Stimmt es, dass Asiaten fleissig sind?

11 Antworten

Kommt auf die Situation an in der sich ein Mensch befindet...

Wenn es sehr negative Konsequenzen hat faul zu sein, dann werden viele mehr leisten... genauso wenn es sehr positive Konsequenzen hat fleißig zu sein...

Wenn es egal ist ob ich faul oder fleißig bin- ich bekomme am Monatsende trotzdem genug Geld.. hab genug zu Essen... muss deshalb nicht sterben oder leiden... dann könnte einem die Motivation fehlen etwas zu tun - wozu auch? Jedoch wird so etwas oft auf Kosten anderer gehen... denn das Essen kommt nicht von allein vom Feld oder Supermarkt in die eigene Wohnung... Wenn keiner arbeitet gibt es gewöhnlich auch kein Essen... Das kann nur möglich sein weil es auch Menschen gibt die arbeiten gehen...= es wäre also unfair, wenn einer den ganzen Monat so gut wie nix macht aber doppelt und dreifach so viel Geld bekommt wie jemand der viel mehr für seinen Lebensunterhalt tun muss...

Eine weltweite Ungerechtigkeit an der man arbeiten könnte und sollte... 

Zur Frage: Hab ich auch schon oft wo gelesen und gehört, dass Asiaten sehr fleißig sein sollen... stehen aber oft auch unter großem Leistungsdruck - hohe Selbstmordrate - hab ich  mal wo gelesen... Und in einigen heißen Ländern tun die angeblich weniger und machen viel Siesta... 

Zunächst darf man es natürlich nicht so pauschalisieren. Es gibt immer Abweichungen, und wenn man von so großen Menschenmassen (140 Mio Japaner) spricht, brechen bestimmt einige 100.000 aus dem Muster aus.

Andererseits kann man natürlich grob schon Menschen in Kategorien einordnen. Dabei kann man Deutsche durchaus als sehr produktiv einordnen. Wenn Deutsche 8 Stunden am Tag arbeiten, kommt dort meist auch sehr viel zustande.

Japaner arbeiten häufig viel länger (man verlässt das Büro immer erst nach dem Chef und auch nicht direkt nach dem Chef), aber sind nicht so produktiv dabei (das hab ich mal in einer Studie angeschaut, bei der es darum ging, wie viel einer Aufgabe in einer Stunde geschafft wurde). Man kann also sagen, dass Japaner es lockerer angehen lassen. Meine Erfahrungen mit jungen weiblichen Studentinnen bestätigt das in vielen Fällen. Häufig wurde alles bis zur Deadline verschoben und dann in Nacht-Sessions nachgeholt (teilweise wurde ich vor der Klausur gefragt, dass ich ihnen Deutsch beibringe, obwohl wir 5 Monate zusammengelebt haben, und sie bis dahin nie fragen wollten). Aber ich kannte auch Japanerinnen, die waren überpünktlich, überfleißig und machten immer 130% der Arbeit.

Fazit: Man darf nicht so generalisieren. Fleißig auf Papier (10 Stunden in der Arbeit) heißt nicht, dass man produktiv ist (was ja eigentlich wichtiger ist). Genauso sind gerade Studentinnen und Schülerinnen wie wir Deutschen häufig verplanter und nicht immer ganz so zielstrebig, anders als im späteren Leben dann. Über China weiß ich leider nichts, aber durch Helikopter Eltern, die es dort gibt, wird man vermutlich häufiger gezwungen fleißig zu sein. Und erzwungenes Fleißig ist auch nicht ganz richtig, oder?

Es gibt auch südländische Asiaten. Aber wenn wir z.B. Chinesen oder Koraner meinen, sind die auch 50x fleißiger als Deutsche. Diese halten nichts von Feierabend, Feiertagen oder Wochenende und buckeln dann, wenn Europäer sich erholen. Unterwandern somit auch arbeitnehmerfreundliche Gesetze. Wenn das dein Bestreben ist, musst du das Deutschsein ablegen. Und wenn du mal nach Südeuropa gehst, wenn DU Urlaub hast und siehst Leute, die bis spätnachts buckeln, kommst du vielleicht von deinem Film runter.

Deutsche sollen also Faul sein?

