Tipps fürs beten(Islam)?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Esselamu alejkum
Egal was für eine Art von "Gebet" du da hast die einzig anerkannten Gebete im Islam sind die Fardh Gebete ( Pflicht Gebete ) und die freiwilligen Gebete die unser Prophet s.a.w.s uns gelehrt hat .
Alle Gebete betet man ähnlich es gibt also kein " ich meditiere wie ich will " .
Du willst also einen Rat ?
Mein Rat ist die Religion so zu leben wie unser Prophet s.a.w.s es tat und ich garantiere dir das deine Endstation Jannah sein wird .
Wenn du so beten willst das es von Allah s.w.t angenommen wird dann bete so wie unser Prophet s.a.w.s gebetet hat .

Möge Allah s.w.t dir helfen .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LuzifersBae
24.06.2016, 01:09

Meditation war doch nur ein Beispiel :) es ähnelt dem beten sehr da man seine Gefühle frei lässt und sich darauf sehr konzentriert. Es beruhigt einen sehr ... Trotzdem ist es nicht das selbe, darauf wollte ich auch nicht hinaus ... 

0

Es ist im Islam mit Konsens verboten Sachen in den Islam neu einzuführen.
Jener der das tut, trinkt nicht von Al Haud und wird im Jenseits bestraft.
Es gibt nur die Ibadah aus Quran und Sunnah.
Das heißt Spenden, Beten, Bereuen, Bittgebete sprechen und vieles mehr,
Aber neues darf nicht hinzugefügt werden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alleine die Tatsache, dass du dich hier LuzifersBae nennst zeigt wie unwissend du bist. Du verherrlichst den Namen des Teufels und nennst dich dann Muslima?

Du solltest erstmal den Islam verstehen, bevor du irgendwie blind Jemanden folgst. Ohne Wissen bringt der Glaube nichts also beschäftige dich mit dem Islam, lese die deutsche Übersetzung des Korans und die Biographie des Propheten.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LuzifersBae
24.06.2016, 00:47

Ich habe schon 3 Bücher (2 dünnere, 1 dickes) Buch über den Propheten Mohammed sav. gelesen. Den Quran persönlich lese ich nicht weil ich das einfach nicht kann, aber gewissen Islamseiten auf Instagram zB folge ich schon oder ich recherchiere oft selber, wenn ich fragen hab. Aber es gab eine Zeit wo ich mich komplett verloren habe und mit dem Islam nichts mehr zutun hatte. Es war total komisch, ich hab fast schon alle Religionen und Gott gehasst .... Seit dem kommt diese Liebe gegenüber meine Religion die ich mal hatte nicht mehr zurück :-( ich kann nicht mals richtig beten, das stört mich sehr.

0
Kommentar von LuzifersBae
24.06.2016, 00:48

Ehm, was hat mein Username bitte damit zutun? Es ergibt keinen Sinn? Ich hab das bei einem Mädchen gesehen die ebenfalls so einen Namen hat (auf ner anderen seite) und mir gefiel das einfach. 

1
Kommentar von MaxBaron
24.06.2016, 00:53

Den Quran Persönlich lese ich nicht weil ich es nicht kann ?

Der Shaytan hält dich davon ab also WesWes bitte Allah das er dir hilft sag Audubillah auf und ließ Suren aus dem Koran.

Und hör Koran wenn das nicht dein Herz weich macht dann hast du echt ein Problem...

1
Kommentar von Abahatchi
24.06.2016, 12:31

Du verherrlichst den Namen des Teufels und nennst dich dann Muslima?

keine kommt als vollkommene Muslima auf die Welt. Dafür werden schon ein paar Männer sorgen und ihr zeigen, was sich gehört oder?

0

Das selbe problem hatte ich auch vor paar Tagen... Versuch mal ein paar Seiten im Koran zu lesen. Tu das langsam und lass die Worte auf dich einwirken..dann kannst du dich bestimmt wieder auf das Beten einlassen. Zumindest war es bei mir so:) Eine besser Meditation als den Koran lesen kenne ich nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LuzifersBae
24.06.2016, 00:49

Meditation war ja nur ein Beispiel, da muss man sich ja auch schließlich konzentrieren und seine Gefühle einfach frei lassen :-) kann man halt irgendwie mit dem beten vergleichen 

0

Ich habe keine große Ahnung von Meditiation, aber ich glaube man soll sich nicht zwingen, sondern seinen Gedanken ihren Lauf lassen und beobachten, bis man in die "tiefere" Entspannung kommt. Beim Beten richtet man seine Gedanken ja bewusst auf etwas, somit denke ich das Unterbewusstsein nicht wirken kann.

Bin aber kein Guru und rede wohlmöglich nur Quatsch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

dann bist du noch nicht reif fürs beten. 

übe aber trotzdem ruhig weiter.

es wird schon werden!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Betest du denn deine 5 Pflicht Gebete? Wenn nein,  warum? So kannst du auch nicht erwarten, dass Allah einem das Herz öffnet. Die Gebete zu verrichten stellt eine Verbindung zwischen dir und Allah her, sie zu unterlassen kapt diese Verbindung. Das Herz ist in Allahs Hand, er dreht es wie er es will. 

Der Prophet (Allahs Segen und Friede auf ihm) sagte: „Die erste seiner Handlungen, über die mit dem Gottesdiener am Tag der Auferstehung abgerechnet wird, ist das Gebet. Wenn es gut war, so werden alle seine Taten gut sein, und wenn es schlecht war, so werden alle seine Taten schlecht sein.“ (Tabarānī in seinem Werk al Muʿǧam al-Ausaṭ Hadith Nr. 1859)

Der Gesandte (Allahs Segen und Friede auf ihm) sagte: „Meine Augenweide ist das Gebet.“ (Nasāʾī Hadith Nr. 3940) Und Allahs Gesandter (Allahs Segen und Friede auf ihm) pflegte zu seinem Gebetsrufer Bilal (Allahs Wohlgefallen auf ihm) zu sagen: „O Bilal, (rufe zum Gebet und) lass uns im Gebet Erholung finden!“ (Abū Dāwūd Hadith Nr. 4985) Wenn dem Propheten (Allahs Segen und Friede auf ihm) eine Angelegenheit Sorgen bereitete, begab er sich gewöhnlich sofort zum Gebet. (Abū Dāwūd Hadith Nr. 1319)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann lass das doch einfach mit dem beten. Wer zwingt Dich dazu?
5x am Tag? Hast Du nix besseres zu tun? Irrsinn....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?