Speisenkalkulation bei Vereinen

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Für ein Kalkulationsschema gibt es keine Vorgaben. Niemand ist im Grundsatz verpflichtet eine Kalkulation zu erstellen. Die Preise dürfen eben nicht gegen andere Vorschriften stehen.

In die Preise können sämtliche Kosten eingehen. Auch kalkulatorische Kosten. Da die Vereinsmitglieder selber ihre Arbeitskraft zur Verfügung stellen, könnte man natürlich auch für diese Leistungen einen kalkulatorischen Wert in eine Kalkulation aufnehmen. Beim Einzelunternehmer würde man das als 'kalkulatorischen Unternehmerlohn' bezeichnen. Ob man dem Kind einen passenderen Namen gibt ist Geschmackssache.

Allerdings sind vor dem Verkauf von irgendwelchen Dingen rechtliche Fragen zu stellen. Da geht es nicht erst mit der erwähnten Verköstigung los.

Da sind im Rahmen des Steuerrechts die Vorschriften der Gemeinnützigkeit. Die ein Verein im Auge behalten sollte. Denn es kann durchaus sein, dass man auf einmal einen wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb hat, den man nie haben wollte.

Darunter fallen auch andere Dinge, wenn ein Sportverein Trainingsanzüge oder Jacken verkauft. Auch dürfen die Preise nicht zu einem Vorteil bei den Mitgliedern führen. So ein Verein soll immerhin seinen geförderten Aufgaben nachkommen, aber nicht bei den Mitgliedern einen wirtschaftlichen Vorteil auslösen.

Ich habe das jetzt stark vereinfacht, da könnte man bei genauerer Betrachtung durchaus weiter differenzieren. Also wann beispielsweise ein wirtschaftlicher Vorteil für die Mitglieder entstanden ist.

Probleme verursachen auch Vermietungen von Vereinsheimen.

In all diesen Bereichen sollte ein Verein sehr vorsichtig sein. Unter dem Strich könnte nämlich die Gemeinnützigkeit entfallen. Dann würden Beiträge und Spenden auf einmal auch nicht mehr die Förderung erhalten, wie es bei Erfüllung der Vorschriften aussieht.

Und es gibt natürlich auch Vorschriften über die Verwendung von Überschüssen.

Bedenkt bitte auch, unter welchen Voraussetzungen offene oder geschlossene Nahrungsmittel veräußert werden können. Da dürfte es auch einen Unterschied machen, ob die Sachen für Mitglieder bereit gehalten werden oder auch für Nichtmitglieder.

Möchte Dir den Tipp geben, dass Du erst einmal prüfst was Ihr überhaupt verkaufen dürft und wie beispielsweise ein Nachweis über die Erfüllung der Vorschriften erfolgen muss. Beispielsweise gibt es ja das Gesundheitszeugnis nirgends mehr. Aber ein Nachweis über die Unterrichtung muss geführt werden können. Was ist also, wenn heute Abend ein Spieleabend veranstaltet wird und jemand kommt vom Veterinäramt/Gesundheitsamt (die Zuständigkeit wird von den Ländern geregelt, daher kann man keine allegemeine Aussage über die Zuständigkeit treffen).

Bei Getränken ist nach meiner Erinnerung z.B. nicht einmal eine Unterrichtung nötig. Ob das dann vielleicht nur für geschlossene Getränke gilt oder auch für offene, frage bitte nach.

Das Thema Konzession hatte Geocelone bereits angesprochen. Das kann wegen seiner Kosten zu einem k.o.-Thema wachsen.

Ich denke, das hängt sehr von den Umständen ab. Im Verein wird man sich nicht die Lohnkosten und einen erwarteten Gewinn anrechnen, wie es bei einem kommerziellen Betrieb üblich ist. Aber auch ein Verein will nicht umsonst arbeiten. Ein gewisser Gewinn sollte schon drin sein.

Es hängt auch von der Zielgruppe ab. Du erwähnst ja wohl eher vereinsinterne Veranstaltungen. Wenn überweigend eigene Mitglieder anwesend sind, wird man vielleicht weniger auf Gewinn aus sein als zum Beispiel bei einem Fußballspiel, bei dem viele Nichtmitglieder zu Gast sind.

