Sexualität - Fluch oder Segen?

Das Ergebnis basiert auf 17 Abstimmungen

Segen 59%
Fluch 41%

Redest du nun von Liebe oder von Sex? Das sind zwei unterschiedliche Dinge.

Liebe kann verschiedene Formen haben, wie Geschwisterliebe, Nächstenliebe/...

Aber ich meine Liebe dem anderen Geschlecht/ seinen Vorlieben gegenüber, sprich sexuell

Heist sexualität nicht, auf wen man steht?

Man kann auch Asexual sein oder eine Freundschaft + haben

Oder wie ist diese Frage jetzt gemeint?

ich meine keine sexualität = asexualität

Ich meine, dass eine Person keine Hormone hat, die ihn zu sexuellem Verhalten verleiten.

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Segen

Für mich ganz klar Segen. Für viele sicher Fluch.

Ich empfinde Sexualität und Liebe (unbedingt getrennt zu betrachten) als sehr erfüllende und schöne Teile meines Lebens. Ich denke ein Fluch ist eher der gesellschaftliche Umgang mit dem Thema: Verklemmtheit, viel zu frühes Binden, unrealistische Erwartung und Egoprobleme.

Wie viele Selbstmorde gab/gibt es deswegen??

Und wie viele Leute haben keinen Suizid aus Liebeskummer begangen? Jemand der mit Emotionen nicht umgehen kann, wird auch an anderen Schicksalsschlägen zerbrechen. Nur nicht unbedingt zu diesem Zeitpunkt.

Es fühlt sich total gut an. Das tun Drogen auch. Sind sie deshalb gut für dich?

Naja, dass eine verkürzt dein Leben Signifikant, dass andere verlängert es signifikant. Da sehe ich schon einen Unterschied.

Es ist eigentlich die Sexualität, die deine Kindheit beendet

Das mag sein, aber die kindliche Unbeschwertheit muss irhendwann enden um selbstbestimmt leben zu können.

Liebe raubt einem sehr viel Zeit und Energie. Diese könntest du dann in deine Ziele/Hobbys/Projekte/... investieren.

Auch das ist richtig, jedoch würde mir nichts davon viel bedeuten ohne Liebe und Sexualität.

Erstmal vielen Dank, dass du dir das durchgelesen hast und dir die Zeit nimmst.

Wenn ich Liebe sage, meine ich rein sexuelle, also zum anderen/... Geschlecht

Aber egal wie gut/ moralisch/... du damit umgehst, im Laufe seines Lebens wird fast jeder einmal enttäuscht. Und die erste Liebe tut am meisten weh. Wenn du verliebt bist und jemand andere dir zuvorkommt, entstehen bei JEDEM Gefühle von Eifersucht, Neid oder andere verwerfliche Gefühle. Wie du damit umgehst, ist natürlich was anderes. Aber Liebe, oder besser Sexualität verleitet zu Unmoral. Auf den verschiedensten Weisen.

0
Segen

War zu viel zum lesen.

Ich finde Sexualität ist ein Segen, den sie schafft den innigsten und intimsten Beweis der Liebe. Zwei Menschen die sich zusammen entschieden haben ihr gesamtes Leben miteinander zuverbringen werden zu eins.

Ob ich Sexualität gut finde ja klar.

Ob ich Perversion gut finde, absolut nein.

Wenn ich ein Blick in die pornoverseuchte, fplus führende lgqbt Generation schaue dann könnte ich auch denken Sexualität sei schlecht. Den es geht bei Ihnen rein um die körperlichen Aspekte und nicht um die geistliche. Wir christen nennen das fleischeslust und betrachten es als Sünde

Ich Zitiere vom Text den du nicht gelesen hast: xD

"Ohne Sexualität zu leben heißt ja nicht, dass man mit dem anderen Geschlecht nichts zutun haben darf. Man kann ja einfach eine Beziehung auf rein freundschaftlicher Ebene führen? Man sagt ja ohnehin, es gehe nur um die inneren Werte (was eigentlich von jedem gelogen ist). Und alles was über Freundschaft hinausgeht, bezieht sich nicht mehr auf die inneren Werte. Hat man Sex mit dem Charakter oder Körper? Aber egal."

0

Vielleicht ist es doch beides. Wer sich intensiv mit Liebe auseinandersetzt, wird sicher zu diesem Schluss kommen. Da wir aber die Erde füllen sollen, ist Sex notwendig. - Allerdings wäre der biblische Rat, nur innerhalb der Ehe.

Das mit nur in der Ehe finde ich sogar sehr sinnvoll, auch wenn viele sagen, dass sowas von der Religion unerhört sei.

So bleiben den Menschen viele Schmerzen erspart.

Dass es beides ist, ist eigentlich recht offensichtlich. Aber es geht eher darum, was von beidem überwiegt.

1
Fluch

Sex ist natuerlich ne schoene Sache. Doch wenn man bedenkt, was da an Leid auch mit verbunden ist leider. Vergewaltigungen, ungewollte Kinder und Zank/Stret/Mord etc wegen Eifersucht.....

Weder noch, es ist je nach Betrachtung f oder s.

Ist klar, aber es geht darum, was von beidem überwiegt.

0
@Der1Echte

Meine Meinung ist die oben. Für mich ist es eine Sache des Betrachters.

0

Was möchtest Du wissen?