Schweizer Uhren vs Japanische Uhren, was besser (Image)?

9 Antworten

Die Schweizer, die Hersteller sind zum Teil bereits seit vielen Jahren / jahrzente / Jahrhunderte im Geschäft.

Vorallem in der Mechanik der Uhren sind die top.

Die Japanaer waren die grossen als die Digitalen Uhren rauskamen, aber einfach weil man Japan mit Elektronik verbindet.

Aber wenn man so eine digitaluhr mit einer Mechanischen (sei es jetzt um eine Quarz oder um eine rein mechanische Uhr angeht) vergleicht......

Ich habe bereits einige Uhren gehabt und habe auch einige. Keine davon ist digital. (ah, nein, ich hatte mal als ich klein war eine kleine Casio Digi Uhr...)

Also Schweizer Uhren ja auf jeden Fall.

Uhren aus Japan, ja wenn man mehr ein Gadget haben will.

Das Image ist bei Schweizer Uhren zwar besser aber was Qualität angeht, brauchen sich einige Japanische Uhren nicht verstecken. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist hierbei häufig besser. Citizen und Seiko bieten im höherem Preissegment Uhren an, gegen die können gleichteure Schweizer Uhren nicht mithalten. Da Citizen und Seiko aber auch das Niedrigpreissegment bedienen, ist aber das Image deutlich negativer, wobei auch nur bei Leuten, die sich nicht intensiv mit der Materie beschäftigen. Kenner erkennen und schätzen eine "Grand Seiko", "Credor" oder "The Citizen", wenn eine ihren Weg kreuzt. Hierzulande gilt unter Uhrenverrückten das Tragen einer solchen Uhr als pures Understatement...

Schweizer natürlich ^^ ;)

Den Unterschied zwischen Original und Plagiat kann man oft so erkennen:

Wenn man flach auf das Glas des Plagiats schaut, 'verschwimmt' es am Rand.

Plagiate haben meistens kein mechanisches Uhrwerk -> der Zeiger bewegt sich nicht durchgängig, sondern ruckhaft.

Hoffe ich konnte helfen :P

Ein mechanisches Uhrwerk bewegt sich auch ruckhaft...einfach mit ca. 4 Hz statt 1 Hz ;)

0

Was möchtest Du wissen?