Steht im Koran irgendwas über das Universum?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ja, Mohammed äußert sich sehr häufig über das Universum, wobei ihm natürlich aus heutigem Wissen viele Fehler unterlaufen.

Nach den antiken Vorstellungen gab es sieben Himmel. Der erste Himmel enthielt den Mond, der zweite die Venus, der dritte den Mars, der vierte den Merkur, der fünfte die Sonne, der sechste den Jupiter und der siebte den Saturn und die Fixsterne. Uranus, Neptun und alle weiteren Himmelskörper waren noch unbekannt. Mohammed greift diese Vorstellung teilweise auf, indem er die Erschaffung von sieben Himmeln behauptet, aber ordnet diese anders an. M. ging allen Ernstes davon aus, dass die (Fix)Sterne am untersten Himmel wären und zu Sternschnuppen werden, wenn sie von Engeln als Wurfgeschosse benutzt werden, um böse Djinns zu vertreiben, die am Rand des Himmels Allahs Ratschluss belauschen wollen.

Im Koran werden die Wörter “kawakib”, “nujum” und “masabih” für Stern verwendet, je nachdem welche Eigenschaft des Sterns in der jeweiligen Sure im Vordergrund steht. Im folgenden Text einige Zitate aus dem Koran. Hierbei benutze ich stets den Übersetzungsvergleich der Suren, zitiere aber nur die Übersetzung von Paret. Die Übersetzungen sind aber zu allermeist sehr ähnlich.

http://www.koransuren.de/koran/surenvergleich/sure37.html

37:6, Paret: Wir haben den unteren Himmel mit dem Schmuck der Sterne versehen und (diese auch) zum Schutz vor jedem rebellischen Satan (bestimmt). Die Satane können (auf diese Weise) dem obersten Rat (der Engel) (al-mala§ al-a`laa) nicht zuhören. Vielmehr wirft man von überallher (mit Sternen) nach ihnen, um (sie schmählich) zu verjagen. - Und sie haben (dereinst) eine (ewig) dauernde Strafe zu erwarten. - (Sie haben keinen Zugang zu dem Wissen, an dem die Engel teilhaben) es sei denn, einer schnappt (zufällig) etwas auf, worauf ihm ein blendend heller Feuerbrand hinterherfolgt.

72,8: Paret: "Und: ""Wir [Djinns] haben den Himmel abgesucht (lamasnaa s-samaa§ a) und festgestellt, daß er (nunmehr) voll (besetzt) ist mit strengen Wächtern und mit Feuerbränden""." "Und: ""Wir pflegten uns (früher) hier und da an ihm einzustellen (kunnaa naq`udu minhaa maqaa`ida), um zu hören (was im Himmel besprochen und angeordnet wird). Wenn aber jetzt einer horcht, findet er, daß ein Feuerbrand auf ihn lauert (um ihn vom Himmel zu verjagen)."""

41:12, Paret: Und er bestimmte, daß es sieben Himmel sein sollten, (und erschuf diese Himmel) in zwei (weiteren) Tagen. Und in jedem Himmel gab er die Weisung über das, was darin geschehen sollte (wa-auhaa fie kulli samaa`in amrahaa). Und den unteren Himmel versahen wir mit dem Schmuck von Lampen (masaabieh) und (bestimmten diese auch) zum Schutz (vor neugierigen Satanen).

67:5, Paret: Wir haben ja doch den unteren Himmel mit dem Schmuck von Lampen (masaabieh) versehen und diese (zugleich) zu Wurfgeschossen (rudschuum) für die Satane gemacht (um sie damit zu verjagen, wenn sie aus Neugierde zu nahe an den Himmel herankommen). Und wir haben die Strafe des Höllenbrandes für sie bereit. Und diejenigen, die an ihren Herrn nicht glauben, haben (dereinst) die Strafe der Hölle zu erwarten - ein schlimmes Ende!

53:1, Paret: Beim Stern, wenn er (als Sternschnuppe vom Himmel) fällt! Euer Landsmann (saahib, Mohammed) ist nicht fehlgeleitet und befindet sich nicht im Irrtum.

56:75: Paret: Nein doch! Ich schwöre bei den Orten, an denen die Sterne (als Sternschnuppen) herabfallen. Das ist - wenn ihr (es) nur wüßtet - ein gewaltiger Schwur. (Ich schwöre:) Es ist ein vortrefflicher Koran,

Der von mir oben gesetzte Link vergleicht 4 Übersetzungen des Korans ins Deutsche. Die von mir genannten Übersetzungen von Paret haben den Vorteil, dass sie zugleich Erläuterungen bringen, so dass ein Tafsir und langes Vergleichen mit anderen Suren zumeist überflüssig wird.

