Holz eignet sich nur sehr bedingt zum Kompostieren. Wenn schon, dann muß man es zuerst möglichst fein häckseln und auch dann dauert es meistens 2 - 3 Jahre bis es verrottet ist. Mit dem Kohlenstoff, der ja ein chem. Element ist, passiert während dieses Prozesses rein gar nichts. Er verbleibt in irgendwelchen Verbindungen, die weiter zerlegt werden, und wartet auf bessere Zeiten oder auf Verwendung durch andere Organismen. Informiere dich mal, wie unsere Kohlenlager entstanden sind. Das ist genau dieser Prozess.


...zur Antwort

Hallo, wenn deine Alu-Pfanne beim Runterfallen am Rand nur leicht verbogen ist, dann nehme ich an, daß das eine Alulegierung ist, die verformbar ist und nicht gleich zerbricht. So etwas gibt es auch, wird für Geschirr aber kaum verwendet. Mein Rat ist folgender: nimm einen Kunststoff- oder Gummihammer (auf keinen Fall einen Metallhammer!!) und versuche mit nicht allzu brachialen Schlägen die Delle auf einer Unterlage, am besten aus Holz (z.B. ein Schneid- oder Vesperbrett) wieder herauszuklopfen. Gehe behutsam vor; mit einiger Vorsicht müßte das gelingen. Einen Versuch ist es auf jeden Fall wert - denn mehr als schiefgehen kann es nicht. Viel Erfolg.

PS: Die "Ratschläge" von @Rosswurscht kannst du allesamt vergessen - dieser Ratgeber hat offensichtlich von Metallen und deren Eigenschaften keine blasse Ahnung.


...zur Antwort

In einer Getränkedose gibt es hoffentlich kein Metall, aber die Dosen selber sind (seltener) aus eloxiertem oder mit einer hauchdünnen Kunststoffschicht versehenem Aluminium, in den allermeisten Fällen jedoch aus Weißblech. Das ist verzinntes Stahlblech. Dabei sind die Deckel aus Alu; das ich leichter zu öffnen als Stahlblech.

...zur Antwort

Oh Chris, das ist doch ganz einfach. Bei 4 Rollen hast du 4 Tragseile plus ein Zugseil, wenn der Motor bzw. die ziehende Person unten steht. Also insgesamt 5 Seilstücke, das multipliziert mit der Hubhöhe + ein paar Meter Reserve und Umschlingung der Rollen. Mit 80 - 85m solltest du gut hinkommen.

...zur Antwort

Mir kam auch die Idee mit "Meteorit", und diese Geschosse aus dem All müssen nicht unbedingt magnetisch sein. Mich hat vor allem die dunkle Farbe zu der Annahme veranlaßt. Wenn es in deiner Gegend eine geologische Beratungsstelle oder so etwas ähnliches gibt, evtl. beim Landratsamt, dann frage doch dort mal nach.

...zur Antwort

Barfuß zu tanzen ist doch sicher ein für die afrikanische Musik typisches und stilechtes Element. Ihr wäret sicher nicht die einzigen, die so auftreten. Da gab es doch (oder gibt es immer noch) die Musik- und Gesangsgruppe "Die Schäfer", die sind immer barfuß aufgetreten, und eine ganz bekannte amerikanische Sängerin auch, mir fällt momentan nur der Name nicht ein.

...zur Antwort

Ich gehe davon aus, dass in deiner Heimatgemeinde das Schmutz- und Regenwasser getrennt abgeleitet werden, so dass z.B. die Kläranlage nicht mit Unmengen von Regenwasser fertig werden muß. In meiner Heimatgemeinde gibt es nur eine Abwasserleitung. An sich macht es nichts aus, wenn das Schmutzwasser mit etwas ziemich sauberem Regenwasser verdünnt wird. Es kommt aber darauf an, wie deine Gemeindeverwaltung dieses Problem sieht. Man kann wohl nicht nachvollziehen, dass jemand Regenwasser in die Schmutzwasserleitung einleitet, ich kann mir aber durchaus vorstellen, dass die Gemeindeverwaltung stinksauer reagiert, wenn sie davon Wind bekommt. Vielleicht drücken sie aber auch ein Auge zu. Ich würde es einfach mal probieren - auch wenn es nicht ganz legal ist.