Das Fußballspiel wäre auch ein Beispiel, dass man sich wohl auch nach den üblichen Preisen in vergleichbaren Vereinen richten sollte. Man verärgert die Gäste, wenn die Preise zu hoch sind und man verschenkt unter Umständen Geld, wenn sie zu niedrig sind.

Die von dir genannten Preise finde ich zumindest recht niedrig.

Danke für die Antwort. Aber wir bieten diese Veranstaltungen, die mehr oder weniger gut angenommen werden, für die Dorfbewohner und die Umgebung. Also ist es schon eine auf Gewinn ausgelegte Strategie, oder? Natürlich sind auch Mitglieder des Vereins dabei, die sind aber meist nur als Service Kräfte da, hauptsächlich aber nicht-Mitglieder.

0
@TomBeerens

Klar. So eine Veranstaltung soll zwar nicht dazu diesen, einen Riesengewinn zu machen, aber wenn man sich vom Gewinn ein paar Anschaffungen leisten kann, macht das doch Sinn. Und ich denke, die Einwohner werden Verständnis haben dass sie nichts zum Selbstkostenpreis kriegen, aber dennoch günstig essen und trinken können.

Falls der Verein die Gemeinnützigkeit hat: Veranstaltungen, die nicht dem Vereinszweck dienen, dürfen nicht im Vordergrund stehen Aber das hört sich bei dir auch nicht so an.

0

Um in einem Verein (auch e.V.) Speisen abzugeben, muss man eine Konzession haben und die "Mitarbeiter" müssen einen Gesundheitspass haben, das ist die Grundvoaussetzung. Wie Ihr kalkuliert ist Euere Sache, denn der Verein muss die Einnahmen im Kassenbericht deklarieren und möglicher Weise auch versteuern. Die Preise sollten kostendeckend sein und einen "Vereinsgewinn" abwerfen. Der "Gewinn" ist das Ziel, jemehr übrig bleibt, desto weniger müßt Ihr von anderen (Gemeinde, Firmen) Unterstützung "betteln". Ich denke, auf die angegeben Preise könnt Ihr noch 0,30 bis 0,50€ draufgeben.

Einen Gesundheitspass haben um die 80% aller Mitglieder, keine Sorge :)

0

Volleyball Einspiel-Übungen gesucht

Hallo, ich leite immer wieder Trainings im Verein bei der weiblichen U16. Ihr eigentlicher Trainer baut das Training meist so auf: Aufwärmen (Runden laufen) - Stretchen - dann Einspielen (zu zweit wie vor den Spielen, also werfen etc.) - dann der Hauptteil.

Ich würde ihnen nun jedoch gerne beim Einspielen (bevor der Hauptteil kommt) einmal etwas Abwechslung bieten. Zur Wand gehen möchte ich nicht, das habe ich schonmal probiert, da ging die Motivation bei den Spielerinnen schnell verloren.

Mir wären Übungen zu zweit übers Netz am liebsten - aber wie gesagt, abwechslungsreich. Ein Beispiel, wie ich mir das in etwa vorstelle: Direktes oberes Zuspiel. Es wird ein Zusatzball hinzugenommen, der zwischen dem Spielen des ersten Balles mit dem Fuß gerollt wird.

Hätte da wer Ideen?

Lg

...zur Frage

Nächtliche Ruhestörung durch Gaststättenbetrieb

Hallo, ich habe mal eine Frage und zwar würde ich gerne wissen, ob gerede auch zur nächtlichen Ruhestörung gehört. Ich habe direkt neben meiner Wohnung eine Gaststätte, mit der lauten Musik halten die sich jetzt zurück da die jetzt eine befristete Konzession bekommen haben, aber ich höre die auch reden durch die Wand, den Dartautomaten, die Toilettenspüllung usw.... Ich bin hier wirklich kurz vorm durchdrehen, werfe schon Sachen gegen die Wand, fange an zu heulen und zitter dann ziemlich sobald ich auch nur was höre. Ich leide extrem unter Schlafstörungen und meine arbeite leidet dadrunter... Ich komm beim Stadtamt einfach nicht mehr weiter.... Muß ich das wirklich so hinnehmen??? Das geht jetzt seit vier Jahren so....

Lieben Dank für die Antwort, Monika

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?