Styropor Dämmung des Hauses wird von Spechten zerhackt, was tun?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Für Deinen Fall, eine "überempfindliche" Fassadendämmung zu reparieren, gibt es leider nur zwei nachhaltige Möglichkeiten, weil die Armierung wohl eindeutig zu dünn ausgeführt wurde.

1. Gesamte Putz- und Armierungsschicht mit der Flex bahnenweise anschneiden, abreißen und entsorgen. Anschließend (nach evtl. erforderlichem Ausgleichen des Untergrunds mit PU-Schaum) Aufbau einer neuen, dickeren Armierungsschicht mit zusätzlicher Einlage von Panzergewebe. Darauf kann dann wieder geputzt werden.

2. Ersatz des kompletten WDVS bzw. von abgegrenzten Teilen der Fassade durch eine Vorhangfassade.

Der stückweise Ersatz ist etwas, was handwerklich / praktisch niemals mit einem optisch vertretbaren Ergebnis ausgeführt werden kann.

Schreib dem Fachverband WDVS einfach mal eine Email und frag Herrn Setzler, ob er Dir inzwischen einen besseren Rat geben kann.

Was das Spechtproblem betrifft, so haben wir das auch bei meiner Immobilie.Es ist wohl ein verbreitetes Problem bei gedämmten Bauten. Ich habe mich seinerzeit an "Bund Naturschutz in Bayern" und "Landesbund für Vogelschutz" (www.lbv.de) gewandt. Von einem der beiden Vereine habe ich umfangreiches Material bekommen, vor allem Maßnahmen, wie durch optische Reize Vögel vertrieben werden können. Der Verwalter hat aber meines Wissens Nichts davon umgesetzt bzw. gemeint, er habe schon alles versucht, und die Löcher sind bis auf Weiteres verfüllt worden. M.E. lohnt sich aber dennoch eine Nachfrage bei den genannten Vereinen.

Gegen alle ungeliebten Flattermänner hilft ein grüner Laser hervorragend. Gibt es bei ebay aus China , 1mWatt. Verscheucht Krähen, Elstern und natürlich auch Spechte. Die suchen bald das Weite, wenn sie nur einen grünen Schimmer sehen.

Tierquälerei. Diese Laserpointer verursachen dauerhafte Augenschäden nicht nur bei Tieren.

0
@FordPrefect

1 mWatt kann ein Auge höchstens bei Dauerbestrahlung  schädigen. Informiere dich bitte vor der nächsten Panikmache !

0

Das ganze scheitert schon daran, das ich den Specht nie in Aktion erwische, finde nur immer Styroporkügelchen auf dem Boden und dann weiß und sehe ich was wieder los war.

0

Hallo, ich habe schon oft gesehen, daß in der Nähe solcher "Einschläge" Schattenbilder von Greifvögeln aufgeklebt wurden (wie an Glaswartehäuschen) und die Leute hatten Ruhe.

Danke für die Antwort. Bin unsicher, wie es aussieht, wenn ich am Haus unterhalb des Dachüberstands alles mit Schattenbildern vollklebe? Aber eine Überlegung ist es auf jeden Fall wert.

0

Nichts neues! Da hilft nur Flicken und beten, dass der Vogel weg bleibt!

1. Katze kaufen

2. Bauschaum

Eine Katze hab ich, ist aber nicht hilfreich, wenn der Specht direkt unterhalb des Dachüberstands hackt. Trotzdem danke.

0

pulyurethan (bauschaum) ist wasserfest.

...und dennoch recht spechtfreundlich!

0

Habe mir gedacht, mit Bauschaum und Abdeckputz zu reparieren und dann eine Taubenabwehrleiste mit 12cm langen Drahtspikes vor den immer wieder beschädigten Stellen anzubringen. Dies schädigt den Vogel nicht, aber er kann nicht landen und demzufolge auch nicht hacken. Hat da jemand Erfahrung?

0

Was möchtest Du wissen?