...zur Antwort
Wagen 1

3 Jahre Altersunterschied ist bei diesen Baujahren nicht die Welt. Wenn es derselbe Fahrzeugtyp ist, dann empfehle ich dir den Wagen 1 . Ihr könnt und solltet euch am Allgemeinzustand orientieren. Ich soll selber ein Auto verkaufen: Renault Chamade, Bj. 1990 mit original ca. 30.500 km. Preis ??

...zur Antwort

Ist das ein Benzin- oder Dieselmotor? Bei einem Benziner kannst du mit normaler Wäsche Erfolg haben. Keine Sorge, wegen den paar mm³ Restöl in den Klamotten; die heutigen Waschmittel werden damit leicht fertig. Oder glaubst du, dass ein Schlosser seinen verschmierten Blaumann zu Reinigung trägt?
Anders ist es mit Ölflecken von einem Diesel. Dort sind immer Rußrückstände im Öl und diese Rußflecken lassen sich praktisch überhaupt nicht entfernen. Das mußte ich selber leidvoll erfahren. Ich habe anschließend diese Hose immer zum Ölwechsel verwendet.

...zur Antwort

Jaja, grau ist alle Theorie. Das Öl zuvor erhitzen? Wozu denn - allenfalls wenn du das Öl zuvor in der Gefriertruhe lagerst. Aber wer mach schon so was. Vor dem Ölwechsel empfiehlt es sich ohnehin, den Motor warm zu fahren, damit das Altöl besser abfließt und so Verunreinigungen besser mitnimmt. Und anschließend kannst du das neue Öl mit Umgebungstemperatur einfüllen. Das genügt völlig.

...zur Antwort
Ja aber...

Ich weiß nicht, in welcher Umgebung du wohnst. Es wird hier stereotyp davor gewarnt, dass Hunde auf die Jagd gehen oder die Kaninchen ausbüxen können. Große Gefahr droht aber auch von weit oben. Ein Bussard kann ein Kaninchen wegschleppen und diese Vögel können wahnsinnig schnell fliegen. Daher meine Bemerkung zur Umgebung.

...zur Antwort

Laß das mit dem Elektrozaun bitte sein. Es bringt nichts oder nicht viel und außerdem müßtest du so einen Zaun rund um das gesamte Gehege, also auch oben anbringen. Warum steht weiter unten. Ein Bekannter von mir wohnt unmittelbar am Waldrand und hat in seinem Garten ein Gehege für seine 2 Kaninchen. Er hat auch ohne Elektrizität noch nie Probleme bekommen. Wichtig ist, dass die Kaninchen nicht unten durch graben können und dass das Gehege aus stabilem Drahtgitter besteht. Auch muß das Gehege nach oben abgesichert sein. Selbst wenn der Zaun so hoch ist, dass er von Fuchs, Marder und Waschbär nicht übersprungen werden kann, lauert immer noch Gefahr aus großer Höhe. Die Kaninchen sind ein Leckerbissen für Bussard, Falke, Eule & Co.Und diese Raubvögel sind durch ihr dickes Federkleid sehr gut gegen Elektrizität isoliert. Also auch oben ein stabiles Gitter anbringen. Mein Bekannter hat die Hälfte der Oberseite mit 1cm starkem Plexiglas abgedeckt; das ist gleichzeitig ein Regenschutz und sieht auch noch gut aus.

...zur Antwort

Um es ganz einfach zu machen:
Schraube die Kennzeichen ab, nimm den Fahrzeugschein und ein paar € und gehe damit zur Zulassungsstelle.
Die Online-Abmeldung bringt dir nichts, weil die Kennzeichen noch entstempelt werden müssen. Und das geschieht immer noch bei der Zulassungsstelle.

...zur Antwort

Einige der Antwortgeber haben sich ja viel Mühe gegeben und eine reichlich umständliche Antwort formuliert. Dabei geht es ganz einfach.

