Sind Frauenparkplätze nicht sexistisch?

12 Antworten

Wer auf Frauenparkplätzen parkt, begeht keine Ordnungswidrigkeit. Es ist einfach eine Form der Höflichkeit, Frauen die helleren Parkplätze zu überlassen, und nicht die in dunklen Ecken, die von Männern vollgepinkelt wurden.

Es ist auch keine Ordnungswiderigkeit oder gar strafbar, wenn man einer Frau in einem Restaurant den Stuhl wegschnappt, auf den sie sich gerade setzen wollte. Es ist einfach nur flegelhaft.

Deshalb wäre es schon angebracht, wenn unter dem Schild "Frauenparkplatz" ein weiteres Schild angebracht wäre:

"Natürlich dürfen auf diesem Frauenparkplatz auch Männer ungestraft parken, wir bitten das "stärkere" Geschlecht lediglich freundlich darum, diese Plätze den Frauen aus Höflichkeit zu überlassen. Gentleman zu sein ist durchaus noch nicht aus der Mode gekommen!"

Auch Männer reagieren lieber auf freundliche Ansprachen.

Hallo,

das alles hat nichts mit Sexismus oder sonst was zu tun.

Ich als moderne Frau vertrete die Meinung, dass Gleichberechtigung auch Gleichheit heißt. Also gibt es auch für jeden die gleichen Parkplätze.

Ja, Frauen können schlechter einparken, dafür tun sich Männer beim Slalomfahren schwerer. Das wurde bei einer Doku mal gezeigt. Da ist nichts Peinliches dran, aber es rechtfertigt keinen eigenen Parkplatz. 

Das wird jetzt vielen nicht gefallen, aber ein Frauenplatz ist eine Bevorzugung und keine Gleichberechtigung.

LG SarahTee

Ich finde deine Antwort gut.

0

Ein Frauenparkplatz ist Schutz vor Vergewaltigung, nichts weiter. Mit den Parkkünsten hat dieser Parkplatz gar nichts zu tun.

1
@Goodnight

Ich weiß von Audi in Ingolstadt, dass da bevorzugt Frauen eingestellt werden, um die Autos vom Band auf den Parkplatz zu fahren, weil die weniger Schaden anrichten

1
@Barney123

Nicht umsonst sind Versicherungen für Frauen billiger als für Männer. Frauen machen in der Regel eher kleine Schäden Männer aber richtig grosse. Die Versicherungen haben schon längst diese Rechnung gemacht.

1
@Goodnight
Frauen machen in der Regel eher kleine Schäden Männer aber richtig grosse.

Ich nehme einmal an Du nimmst eine Statistik als Grundlage. fühle mich da nicht angesprochen. Ist aber ok. Es macht auch Sinn.

0
@Barney123

Ich habe das zitiert was unser Versicherungsexperte gesagt hat.

0
@Goodnight

ja, ist schon klar, ichwollte das auch nicht zu hoch hängen. Hab grade meine lästerlichen fünf Minuten. Wollte eigentlich nur sagen, dass weder alle Frauen, noch alle Männer gleich sind. Wir sind alle Individuen.

0
@Goodnight
Ein Frauenparkplatz ist Schutz vor Vergewaltigung, nichts weiter

Das Problem ist nur, dass nur 0,1% aller Verbrechen in Parkhäusern Vergewaltigungen sind und es neben Vergewaltigungen auch noch andere gleichwertige oder sogar noch schlimmere Verbrechen gibt, die einem im Parkhaus passieren können. Und Männer werden im öffentlichen Raum deutlich öfter Opfer von Gewalt als Frauen.

0

Man kann immer bei allem etwas hineininterpretieren.. Und recht kann mans auch nicht allen machen:)

Nichts gegen dich, meine es allgemein:)

Nee, die sind zunächst aus Beton oder Steinfliesen und mit einem Schild sowie ein paar Strichen versehen.

Was manche hier daraus machen, ist die Peinlichkeit dabei!

Frauenparkplätze waren eine gute Idee, die man aber wie schon oft in Deutschland - falsch interpretiert hat.

Denn das sollten Parkplätze für Faruen mit Kindern sein, oder Parkplätze für die Dunkelheit.

Es gibt auch noch Mutter / Kind Parkplätze. Da darf man sich als Mann mit Kindern natürlich auch draufstellen.

Es geht hier wohl um die Diskussion, ein Mann hat geklagt warum es Frauenparkplätze gibt aber keine Männerparkplätze bzw., ob er sich auch drauf stellen darf.

0

Frauenparkplätze wurden in erster Linie geschaffen in Parkhäusern da es dort damals zu Vergewaltigung von Frauen gekommen ist. Die Frauenparkplätzen sollten immer nahe am Ausgang der Parkebenen sein damit Frauen einen Fluchtweg haben.

2

Was möchtest Du wissen?