Sind schweizer Franken von vor 1973 noch gültig?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Münzen sind noch immer gültig. Aufpassen musst Du bloss beim Silbergeld, das von den Automaten (und vielen dummen Leuten) nicht mehr akzeptiert wird.

Silbergeld sind alle Münzen der Werte 1 Franken, 2 Franken, 5 Franken und 1/2 Franken bis und mit Ausgabejahr 1967. Bei diesen Münzen ist der Materialwert höher als der Nominalwert.

Alle kleineren Münzen sind nach wie vor in Umlauf und es ist keine Seltenheit, ein 10-Rappen-Stück von 1918 in Händen zu halten.

Deine Frage ist zwar schon 7 Jahre alt, aber nach wie vor gültig. Ich wohne zwar in Deutschland, habe aber Verwandtschaft in der Schweiz. Ich habe u.a. eine 10-Rappen-Münze von 1871. Auf die Frage, ob die noch gültiges Zahlungsmittel ist bekam ich die Auskunft: Selbstverständlich ja, ich solle sie aber auf keinen Fall ausgeben, weil ihr Sammlerwert ein Zig-faches des Nominal beträgt.

Die Sache ist leicht erklärt: Der Schweizer Franken wurde soviel ich weiß 1848 eingeführt, und bis heute gab es keine Währungsreform. Somit sind selbst die Münzen aus dem Erstausgabejahr heute noch gültiges Zahlungsmittel.

ALLE Schweizer Münzen sind noch wert. Allerdings haben einige Jahrgänge mehr wert, als den Nominalwert. Die alten Münzen enthielten noch Silber. Noten kann man bei vielen Banken, umtauschen. Nehmen diese die Noten nicht mehr, dann tauscht die Nationalbank noch Noten bis zu einem gewissen Alter. sind die Noten noch älter, dann hast grosses Glück: Die kaufen dir dann Sammler ab und üblicherweise ist der Sammlerwert höher, als der Nominalwert.

Was möchtest Du wissen?