Fehler 1. In den zitierten Suren wird zunächst behauptet, dass es sieben Himmel gäbe. Wie Mohammed auf diese Aussage gekommen ist, habe ich oben erklärt (antikes Denken über Mond, Sonne, 5 bekannte Planten, der äußerste mitsamt Fixsternen). Auch wenn man aus heutigem Wissen behauptet, M. habe dies irgendwie anders gemeint, so wird man nicht auf genau sieben Himmel kommen – es sind wesentlich mehr, es sei denn man würde sehr willkürliche Trennungen vornehmen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Position_der_Erde_im_Universum

Fehler 2. Darüber hinaus behauptet M. die Sterne wären am untersten Himmel angebracht. M. Gedanke dabei, warum die Sterne ausgerechnet am untersten Himmel angebracht sind, ergibt sich aus seiner falschen Vorstellung über Sternschnuppen. Diese können auf die Erde fallen, wie die Beobachtung zeigt, und sind dann noch eine Weile sehr heiß. Da nur sie auf die Erde fallen, müssen sie der Erde am nächsten sein. Da sie im Fallen aussehen wie Sterne, müssen es gemäß M. auch Sterne sein, und da sie sehr heiß sind, müssen sie gemäß M. den Djinns das Höllenfeuer bringen (Sure 72, 8). Die Ansicht die Sterne wären am untersten (oder innersten) Himmel angebracht, ist sowohl aus antiker Vorstellung falsch, als auch nach heutigem Wissen, denn demgemäß wären die Sterne zumindest Teil des 3. Himmels oder eines noch höheren Himmels.

Fehler 3. Und die Vorstellung M.s die Engel würden mit Sternen nach Djinns werfen (Suren 37,6 und 72,8 und 41,12 und 67,5), wobei die Sterne zu Sternschnuppen werden, entbehrt natürlich jeder wissenschaftlichen Haltbarkeit, obwohl Fehler natürlich aus Fehler 3 resultiert.

Fehler 4. „Vollendete die Himmel“ Da tut sich immer noch eine ganze Menge.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ilknau
06.02.2017, 20:52

Mist, verdrückt! Tschuldige.

0

Nein, der Koran vermittelt ein sehr kleines, mittelalterliches Weltbild. Es wird höchstens seit einigen Jahrzehnten versucht, bestimmte Verse im Koran in so ein Richtung hinzubiegen.

Im Koran werden Sterne eher als Lampen bezeichnet, mit denen Allah den Himmel geschmückt hat, und die zur Not auch als Wurfgeschosse gegen Satane Verwendung finden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SchakKlusoh
05.02.2017, 18:07

Ich glaube, daß das Pixelfehler in einem riesengroßen Display sind.

;-)

2

Ungefähr soviel, was Unwissende von damals zu glauben wussten.  :-)

So wirre Theorien wie diese,.........

Die ersten Moslems haben also verstanden, dass sich der Himmel (der Rauch oder Nebel) und die Erde am Anfang berührten, dass sie aneinander hafteten, und dass es keine Luft zwischen diesen beiden Schichten gab. Dann aber hat sie Allah aufgetrennt, und er hat Luft zwischen den beiden gestellt. Dann ist der Himmel hart geworden:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kranich67
08.02.2017, 16:09

Könntest du das ganze Mal Belegen ?

0

Da sind zwar ein paar Fragmente aus Schöpfungsmythen drin, aber Vorstellungen vom Universum wie wir das heute wissen, gab es zur Zeit der Entstehung des Korans noch lange nicht.

Es wird zwar heute versucht, so etwas in Bibel und Koran hineinzugeheimnissen, da muss man aber schon sehr beschränkt im Denken sein, um darauf hereinzufallen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Haben die Ungläubigen nicht gesehen, daß die Himmel und die Erde eine Einheit waren, die Wir dann zerteilten?)"
[Die Propheten:30].
Dieser Vers beschreibt das entstehen des Universums, den Urknall.

"und den Himmel haben wir mit unseren Händen gebaut,und wir expandieren (verbreiten) ihn )"
[Thareyat: 47]. 
Dieser Vers beschreibt die expandierung des Universums (Ausdehnung).

"Doch nein! Ich schwöre bei den unsichbaren Sternen, den voraneilenden und den fegenden,)"
[Al-Takwier:14-15].
Dieser Vers beschreibt die Entstehung schwarzer Löcher. Grob erklärt: Ein grosser Stern (etwas grösser als die Sonne) explodiert und aussen Schale fliegt weg -> nicht sichtbarer Stern (=unsichtbar).

"Wir werden sie Unsere Zeichen überall auf Erden und an ihnen selbst sehen lassen, damit ihnen deutlich wird, daß es die Wahrheit ist. Genügt es denn nicht, daß dein Herr Zeuge aller Dinge ist?)"
[Fussilat:53].

Das hier sind nur Beispiele es gibt noch vieles mehr ! Wie zB kosmischer Rauch, die Pulsare usw, aber dazu findet man im Internet auch sehr viel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jogi57L
05.02.2017, 18:20

Haben die Ungläubigen nicht gesehen, daß die Himmel und die Erde eine Einheit waren, die Wir dann zerteilten

[Die Propheten:30].

Dieser Vers beschreibt das entstehen des Universums, den Urknall.

--> das haben weder Gläubige noch Ungläubige sehen können, wie auch ?

_______________________________________________________

die anderen Dinge erscheinen mir genauso zwingend überzeugend, wie:

Dracn, vor 7 Std   26

Leider verstehen zu wenige Leute auf dieser Erde, dass Odin der einzig wahre Gott ist.

