Gut bzw sehr gut

Grundsätzlich finde ich das gut. Man hätte damit aber schon vor 20 Jahren anfangen sollen.

Ich befürchte nur, dass es auch hier wieder so ein bürokratisches Monster wird, wo ein hoher Kostenanteil erstmal von sehr aufwändiger Verwaltung geschluckt wird.

...zur Antwort

Die Razzien fanden gleichzeitig in Sachsen, Berlin, Baden Württemberg, Bayern, Hessen, Thüringen, Niedersachsen sowie in Österreich (Kitzbühel) und in Italien (Perugia) statt. Zählt das alles zu Ost-Deutschland?

Und nein, die Bundeswehr ist für polizeiliche Maßnahmen nicht zuständig.

...zur Antwort
Nein weil.........

Ich finde schon allein den Vergleich nicht passend.

Die Türkei (nur ein Beispiel) schwimmt überhaupt nicht in Reichtum. Die türkische Lira hat eine Inflation von sogar 80%. Der Wirtschaft in der Türkei geht es überhaupt nicht so gut wie der deutschen.

Ist somit jetzt der Euro und die EU positiv für Deutschland?

...zur Antwort

Sag mal, bekommst du gar nicht mit, dass seit 286 Kriegstagen täglich russische Raketen auf ukrainische Wohnhäuser fliegen und die zivile Infrastruktur zerstört wird?

Und du regst dich auf, wenn mal ein paar militärische Ziele in Russland getroffen werden. Wo noch nicht einmal fest steht, dass es ukrainische Drohnen waren.

...zur Antwort

Handelsstreit zwischen der EU und den USA: Kann das Problem gemeinsam gelöst werden, oder eskaliert es?

08.11.2022

Der Streit um die Subventionen für die US-Industrie droht zu eskalieren. Frankreich fordert die Europäische Union zur Gegenwehr auf. „Wir müssen schnell reagieren“, sagte der französische Finanz- und Wirtschaftsminister Bruno Le Maire im Interview mit dem Handelsblatt und drei weiteren europäischen Zeitungen„Ich fordere eine koordinierte, vereinte und starke Antwort gegenüber unseren amerikanischen Verbündeten.“

Hintergrund des Streits ist der bereits Mitte August von US-Präsident Joe Biden unterzeichnete „Inflation Reduction Act“ (IRA). Mit 400 Milliarden Dollar unterstützt die US-Regierung die heimische Industrie im Bereich klimaneutrale Technologien – darunter vor allem auch Batterie-Technik.

https://www.handelsblatt.com/politik/international/aussenhandel-handelsstreit-zwischen-eu-und-usa-vor-der-eskalation-paris-fordert-harte-reaktion/28791746.html

Ein Wirtschaftskrieg zwischen Europa und den USA ist kaum mehr zu vermeiden

05. Dezember 2022

Das heutige Treffen des Transatlantischen Handels- und Technologierat (TTC) wird den Streit um das US-Klimaprogramm IRA nicht entschärfen. Europa wird gegensteuern, damit Betriebe nicht massiv in die USA abwandern.

https://www.wiwo.de/my/politik/ausland/us-subventionen-ein-wirtschaftskrieg-zwischen-europa-und-den-usa-ist-kaum-mehr-zu-vermeiden/28845714.html?ticket=ST-861856-65MpIHAEvweIv7AOadqg-cas01.example.org

...zur Frage

Ich kann mich hier weder entscheiden, ob es eskaliert oder nicht. Es wird irgendwas dazwischen sein. Das Wort Eskalation halte ich aber für übertrieben.

Auch wenn das hier viele anders sehen, aber ich kann diesen Schritt der USA auch ganz gut verstehen.

Denn genau das ist Deutschland doch schon vor 10 Jahren mit der Solarindustrie passiert. Hier hat der Staat mit der Einspeisevergütung großzügig die deutschen Investoren subvensioniert, nicht aber die deutsche Solarindustrie, die hier der weltweit absolute Technologieführer war.

Und genau das haben dann die Chinesen ausgenutzt und ihrerseits in ihre vollkommen neu entstandenen Solar-Startups subvensioniert. Die deutschen Investoren haben nun gerne die Einspeisevergütung kassiert, aber in viel preiswertere chinesische Technik investiert. Mit der Folge, dass in Deutschland alle großen Solarfirmen nacheinander Insolvenz beantragen mußten und etwa 100.000 Arbeitsplätze in der Branche verloren gingen. Heute nun ist China hier Technologieführer und 90% der PV-Technik kommt heute aus China.

Die Amerikaner wollen sowas nun offensichtlich vermeiden und die Schlüsseltechnologien für Batterie und E-Mobilität im Land lassen. Ebenfalls haben die Krisen wie Corona und Ukrainekrieg gezeigt, dass man sich nicht so stark von ausländischen Lieferketten abhängig machen sollte. Und schon gar nicht von China, denn der Angriff auf Taiwan ist immer noch realistisch in den nächsten Jahren.

Die EU sollte nun weniger jammern und ebenfalls ein solches Förderprogramm auf den Weg bringen. Hier kann man ja mit den USA eng zusammen arbeiten. Ich glaube, die sind sogar bereit dazu.

