir eine Festnetz-Flat und fertig. Du sparst hier gar nichts mehr, wenn Du über einen der alten VOIP-Anbieter telefonierst und außerdem ist die Erreichbarkeit und Einwahl hier alles andere als gegeben und bequem.

...zur Antwort

Du musst nach folgendem Ausdruck suchen:

(\b|^)\s{1,2}(\b|$)

"\b" → Wort-Anfang oder Ende
"^" → Zeilenanfang
"$" → Zeilenende
"{n,m}" → mindestens der Länge n, aber höchstens der Länge m

Wenn Du einfach nur "\s{1,2}" in einer 3-Leerzeichen-Zeichenkette suchen würdest, dann würdest Du an der 1. und 2. Position jeweils einen Treffer landen und darum wäre dieser Suchstring nicht eindeutig. Also brauchst Du definierte Separatoren, welche selbst aber keine Zeichenklassen darstellen.

Wenn Du allerdings genau 2 Leerzeichen suchst, dann so:

(\b|^) {2}(\b|$)

(Bitte beachte das Leerzeichen)

"\s" steht nämlich für Whitespaces und nicht nur explizit für Leerzeichen.

...zur Antwort

Ihr seid einfach genetisch völlig inkompatibel. Ich würde da wirklich auf Kinder verzichten. Ernsthaft.

Wir Menschen können durch Körpergeruch und Geschmack – besonders im Intimbereich – erkennen, ob wir genetisch zueinander passen. Dadurch verhindert die Natur, dass es zu Anfälligkeiten/Schwächen oder gar Fehlbildungen in der Nachkommenschaft kommt.

Doch leider ist in unserer Kultur das Waschen und Parfümieren so unabdingbar geworden, dass dieser Sinn komplett getäuscht wird und es zu Beziehungen kommt, die von der Natur gar nicht vorgesehen waren. So ist auch dieser Umstand zu einem entscheidenden Faktor bei der zunehmenden Zahl von Erbkrankheiten wie z.B. Allergien geworden.

Da aber niemand heutzutage auf seine "Körperhygiene" verzichten will, ist der Geschmackstest im Intimbereich das beste Indiz für eine fruchtbare Kompatibilität.

...zur Antwort

Wer will denn so etwas?!?

Oralsex ohne Intimgeschmack ist doch wie einen Eiswürfel lutschen.

Wenn ich Erdbeergeschmack genießen will, dann ess ich eine Erdbeere.

(-_-)

...zur Antwort

Traffic-Einsparung.

Fällt auch nicht auf, da die Zielgruppe ohnehin keine Highend-Geräte und/oder -Anbindung haben.

...zur Antwort
es gibt ja viele Menschen, die nicht an die Evolutionstheorie glauben

Wer Wissenschaft mit Glauben verwechselt, den überzeugt nichts außer sein blinder Glaube.

Und selbst wenn Gott persönlich ihnen das Buch "Über die Entstehung der Arten" von Charles Darwin und alle anderen wissenschaftlichen Abhandlungen hierzu um die Ohren klatschen würde, würden sie es nicht glauben wollen, denn ihnen fehlt der Grips, es zu verstehen!!!

Gib dir keine Mühe. Diese Flachweltler werden die Evolution auch dann nicht mitbekommen, wenn sie an ihnen wirkt und sie aussterben werden. Es dauert nur seine Zeit. Also hab einfach etwas Geduld. 😁👍

...zur Antwort

Das passiert, wenn man einfach erst mal ohne jede Ahnung oder Plan drauf los experimentiert.

Du hast Dir Windows und den ganzen Datenträger abgeschossen.

Was Du jetzt noch machen kannst ist, erst mal die eigenen Dateien und Einstellungen mit Hilfe eines Live-Linux extern zu sichern/retten und dann mit einem Partitionierer die HDD wiederherzustellen.

Letzteres erfordert aber exzellente Fachkenntnis, die Du offensichtlich nicht hast. Also bleibt Dir nur noch zu retten, was noch zu retten ist und Windows neu zu installieren.

Win7 ist zwar auch in der Lage auf einer GPT-Disk installiert zu werden, doch davon rate ich dringend ab, wenn Du nicht in die M$-Hijack-Falle tappen willst (weswegen Du wohl auch noch Win7 nutzt). Also bleib beim MBR und fertig.

Das hätte so auch ohnehin nicht funktioniert, Windows auf die SSD zu kopieren, denn dazu ist Dein bisheriges C: auf der HDD einfach viel zu groß.

Es ist völlig blödsinnig, Die System-Partition über mehr als 100 GB einzurichten, denn in solchen Fällen gehen nämlich alle eigenen Dateien und Einstellungen flöten, wenn C: aus irgend einem Grund platt geht.

Man erstellt eine 100 MB Boot-Partition, eine 100 GB System-Partition – idealerweise noch eine SWAP-Partition (1x RAM, aber mind. 8 GB) – und der Rest kann frei gestaltet werden für Programme, Caches und eigene Dateien.

