Sind 3-polige und 5-polige DIN Stecker kompatibel?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das sind keine DIN- sondern Tuchel-Stecker, die verschraubt werden. Du kannst Dir die Arbeit machen, einen XLR so zu bearbeiten, dass er in das Mikro-Gehäuse passt, ist aber gar nicht notwendig, wenn Du Tuchelstecker noch irgendwo findest, sind die fast genauso gut wie XLR, bei letzteren fällt diese "Fummelei" weg. - In manchen Studios waren Tuchel die Standardverbindungen bis in die 90er.

Davor gab es Stecker, die mehr als doppelt so groß waren. Die Tuchel -pfessionelle Form der DIN-Stecker-, sind anfällig im Gewinde, das leicht "vernudelt" und die Konstruktionen aus Neusilber sind nicht trittfest, wie z.B. die meisten Modelle von Neutrik XLRs; manche frühere Konstruktionen von XLR Modellen waren vom Material her auch nicht viel robuster, mit Schrauben, die immer wieder verloren gingen...., unzureichender Zugentlastung, ...

sollte normalerweise klappen. Die beiden nicht vorhandenen bzw. benötigten Pinne sind zum Aufnehmen, aber nicht für die Wiedergabe - ein Mikrofon braucht die beiden also eh' nicht, nur Tonbandgeräte oder Cassettendecks o.ä. sind auf die angewiesen.

Steckkompatibel ja, Belegung gleich (?): bei Sennheiser nicht unbedingt! Ich erinnere mich dunkel an die Sennheiser-Produktpalette von vor über 30 Jahren...Da hatten diese Mikros durchaus bei 3pol. DIN-Steckern ihre "eigene" Belegung - nämlich auf PIN 1 UND PIN 3.

Aber die Belegung musst du sowieso herausfinden, jedenfalls würde die Buchse natürlich passen. Dann gilt es eventuell, den Adapter anzupassen, falls das überhaupt notwendig sein sollte.

Ohne Typangabe wird das schwierig, hier unmöglich. Also. Typ ermitteln, unter Sennheiser nachschauen und die PIN-Belegung und Daten überprüfen... sonst wird das sowieso nichts.

Stecker und Buchsen gibt es in jedem guten Electronik-Bastelladen.

Du kannst einen 5-poligen Stecker / Buchse verwenden und dir ein eigenes Kabel als Adapter löten. Normalerweise ist der mittlere Pin die Masse. Die restlichen Pins (links und rechts) machst du einfach direkt durch.

Gezählt wird Pin 1 rechts, Pin 2 (Mitte oben) und Pin 3 links. Dabei gilt die Draufsicht, wenn du in den Stecker reinschaust. Das "Dreieck" schaut dabei mit der Spitze nach oben.

Nun musst du nur noch die Belegung von deinem XLR kennen. (1 Schirm, 2 Phase -, 3 Phase +)

Dann lötest du das Kabel entsprechend und lässt die beiden Kontakte der fünfpoligen Buchse frei, die zwischen den anderen Polen liegen. Die Signale werden in der Buchse einfach nur gerade durchgereicht, ohne interne Brücken.

Hallo

3 Pol Mono auf 5 Pol Stereo sind Steckkompatibel aber es gibt an Mikrofonen auch 3/5 polige "kleine Tuchel" mit Phantomeinspeissung in Symetrisch und Asymetrisch. Also checken wie das Sennheiser belegt ist

- www.elektron-bbs.de/elektronik/kabel/audio/din.htm

Mikrofonverlängerungskabel haben für passive Mikros geringere Kapazitäten/Dämpfungsfaktoren als "normale" Verlängerungskabel.

Was möchtest Du wissen?