Holz eignet sich nur sehr bedingt zum Kompostieren. Wenn schon, dann muß man es zuerst möglichst fein häckseln und auch dann dauert es meistens 2 - 3 Jahre bis es verrottet ist. Mit dem Kohlenstoff, der ja ein chem. Element ist, passiert während dieses Prozesses rein gar nichts. Er verbleibt in irgendwelchen Verbindungen, die weiter zerlegt werden, und wartet auf bessere Zeiten oder auf Verwendung durch andere Organismen. Informiere dich mal, wie unsere Kohlenlager entstanden sind. Das ist genau dieser Prozess.


...zur Antwort

Das Geschoss rechts ist sicherlich ein Bleigeschoss für einen Vorderlader. Wenn möglich, dann messe mal den Ø nach. Wenn der Ø ca. 11,3mm hat dann ist es das bei Vorderladern übliche Kaliber .44, bei ca. 9,3mm ist es das Kaliber .36 Diese Geschosse werden, neben den Rundkugeln und der eher seltenen Scheibenmunition, vor allem aus Revolvern verschossen. Für Vorderlader-Gewehre verwendet man fast ausschließlich Rundkugeln, es sei denn, das Gewehr besitzt, wie ein Revolver, eine Trommel.

Das Geschoss links ist ein Stahlmantelgeschoss aus der Patrone für eine Langwaffe (Gewehr). Diese Geschosse haben einen mit Stahl ummantelten Bleikern, daher das Gewicht und der Name. Es gibt zu viele Bauarten, als dass ich sagen könnte, welches Kaliber es ist und zu welchem Gewehr es gehört. Reichlich ungewöhnlich ist jedoch das recht lange Stück von der Einkerbung bis zum Ende des Geschosses.

Wirklich alt müssen beide Geschosse gar nicht sein. Sie lagen nur recht lange irgendwo herum.

...zur Antwort

Das ist eine ganz gewöhnliche 2€-Münze, bei der lediglich der helle Rand fehlt. Gehe am besten zu deiner Bank und frage, ob sie in eine komplette Münze getauscht wird. Deine Frage nach dem Wert: entweder 2€ oder nichts.

...zur Antwort

Deine Frage kann dir bei GF niemand beantworten. Das kommt zum einen auf die Gemeinde an und dann noch, wo auf der Gemarkung das Häuschen stehen soll. Frage also bei deiner Gemeindeverwaltung (Bauamt) nach. Das geht per Telefon, du mußt allerdings die Flurstücknummer wissen, oder zumindest wo das Häuschen stehen soll.

...zur Antwort

Hallo, wenn deine Alu-Pfanne beim Runterfallen am Rand nur leicht verbogen ist, dann nehme ich an, daß das eine Alulegierung ist, die verformbar ist und nicht gleich zerbricht. So etwas gibt es auch, wird für Geschirr aber kaum verwendet. Mein Rat ist folgender: nimm einen Kunststoff- oder Gummihammer (auf keinen Fall einen Metallhammer!!) und versuche mit nicht allzu brachialen Schlägen die Delle auf einer Unterlage, am besten aus Holz (z.B. ein Schneid- oder Vesperbrett) wieder herauszuklopfen. Gehe behutsam vor; mit einiger Vorsicht müßte das gelingen. Einen Versuch ist es auf jeden Fall wert - denn mehr als schiefgehen kann es nicht. Viel Erfolg.

PS: Die "Ratschläge" von @Rosswurscht kannst du allesamt vergessen - dieser Ratgeber hat offensichtlich von Metallen und deren Eigenschaften keine blasse Ahnung.


...zur Antwort

In einer Getränkedose gibt es hoffentlich kein Metall, aber die Dosen selber sind (seltener) aus eloxiertem oder mit einer hauchdünnen Kunststoffschicht versehenem Aluminium, in den allermeisten Fällen jedoch aus Weißblech. Das ist verzinntes Stahlblech. Dabei sind die Deckel aus Alu; das ich leichter zu öffnen als Stahlblech.

...zur Antwort

Wirklich verboten sind diese Kombinationen, die an "braune" Zeiten erinnern nicht. Die Zulassungsämter sind jedoch gehalten, diese nicht auszugeben. Das war nicht immer so, noch in den 80er Jahren hatte mein Passat das Kennzeichen WN - HJ 35. Ich bin weiß Gott weit davon entfernt ein Nazi zu sein, aber als "Beweisstück" liegen die Kennzeichen noch irgendwo herum.

...zur Antwort

Natürlich ist so etwas möglich - aber nur sofern es sich nicht um ein Kurzzeit-, Zoll-, Saison- oder H-Kennzeichen handelt.

...zur Antwort

Oh Chris, das ist doch ganz einfach. Bei 4 Rollen hast du 4 Tragseile plus ein Zugseil, wenn der Motor bzw. die ziehende Person unten steht. Also insgesamt 5 Seilstücke, das multipliziert mit der Hubhöhe + ein paar Meter Reserve und Umschlingung der Rollen. Mit 80 - 85m solltest du gut hinkommen.

...zur Antwort

Mir kam auch die Idee mit "Meteorit", und diese Geschosse aus dem All müssen nicht unbedingt magnetisch sein. Mich hat vor allem die dunkle Farbe zu der Annahme veranlaßt. Wenn es in deiner Gegend eine geologische Beratungsstelle oder so etwas ähnliches gibt, evtl. beim Landratsamt, dann frage doch dort mal nach.

...zur Antwort

Barfuß zu tanzen ist doch sicher ein für die afrikanische Musik typisches und stilechtes Element. Ihr wäret sicher nicht die einzigen, die so auftreten. Da gab es doch (oder gibt es immer noch) die Musik- und Gesangsgruppe "Die Schäfer", die sind immer barfuß aufgetreten, und eine ganz bekannte amerikanische Sängerin auch, mir fällt momentan nur der Name nicht ein.

...zur Antwort