0
@DerRebell711

Überhaupt nicht, aber was z.B. Chinesen oder Koreaner arbeiten und das ohne Wochenende, ist "abnormal". Im Vergleich. Und nicht gut. Ich kenne viele Asiaten in Spanien. Wochenende? Wozu soll das gut sein? Die unterlaufen alle Arbeitsrechtsbestimmungen. Kenne auch koranische Studenten: Meine Eltern arbeiten Tag und Nacht, um mir ein gutes Leben zu ermöglichen. Das mindeste, was ich tun kann ist es, auch jeden Tag zu arbeiten, so der O-Ton.

Was "Südländer" angeht gibt es -wie Deutsche auch - Solche und solche. Ich kenne viele Spanier, die 2 Jobs haben oder sonst viel buckeln, um ihren Lebensunterhalt zu bestreiten bei Löhnen, die unter Hartz 4 liegen. Beschweren tut sich keiner. Aber komm nicht damit, dass alle Südländer faul sind. Sie wissen zu leben. Das schon. Aber nach der Siesta beginnt die 2. Hälfte des Arbeitstages. Verstehst du?

0
@salseron

Man muss schon blöd sein um für eine nHungerlohn zu arbeiten.

0
@DerRebell711

Hab ich nicht behauptet. Ich meine nur: das gibt's auch. Leute, die 2 Jobs haben, kaum über die Runden kommen. Warum? Weil sie Familie haben, es zwar ein paar wenige Hilfen gibt, aber kein Hartz4.

Wenn es ginge, würde niemand arbeiten. Aber manche haben eben eine Hypothek, sonstige Verpflichtungen etc.

Wenn es in Deutschland so weiter geht im Sinne von Weltsozialamt, sieht es in wenigen Jahren auch anders aus. Das kann sich niemand leisten, dass ein gewisser Prozentsatz an Arbeitenden jeden versorgt, der seinen Pass wegwirft und ins gelobte Land kommt und dazu noch zur Bedrohung wird.

0
@DerRebell711

Das auch. Sowas, dass jemand hundert Millionen verdient und im gleichen Atemzug werfen sie 10000 Leute raus, ist schon ein Hohn. Die Politik kümmert sich nur um die Wirtschaft. Ja nicht mal mehr um den Mittelstand. Hauptsache, die Konzerne sind zufrieden, der Dax geht hoch und es kommen billige Arbeitskräfte für die nicht mal Mindestlohn gilt. Aber wie gesagt: ich bin auch wegen der "Kulturunterschiede" ziemlich skeptisch und besorgt. Das gehr nicht lange gut. Die Türkeiwahl hat es schon gezeigt und im Endeffekt wollen die hier lebenden Muslime auch zum überwiegenden Großteil die Scharia. In ein paar Jahren sind die die Mehrheit...

0

Gibt es eigentlich auch Türkinnen, die auf Asiaten (also Japaner, Chinesen, Koreaner) stehn?

...zur Frage

Könnt ihr Asiaten vom Aussehen unterscheiden?

Mit Asiaten meinte ich jetzt konkret z.B. Japaner, Chinesen, Thais, Malaysier und Vietnamesen. Welche könnt ihr davon gut unterscheiden? Gibt es da einen "Trick" oder besondere Merkmale ? Bin für jede Antwort dankbar :) Unnötige Kommentare bitte für euch behalten.

...zur Frage

Tipps zum lernen(für faule)?

Hallo, und zwar bin ich ein sehr sehr sehr sehr sehr fauler Mensch. Aber ich will üben aber ich bin zu faul :( was kann man da gegen machen?

...zur Frage

Stimmt es, dass Asiaten Alkohol schlechter vertragen?

...zur Frage

Warum denken alle an Chinesen wenn man von Asiaten redet?

Wenn man von Asiaten redet stellt sich ja jeder in seinem Kopf einen Chinesen oder Japaner oder so vor. In der und Russen sind doch aber auch Asiaten? Warum denkt dann nie jemand anrufen oder so sondern immer sofort an Chinesen oder ähnliches

...zur Frage

Warum haben Europäer solche Probleme, Asiaten wiederzuerkennen?

Es ist für uns extrem schwierig, ein bestimmtes aisatisches Gesicht aus allen anderen Asiaten zweifelsfrei wiederzuerkennen. Warum ist das so? Funktionieren die Erkennungsmerkmale, an denen wir Europäer erkennen, bei asiatischen Gesichtern nicht? Warun sehen Japaner, Chinesen und Koreaner alle "gleich" aus? Übrigens sagen die Asiaten dasselbe über uns: Die können uns nicht auseinander halten. Aber wo liegt das Geheimnis?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?