Spanisch neu einsetzend oder Chemie abwählen?

2 Antworten

Wenn du Spanisch später mal nicht brauchst, ist Chemie weniger stressig. Ich würde es eher von der Zukunft als von der Gegenwart abhängig machen.

Mit Französisch hast du schon 50% des Stoffs, musst nur noch spezifisch den Unterschied lernen - im Gegensatz zu jemanden der kein Französisch hatte. 50% sind zwar noch viel, aber überschaubar.

Für mich als sprachlich nur gaaanz wenig begabten (und stinkefaulen Typen obendrein!) ist die Entscheidung klar: unbedingt Chemie halten - da muß man nur wenig verstehen bei der Sprache aber viel pauken!

Was möchtest Du wissen?