Steht die Erde auf dem Kopf?

13 Antworten

da man im Vakuum ja keine Schwerkraft hat ist ja oben und unten nicht genau definiert.

Im Vakuum kann es durchaus Gravitation geben, sonst würde sich zum Beispiel der Mond nicht um die Erde drehen und die Erde nicht um die Sonne und man könnte keine Fallexperimente in künstlich erzeugtem Vakuum hier auf der Erde machen. Massen erzeugen Gravitation, wie die von Himmelskörpern wie der Erde.

Unten ist da, wohin man von der Gravitation gezogen wird, und oben die Gegenrichtung. Unten ist hier auf der Erde daher Richtung Edkern. Und zwar sowohl für uns als auch die Australier, auch wenn die aus unserer Sicht auf dem Kopf stehen und umgekehrt. Im Weltraum fernab von Himmelskröpern gibt es aber keine bestimmte Richtung, in die man von der Gravitation gezogen wird, und daher auch kein bestimmtes oben und unten.

Oben und unten ist ja bei uns in bezug auf die schwerkraft definiert. unten ist da wo uns die schwerkraft hin zieht.

Diese definition würde auch im orbit um die Erde bestand haben da die schwerkraft in richtung erde wird. Auch wenn wir in schwerelosigkeit oben/unten an anderen dingen fest machen würden wird wenn wir unsere bewegung um die erde abbremsen nach "unten" auf die erde fallen.

Nehmen wir nun diese definition weiter ist unten bei der erde immer da wo sie zur sonne zeigt. Da die sonne der körper ist welche die stärkste anziehung auf die erde ausübt.

Es gibt kein Oben und Unten. Die Schwerelosigkeit hat aber nichts mit dem Vakuum zu tun sondern nur mit der Abwesenheit einer Anziehungskraft eines Himmelskörpers.

Was möchtest Du wissen?