Die von dir geschriebene Einheit, manche nennen das auch Dimension, "kW/h" existiert gar nicht. Das würde nämlich heißen: Kilowatt pro Stunde - und das ist kompletter Unsinn. kW ist eine Leistungseinheit - und die Leistung eines Motors oder Gerätes ist unabhängig von der Zeit. Eine Glühlampe hat z.B. eine Leistung von 50W und verbraucht in 2 Stunden die Energiemenge von 50W x 2h = 100 Wh oder 0,1 kWh. Man kann auch sagen: sie verrichtet die Arbeit 100Wh.

kWh , auch Kilowattstunden genannt, ist physikalisch die verrichtete Arbeit. Arbeit ist also Leistung x Zeit. Leistung / Zeit ist unsinnig. Schaue bitte mal auf eine Stromrechnung; dort ist immer vom Arbeitspreis die Rede, niemals vom Leistungspreis.

kWh und ltr/100km darfst du auf keinen Fall in einem Atemzug nennen, denn das sind 2 ganz unterschiedliche Dinge. kWh ist, wie schon gesagt, die Einheit für elektrische (auch mechanische) Arbeit, und ltr/100km ist eine spezifische Durchflußmenge, oder der Kraftstoffverbrauch auf 100km. Du siehst, das eine hat mit dem anderen absolut nichts zu tun.

Und jetzt gebe ich dir zum Schluß noch den gut gemeinten Rat, im Physikunterricht ein bißchen besser aufzupassen.


...zur Antwort

Bei diesen Stäben handelt es sich sicher um Stahlstäbe. Eisenwerkstoffe (also auch Stahl) mit einem Lötkolben und Lötzinn zu verlöten geht schon. Nur sollte man als Flußmittel nicht das gewöhnliche Lötfett verwenden sondern Lötwasser. Dieses Lötwasser kann man fertig kaufen oder selber herstellen. Wie? Ein wenig Salzsäure in die man ein paar kleine Brocken Zink gibt, und zwar so viel, bis sich kein Zink mehr auflöst. Ja, und dann brauchst du noch einen Lötkolben mit genügend Leistung, damit die Lötstelle auf die übliche Temperatur von 200 - 250°C kommt. Sonst wird es nichts. Du kannst aber auch einen Gasbrenner nehmen oder ein Feuerzeug.

...zur Antwort

Das wird manchmal auch Bereitstellungspreis genannt. Mit diesem Grundpreis deckt der Stromlieferant seine fixen Kosten ab, das sind Kosten, die auch dann anfallen, wenn du aus irgendwelchen Gründen eine zeitlang gar keinen Strom beziehst (die Generatoren laufen trotzdem, Gebäudekosten, das Personal muß ja auch da sein und anderes mehr......)

...zur Antwort

Mit 10W-40 oder irgendeinem anderen Motorenöl kann man auch solche Stellen ölen - nicht nur Motoren. Ich empfehle dir jedoch, solche Schmierstellen, die wenig bewegt werden, nicht zu ölen sondern einzufetten. Ich erspare mir jetzt eine langatmige Begründung, warum. Nimm es einfach so hin. Übrigens hat @Freys eine ganz gute Begründung geliefert.

...zur Antwort

Eine Methode ist hier noch gar nicht erwähnt worden. Für größere Teile und bei entsprechend hohem Rostanfall empfehle ich Sandstrahlen. Das macht keine große Mühe, kostet nicht die Welt und der Rost ist dann auch tatsächlich restlos weg. Danach je nach weiterer Verwendung verzinken oder mit einer Zinkgrundierung vorstreichen und anschließend lackieren. Hammerite-Lack ist nicht eben billig aber ganz gut.

...zur Antwort

Bevor hier auf deine Fragen noch mehr "Ratgeber" einen mehr oder weniger großen Unsinn zum Besten geben, hier meine Antwort.

Edelstahl ist keine Erfindung der Konsumentenwerbung, wie "Ingenieur" AHelmut verkündet, sondern ist eine zunächst mal nichtssagende Bezeichnung für hochlegierte Stähle. Die können korrosionsgeschützt sein, also "rostfrei", müssen aber nicht. Es gibt Edelstähle, die habend ganz andere Eigenschaften. Das alles aufzuzählen ginge hier entschieden zu weit.

Wenn du dir eine Kette aus "Edelstahl" gekauft hast, dann ist die mindestens aus so genanntem V4A-Stahl gemacht. Und diese Stahlsorte rostet beim Duschen garantiert nicht. Man kann diesen Stahl schon zum Rosten bringen, aber nicht mit warmem Wasser.

...zur Antwort