SELBSTSTÄNDIGE PFERDEZÜCHTERIN VERDIENST?

7 Antworten

Vor der Frage nach dem Verdienst steht doch die Frage nach den Kosten ....

Das Geld für den Unterhalt und die Unterbringung von 50 Pferden plus 3 Angestellte will ja erstmal verdient sein, bevor für dich dann noch ein "Chefgehalt" rausspringt.

Wenn du da "neu" in dieses Geschäft einsteigen willst, brauchst du meiner Meinung nach erstmal genügend Kapital, um die Zucht aufzubauen, die als Schulbetrieb einen Namen zu machen, und dann auch noch ausreichend Kapital, um den Betrieb zu unterhalten, wenn du keine oder nicht ausreichende Einnahmen hast.

Müsstest du dann das "Betriebsgelände" ebenfalls noch dazu pachten oder kaufen, heißt, ihr hättet nicht schon zufällig ein entsprechendes Gebäude/Land in der Familie, dürfte der Kapitalbedarf gleich noch mal viel höher sein.

Auf der Einnahmenseite könntest du allenfalls als fixe Einnahmen mit deinem Reitunterricht kalkulieren, weil du ja in der Regel nicht immer mit dem 100%gen Verkauf deiner Nachwuchspferde kalkulieren kannst. Der Reitunterricht müsste also entsprechend groß aufgezogen sein, damit er so viel Geld abwirft, dass du den Rest damit finanziell mit unterstützen könntest.

Verkaufst du deine Pferde als Absetzer, verdienst du nicht wirklich viel dran; verkaufst du deine Pferde ausgebildet, steckst du erstmal Geld in die Aufzucht, bis sie alt genug für die Ausbildung sind und dann noch mal in die Ausbildung selber. Du brauchst Geld, um deine Pferde auf Turnieren etc. vorzustellen. Kostet normalerweise auch Geld.

Pferdezucht scheint mir auch immer ein wenig abhängig von "Modetrends". Z.B. es sind bestimmte Rassen gerade etwas mehr gefragt, oder teilweise auch bestimmte Farben.

Vergiss auch nicht, dass du als Züchterin dann auch loslassen können musst. Wenn du das ganze beruflich machst, hast du unter Umständen auch nicht immer die Wahl, die die Käufer deiner Pferde auszusuchen.

Pferde oder Tiere sind insgesamt wirklich was tolles, aber damit Geld verdienen zu wollen, dass dürfte echt schwer sein - es sei denn, man betätigt sich als "Vermehrer", aber das will ja nun eigentlich niemand....

wir züchten seit 30 Jahren Pferde. Reich wirst du davon nicht. Im Gegenteil. Pferde kosten Unsummen an Geld und es kommt nur ein Bruchteil davon wieder rein. Wenn wir nicht noch andere Einkommen hätten, könnten wir von der Zucht alleine nicht leben. Selbst wenn mal ein sehr gutes Fohlen dabei ist, so deckt der Preis kaum die Aufzuchtkosten. Bei deinen Vorhaben werden dich die Pferde allein ca. 10000 euro im Monat kosten. Dann noch Versicherungen, Tierarzt und deine Angestellten. Du willst ja auch noch etwas verdienen. Also brauchst du jeden Monat ca. 20.000 euro Einnahmen, um auf der sicheren Seite zu sein. Das mußt du erstmal verdienen. Pferdewirt ist eine brotlose Kunst. Viele hören wieder auf, weil sie von dem Verdienst nicht leben können. Bei deinem Vorhaben wäre ein betriebswirtschaftliches Studium sinnvoller. Und dann brauchst du ja noch mindestens 500.000 euro Startkapital. Hast du das? Keine Bank gibt dir einen so hohen Kredit ohne Sicherheiten und einem guten Businessplan.

das kann man nicht allgemein sagen.

du kannst nichts verdienen oder sogar relativ gut von leben. aber vor allem brauchst du erstmal startkapital für einen hof, renovierung, laufende kosten, pferde.

du wirst erstmal viel geld reinstecken müssen, den deine gezogenen pferde müssen erstmal aufwachsen, eingeritten werden und turniererfolge haben. erst dann kommen überhaupt interessenten, die sich für deine zucht interessieren. d.h. du hast erstmal mindestens 5-6 jahre kosten und arbeit, bevor deine zucht die ersten erfolge abwerfen kann. denn schließlich musst du auf die 2.generation pferd warten, denn deine erste muss ja erstmal erfolge haben und dir zu nachkommen verhelfen.

dann brauchst du ja, wenn du reitunterricht geben willst, quasi noch eine 2. garnitur pferde, denn deine zuchtstuten sind ja meistens trächtig oder säugend und können nicht geritten werden. deine 1-2 stammhengste reicehn nicht für einen schulbetrieb aus und die angerittenen verkaufspferde kannst duauch nicht nehmen.

ich persönlich würde dir empfehlen, falls du wirklich in diesem bereich bleiben möchtest, erstmal eine ausbildung zum pferdewirt zu machen. deinen schwerpunkt kannst du ja auf die zucht legen. später, falls du dir deinen plan bis dahin nicht aus dem kopf geschlagen hast, solltest du noch in sachen beritt und unterrichten schulungen machen.

Das kann man nicht in Zahlen fassen, Züchter ist ein Traditionsberuf und das bedeuetet man muss da hineinwachsen, Leute kennen, den Verband kennen, Beziehungen haben. Am Ende gute Stuten haben und woher nehmen? Dann kommt die moderne Anspruchshaltung der Käufer. Nicht Qualität zählt, sondern Schleifchenjäger. Der Ausbildungsstand Deiner Pferde muss zum Verkauf bei A sein und das kostet Zeit und Geld.

Viele Züchter nagen leider am Hungertuch. Ich könnte Dir die geilsten Edelpferde von Züchtern zeigen, keiner kauft sie, weil keines davon auf Turnier vorgestellt wurde. Jedes Pferd das im Stall steht kostet einfach Geld, 50 Pferde ein kleines Vermögen im Monat.

Bildung ist die Währung des 20.Jahrhundert, vergesse das niemals. Besser Du studierst Argrarwissenschaft, machst nebenbei auf Pferd und sammelst Deine Kontakte. Das ist der beste Weg zu Deinen Träumen.

Dann kannste mich als Stallmeister einstellen.

Das kann man kaum pauschal sagen. Das kommt ganz drauf an was für Pferde (Abstammung etc) du hast/züchtest. Je älter die Pferde sind die du verkaufst umso weniger verdienst du daran. Ich glaube auch, dass die Vorstellung von 50 Tieren ziemlich unrealistisch ist, da du dafür erstmal den Platz brauchst. Reitsschulen wie du sie beschreibst mit einer kleinen Zucht nebenbei gibt es zu Hauf. Dort bekommt man meist für teueres Geld schlechten Unterricht. Wenn dann müsstest du schauen was es bei euch in der Gegend noch nicht so oft gibt und das dann umsetzen. Die Anzahl der Tiere sagt auch nix aus über den Verdienst, sondern die Anzahl der Nachzucht. Die muss man dann aber auch verkaufen können. Und eine Zahl kann man auch nicht nennen. Absetzer hab ich schon alles an Preis gesehen. Zwischen 250 und 30000 Euro.

Aber um deine Frage zu beantworten zwischen nichts und 1500 Euro oder mehr ist alles möglich.

Was möchtest Du wissen?