Ich möchte auch noch erwähnen, dass es besonders Deutschland war, die ein Freihandelsabkommen TTIP zwischen den USA und der EU verhindert haben. Ganz vorn dabei vor allem die Politiker der Grünen und der SPD. Hier kamen vor allem die ewigen Bedenkenträger bezüglich TTIP mit ständig unfassbaren Problemchen. Hätten wir heute TTIP, dann wären die Maßnahmen der USA zum „Inflation Reduction Act“ halb so schlimm für uns. Nun allerdings ist das Geschreie groß.

Ganz still und heimlich, kaum beachtet von der Öffentlichkeit, hat übrigens Ende letzter Woche unser Bundestag endlich, das schon vor Jahren verabschiedete Freihandelsabkommen CETA mit der EU und Kanada, plötzlich nun auch für die Bundesrepublik ratifiziert.

...zur Antwort

Nein. Trotz der zahlreichen Verbrechen besitzt Russland den Status eines völkerrechtlich anerkannten Staates.

Überlegenswert wäre es, Russland aus den Sicherheitsrat der UNO zu schmeißen. Aber das würde wiederum am Veto von China (als ständiges Mitglied) und anderen derzeitigen Mitgliedern scheitern.

...zur Antwort

Klar doch, weil wir im Westen nicht für Putin sind, sind wir für diesen brutalen Schlächter dann automatisch alles drogenabhängige Nazis in einer schwulen Gesellschaft von Satanisten. Das habe ich jetzt nicht frei erfunden - diese Worte hat Putin alle selbst gesagt.

Aber sei dir sicher. Diese "Befreiung" wird Putin nicht gelingen.

Der sollte lieber in seinem eigenem Kreml aufpassen, dass er sich nicht zu nah an offene Fenster stellt und für seine tägliche Tasse einen Vorkoster engagieren.

...zur Antwort
Ja, ein Verbot

Das ist eine richtig gute Frage.

Ich mußte für die Antwort hier auch länger überlegen.

Aber wie man es auch betrachtet, komme ich letztendlich immer wieder zum Entschluss, dass die körperliche Unversehrtheit des Kindes dem religiöser Rituale überwiegt.

Die andere Frage ist, ob sich ein solches Verbot überhaupt durchsetzen läßt.

...zur Antwort

Leider lassen das die Statuten der EU-Verträge nicht zu. Ist so eine Art Architekturfehler.

Allerdings kann man bei bestimmten Dingen die Zahlungen an Ungarn verweigern, wie es jetzt bei den EU-Corona-Geldern geschehen ist. Wenn Ungarn kein Geld mehr bekommt, dann treten die vielleicht freiwillig aus?

Ungarn ist nach Polen der zweitgrößte Netto-Empfänger in der EU. Orban hat ja sogar selbst gesagt, an dem Tag, an dem Ungarn vom Netto-Empfänger zum Netto-Geberland wechselt, wird das Land aus der EU sofort austreten.

...zur Antwort

Verlass dich bitte niemals auf sogenannte Experten. Die wollen dir oft nur ein sinnloses Abo verkaufen.

An den Finanzmärkten muss jede/r seine eigenen Erfahrungen machen und Entscheidungen treffen.

Hilfreich ist in jedem Fall aber, wenn man Geschäftsberichte lesen kann und sich in Charttechnik weiterbildet. Auch sollte man ein gutes Gespühr für zukünftige volkswirtschaftliche und politische Entwicklungen besitzen.

...zur Antwort

Man weiß es noch nicht.

Vielleicht hat auch wieder nur irgendein russischer Soldat beim Anzünden seiner Zigarette die Brandschutzvorschriften nicht befolgt?

...zur Antwort
Find ich gut

Der hat doch wirklich alles erreicht in seiner Karriere. Und jünger wird der auch nicht.

Unfassbar, was CR7 alles für Rekorde hält: Bitte hier mal durchklicken.

Ich bin ehrlich. Ich würde das an seiner Stelle genauso machen. In nur 2,5 Jahren satte 500 Millionen Euro kassieren. Da wäre es mir auch egal, in Saudi Arabien zu spielen.

...zur Antwort
Lebenslange (nicht nur 15 Jahre!) Isolationshaft ohne Bewährung

Wer wäre hier zuständig?

Der Internationals Gerichtshof in Den Haag oder der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte?

Bei beiden ist meines Wissens das Verhängen der Todesstrafe nicht möglich.

...zur Antwort
Portugal

Ich wünsche mir etwas mehr die Schweiz 🇨🇭.

Ich fürchte aber, dass CR7 wieder mal theatralisch im Strafraum umfallen wird, nur weil er von einem schweizer Abwehrspieler zärtlich berührt wurde. Der folgende Elfmeter wird dann das Spiel zugunsten Portugal entscheiden.

Aber auch Portugal 🇵🇹 würde ich es gönnen.

...zur Antwort
Das ist rechtens

Russland darf sein Röhöl liefern, wohin es will. Das kann man denen doch nicht vorschreiben.

ich verstehe aber auch nicht, warum sich die Russen so aufregen.

Deren Rohölsorte Urals beträgt seit heute doch sowieso nur noch 63 US-Dollar pro Barrel. Ist heute um 8% abgestürtzt.

https://www.investing.com/commodities/crude-oil-urals-spot-futures-historical-data

Der Unterschied zum Preisdeckel von 60 US-Dollar ist nun auch nicht mehr so dramatisch. Das Öl werden schon China und Indien für diesen Preis abkaufen. Allerdings werden auch die Inder und Chinesen den Russen auch keinen höheren Freundschaftspreis mehr bezahlen wollen. So weit geht deren Freundschaft nun auch wieder nicht.

...zur Antwort