Schwanger und Freund geht fast jedes Wochenende saufen

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Was willst du mit diesem verantwortunglosen Typen? Mach dir nicht länger vor, dass er sich für dich oder das zu erwartende Baby ändert. Das will er gar nicht! Ein umdenken hätte längst stattfinden müssen bei ihm , er hätte von sich aus etwas ändern müssen im Bezug auf eure Zukunft und seine Vaterrolle. Sein verhalten ist aber unverändert. Er hat keine Lust auf das Baby, vielleicht flüchtet er auch davor. Du verbietest ihm, du schränkst ihn ein, du machst ihm Vorwürfe, das bringt alles nichts. Denke an dich und das kleine. soll das Baby zwischen Streit und in Disharmonie aufwachsen? Lernen, dass sich Eltern so aufführen? Es wird Schaden nehmen und du in keiner Weise glücklich sein dürfen. Zieh nicht zusammen mit ihm oder wenn es bereits so ist, ändere das. kümmere dich um dich und das kleine. er kann dann entscheiden, wie wichtig ihm das alles ist und wie er sich einbringt für das Kind. Du kannst nichts für ihn tun, er muss es selbst wollen!

Also ich muss sagen er kann es kaum erwarten wenn das baby zur welt kommt...ich weiß das er kinder sehr liebt und sich immer eins in zukunft gewünscht hat..aber wie soll ich ihm das beibringen..der denkt mit mir passiert ncihts oder ist ncihts schlimmes wenn ich zuhause sitze..er sagte ich solle meine keine sorgen machen....was ich aber durch sein abgeschaltetes Handy bezweifle...ich bin gerade bei meinen eltern und hab sein auto....also er hat gerade keine wohnngsschlüssel bei sich..ich hab mein handy auch abgestellt so wie er ...meint ihr das bringt ihn zum grübeln oder verleite ich ihn zu sorgen?..

0
@anonym2404

Er freut sich auf das Baby, das glaub ich ihm sogar. doch freut er sich auch auf seine Pflichten als Papa oder ist er nur stolz bald einer zu sein? Er hat noch nicht begriffen was das bedeutet, du allerdings auch nicht, nämlich was in einer Partnerschaft geht und was nicht. Du hast nicht das Recht ihm irgendwas zu verbieten, das provoziert ihn nur. Wenn du ihm seine Verantwortung seiner kleinen Familie gegenüber nicht klar machen kannst, solltest du ernsthaft überlegen obr eine gemeinsame Zukunft sinnvoll ist. Verbieten oder erlauben aber, geht gar nicht. Er ist dein Partner, nicht dein Kind.

1
@sojosa

stimmt...ich denke das ist auch die hilfreichste antwort..ich denke nämlcih auch das ich vllt zu anhänglich der sache gegenüber bin und das hab ich jetzt auch begriffen..

wir hatte gestern darüber diskutiert und ich hab mich auch entschuldigt..er sagte er ich klebe an ihn und würde ihn nciht seine freiheit lassen..da muss ich ihn zustimmen weil ich hab ihn wirklich nciht in ruhe gelassen..kp warum das so war..ich hatte einfach angst weil ich ihn nciht wirklcih trauen konnte "vorgeschichte untreue und seine jungs die auch wirklich nur zum trinken neigen und s****** bauen"... ich hab mich richtzig verrückt damit gemacht das ich wirklich nur noch weine deswegen..eigentlich hab ich wirklich die ganze situation schlimmer gemacht als es sein sollte...jetzt will er ja nur noch weg und will in ruhe gelassen werden von mir.. ich hab ihm gesagt das es mir wirklich leid tut... ich denke nämlich das die geburt des kindes ihn ändern wird und er auch ein guter vater sein wird... (so wie ich und seine familie kenne)..ich die community sagt wohl ich solle mich doch leiber trennen oder auch nicht...aber so ganz entspricht es der realität nicht wie er so als an sich ist...

ich denke das verdient die hilfreichste Antwort =)