Je größer eine HDD-Partition, desto länger dauert der Zugriff und das ist der Grund, warum der Datei-Zugriff bei Dir so lahm ist!

...zur Antwort
Bitte hilft..

Wobei? Bei deutsch?

… for this grafikkarte

… oder englisch?

😆😆😆

Du sollst den PC ausschalten und vom Strom nehmen und dann die Grafikkarte richtig anschließen, sprich in den Slot so stecken, dass der Sicherung-Hebel einrastet und die entsprechenden GraKa-Strom-Anschlüsse vom NT anschließen. Da musst Du aber selbst schauen, was da passt, denn ohne weitere Informationen kann nicht geholfen werden.

Und hüte Dich davor, hier mit Gewalt die falschen Stecker oder die richtigen Stecker falsch herum anzuschließen, denn dann hast Du nachher Toast!

Das ist eine Arbeit für Profis und wie Du offensichtlich sehen kannst, bist Du keiner.

Erst lernen und dann verbasteln!!!

...zur Antwort

Mach einen Zettel an die Klingel mit "Paket bitte bei Nachbarn/Müller abgeben" und dann klappt das besser.

Allerdings wird da heute am Feiertag wohl kein DHL vorbei kommen.

...zur Antwort

Nein, Du bist nicht paranoid, denn Microsoft hat tatsächlich die volle Kontrolle über Deinen Rechen. Wenn Du mal das System wechseln willst, musst Du jetzt gleich einen neuen Rechner kaufen.

Das alles hat aber nichts mit den Abstürzen und den Standorten zu tun. Das sind auch wieder zwei unterschiedliche Probleme.

Die Abstürze kommen durch ein überhitztes System, ein fehlerhaftes Update/Upgrade (gerne auch mal zwangsweise von Mikrosaft) oder bereits defekter Hardware durch Überhitzung.

Die Standortwechsel kommen durch ungenaue Ortsbestimmungstechniken, die nämlich nicht den Standort Deines PC's ermitteln, sondern des Einwahlknotens, über den Du Dich gerade eingewählt hast und das wechselt mit jedem neuen Netzzugang, der natürlich nach einem Absturz zwangsläufig erfolgt.

Was Du tun kannst ist, Windows komplett zu entfernen und das UEFI zu flashen, um dann ein Linux oder BSD zu installieren.

Du kannst hiernach gleich nach defekter Hardware testen und Überhitzungs-Probleme lassen sich mit entsprechender Kühlung vermeiden, ist aber dann unter Linux/BSD auch nicht so das Problem, denn diese Systeme selbst betreiben keine Überlast.
Zur Hardware-Diagnose gibt es auch unter Windows Tools und zur Fehlerfindung ggf. die Ereignisprotokolle. Aber das erfordert Sach-Kenntnisse.

Am Standortwechsel kannst Du gar nichts machen, außer einer Standleitung für ein halbes Vermögen.

Ansonsten bleibt alles beim Alten.

...zur Antwort

Mir gefällt Deine Frage!

Hier kann man schon nach wenigen Antworten die ausgezeichnete Chancengleichheit des deutschen Bildungswesens erkennen, wenn sich die Antworten in 50:50 aufteilen.

Früher nannte man das zwar Bildungs-Präkariat, aber wir sind da heute bedeutend fortschrittlicher … in der Umdefinierung.

Es lebe die deutsche Sprach!

… bis sie irgendwann stirbt …

… so in etwa … 9 … 8 …7 …6 …

...zur Antwort

Das ist normal für Klimaanlagen, denn darin sammeln sich allerlei Ekel-Bakterien und -Schimmel, welche dann mitsamt ihren Ausscheidungs-Produkten in die Luft gepustet werden. Das ist in etwa mit einem fauligen Abwasser-Kanal zu vergleichen, nur noch schlimmer.

Das ist natürlich alles andere als gesund und kann bei längerem Gebrauch zu chronischen Atemwegserkrankungen führen!

Wenn die Klima-Anlage einen Filter hat, dann muss der mal ausgewechselt werden, denn darin sammelt sich eben jener Siff. Auch das ganze Belüftungs-System muss regelmäßig gereinigt werden!

Ohne Filter, ausbauen und wegschmeißen!

Sorry, dass Du das nicht vorher gewusst hast. Da hat Dein Vermieter sich ein fettes, faules Ei gelegt und Du darfst es nun ausbrüten.

Klima-Anlage ist für feuchtes Klima – wie wir es hier in DE nun mal haben – der letzte Dreck. Wir sind hier nicht in Afrika.

Und eine fest verbaute Anlage kann ohne teure und häufige Wartung gar nicht betrieben werden, wenn man davon nicht krank werden will. Das ist mal wieder so eine gesellschaftliche Status-Buhlerei von Flachköppern.

Fenster-Lüftung ist einfach einfacher und günstiger und gesünder.

Also einmal den Vermieter mit einer ordentlichen Grund-Reinigung beauftragen, denn das gehört jetzt zur Immobilie und dafür ist der Vermieter zuständig!

...zur Antwort