Warum haben Europäer solche Probleme, Asiaten wiederzuerkennen?

 - (Gesicht, Asiaten)

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ich denke, dass sich unser gehirn zum erkennen einer person automatisch bestimmte merkmale herraussucht, die für uns ungewöhnlich sind und nicht häufig vorkommen. bei asiaten sind das halt die pechschwarzen haare und die augenform etc. und bei jedem asiaten den wir sehen wird er oder sie nach demselben muster abgespeichert. von den individuellen merkmalen sind wir erstmal abgelenkt. (ging mir auch so bei meinem fsj in ecuador. am anfang sahen die für mich alle gleich aus. erst als braune haut und hohe wangenknochen für mich "normal" geworden waren konnte ich mir die gesichter besser merken)

Hmm, daran könnte es liegen. Sozusagen Learning by doing. Wenn ich täglich gefordert wäre, asiatische Gesichter zu differenzieren, würde ich es mit der Zeit auch lernen? Oder andersrum ausgedrückt: Hätten wir im Alltag mehr mit Asiaten zu tun, wären wir auch geschulter im Wiedererkennen? Ja, leuchtet mir ein. Dankeschön!

0

Wir können uns die "Asiatischen Gesichter" nicht so gut einprägen, da wir die asiatischen Gesichtszüge nicht gewohnt sind und daher auch weniger Möglichkeiten zur Unterscheidung haben. Ich denke mal dass es Asiaten bei Europäern genauso schwer fällt.

Das gilt auch umgekehrt und ebenso für afrikanische Gesichter.

Ansonsten ist die Antwort von lucerito absolut richtig.

Wir haben normalerweise wenig mit Asiaten zu tun und erkennen somit die Gesichtsmerkmale nicht, die asiatische Gesichter so verschieden machen.

ich bin keine asiatin aber bin mir zu 100% sicher dass das Kim Bum ist - <3333

Was möchtest Du wissen?