Er hat geschworen, alle Eisriesen zu vernichten und siehst du hier noch irgendwelche Eisriesen rumlaufen?



Jogi57L , vor 5 Std

also das ist zwingend überzeugend :-)

3
Kommentar von SchakKlusoh
05.02.2017, 18:26

[Die Propheten:30]. Dieser Vers beschreibt das entstehen des Universums, den Urknall.

Nein, davon steht da nichts

"und den Himmel haben wir mit unseren Händen gebaut,und wir expandieren (verbreiten) ihn )"

[Thareyat: 47]. 
Dieser Vers beschreibt die expandierung des Universums (Ausdehnung).

47. Und den Himmel haben Wir erbaut mit (Unseren) Kräften, und Unsere Kräfte sind wahrlich gewaltig.
Nein, davon steht da nichts. Denkst Du Dir diese Zitate aus?

"Doch nein! Ich schwöre bei den unsichbaren Sternen, den voraneilenden und den fegenden,)"
[Al-Takwier:14-15].
Dieser Vers beschreibt die Entstehung schwarzer Löcher. Grob erklärt: Ein grosser Stern (etwas grösser als die Sonne) explodiert und aussen Schale fliegt weg -> nicht sichtbarer Stern (=unsichtbar).

Planeten, nicht Sternen. Du verwendest eine veraltete Koranübersetzung.

Das ist das mittelalterliche Astronomie, wo man die Planeten noch auf einer Umlaufbahn um die Erde sah und es deshalb Epizyklen ("rückläufige Planeten = fegenden") geben mußte.

"Wir werden sie Unsere Zeichen überall auf Erden und an ihnen selbst sehen lassen, damit ihnen deutlich wird, daß es die Wahrheit ist. Genügt es denn nicht, daß dein Herr Zeuge aller Dinge ist?)"
[Fussilat:53].

Da steht nichts von Astronomie oder Astrophysik. Du solltest nicht einfach im Koran herumstechen. Ich habe ihn auch gelesen und lasse mich nicht von falschen Zitaten beeindrucken.

4
Kommentar von Kranich67
05.02.2017, 20:11

@Jogi57L Beispiel: Peter sah, dass Paul Recht hatte. Peter kann das Recht nicht sehen viel mehr kann er es erkennen. Es ist gemeint, wie ,ob die Ungläubigen nicht erkannt haben, wie das Universum entstand. - Es geht hier um wissenschaftliche Themen die Recht aktuell sind solange das Universum existiert, und können sogar während du das liest noch einmal belegt werden, aber was den Eisriesen angeht, wenn überhaupt können wir ihn nicht sehen oder belegen. ___ @SchakKlusoh 1. Ich würde dich bitten, dich zu informieren wie der Urknall genau ablief um den Vers zu verstehen. 2. siehe einfach hier (leider in Englisch)_ https://quran.com/51 _ desweiteren würde ich dich bitten mir nicht falsche Tatsachen zu unterschieben, wie ich würde Zitate erfinden / fälschen. 3. Ich habe mir englische und deutsche Übersetzungen angeguckt und fand nur den Begriff Stern, da ich solche Gespräche hauptsächlich auf deutsch führen. Habe in meiner türkischen Übersetzung nach geguckt und diese erzählt über Planeten bzw Körper im Himmel, jenachdem wie man es übersetzt (aus dem türkischen). Vor allem die arabische Sprache ist reich an Wörtern. Es gibt Begriffe, wofür man im deutschen Sätze braucht und so kann eine Übersetzung nie 100% richtig sein. Je nach Übersetzung kann man dann wiederum anders deuten. 4. Es ist von Zeichen die Rede, wie zB die oben genannten Verse, aber auch deine Existenz ist ein Zeichen, denn wer sollte dich denn sonst erschaffen ? Könnte es irgendein Mensch sein, der sich nicht einmal vor dem Tod retten kann ?

0
Kommentar von Kranich67
05.02.2017, 20:11

Grammatik Fehler inklusive :)

0
Kommentar von Kranich67
06.02.2017, 07:24

@SibTiger ich weiss nicht ob es an meinem Handy liegt oder an etwas anderem, aber Absätze werden irgendwie nicht übernommen bei Kommentaren, deshalb habe ich diese "_" eingefügt um es noch etwas übersichtlicher zu gestalten, aber naja ich gebe dir Recht der Text wäre dann übersichtlicher.

0
Kommentar von Kranich67
07.02.2017, 14:06

Hier Mal kurz der Urknall mehr als grob zusammengefasst, es erfolgten chemische Reaktion von einem Stück, dass kleiner war als ein fingernagel (viel viel kleiner). Das ist in diesem Vers die Einheit (Singularität). Anschließend passierten Recht viele Sachen und am Ende (also heute) haben wir viele Planeten, Sterne, usw. Und dieses Stück wurde "zerteilt", sodass anschließend heute Planeten, Sterne usw vorhanden sind. Falls du Atemprobleme hast würde ich dir einen Gang zum Arzt raten :)

0

Was möchtest Du wissen?