0

Du mußt unbedingt mit ihm Reden das er sich ändern muß so geht auf jeden fall nicht weiter wenn da Kind da ist wird er immer noch gehen das kannst vergessen. Enweder er will euch beide halten oder er geht weiter saufen ansonnsten würdest du gehen kannst besser mit dem Kind alleine bleiben. L.g

ohne dir irgendwelche illusionen nehmen zu wollen: niemand aendert sich wirklich! dein freund wird ja auch vor der schwangerschaft schon "viel mit den jungs rumgezogen" sein, oder? also, mit: ich will, er muss, er soll wirst du nicht weiter kommen. versuch ihn von einem kompromiss zu ueberrzeugen, mit dem ihr beide leben koennt: nur freitagabend weggehen, nur jedes zweite wochenende, mal am wochenende abends was zu zweit unternehmen (jetzt, wo ueberall rauchverbot herrscht, kannst du ja auch als schwangere ueberall hingehen) und "verantwortung uebernehmen nach der geburt": entweder er tuts (mehr oder weniger freiwillig) oder nicht. klingt hart - ist es auch. aber letztlich kann man keinem irgendeine verantwortung "aufzwingen". versucht jetzt schon einen "plan" aufzustellen, wer sich wann, wobei usw. um das baby kuemmert. trotzdem: alles gute

es würde ja ganz schön schlecht asusehen wenn eine schwangere frau mit dicken bauch in die Disko geht ..?

aber das mit dem Plan ist gut..ich will ihn wirklich nicht die Verantwortung reinprügeln müssen ..

vielen dank für die antwort :) wenigstens weiß ich das ich nicht so ganz falsch liege

0
@anonym2404

vielleicht wuerdest du eine "schiefe" blicke ernten - aber (da ich annehme, das ihr nicht solche "schuppen" besucht, in der nur teenies rumhaengen) "trag deinen bauch mit stolz". ich hab waehrend meiner schwangerschaften (in der freizeit) immer das gemacht, wozu ich mich in der lage fuehlte und was mir spass gemacht hat - blicke von anderen hin oder her. dein leben aendert sich mit der geburt deines zwerges 'dermaßen' , also goenn dir was, solange du kannst

0
@crazycatwoman

dein leben aendert sich mit der geburt deines zwerges 'dermaßen' , also goenn dir was, solange du kannst

Genau das tut er ja auch.

0
@StupidGirl

ich meinte allerdings die mutter ;-) beim vater hab ich das gefuehl, der wird sich auch nach der geburt seines kindes alles goennen

0
@crazycatwoman

schon klar, dass du die Mutter meintest, in meinem Kommentar liegt die Betonung auf er. Es wird sich zeigen, ob er sich nach der Geburt alles gönnen wird. Viele Männer verändert die Geburt ihres Kindes. Manche auch zum negativen!!!

1

bei allem verstaendnis fuer deine lage, du packst die sache meiner ansicht nach sehr ungeschickt an, wenn du meinst, du kannst ihm dinge erlauben oder verbieten.

ganz ehrlich, dein freund ist nicht dein kind und du kannst ihn bitten und argumentieren, aber deine haltung "er ist ohne mich zu fragen in die disco gefahren (das erlaube ich ihm generell nicht in der schwangerschaft)" finde ich unerhoert. das liesse ich mir auch nicht gefallen.

versuch mal einen erwachseneren vorstoss, sonst fuehrt das ohnehin nur dazu, dass er erst recht keine lust mehr auf dich hat.

ja ich denke acuh vllt dass das etwas übertrieben war...aber wenn ich weiß wie viel er da dann trinkt und da kommt so eine schnappsleiche nachhause...warum sollte ich dan das disco fahren nciht verbeiten..wenn er sich wie ein 18 jähriger junge anstellt

0
@anonym2404

weil du dazu nicht in der position bist. partner koennen einander nicht erlauben oder verbieten, was sie in der freizeit tun, dann ist das keine partnerschaft.

auch wenn er sich (in deinen augen) kindisch benimmt, gibt dir das nicht das recht, solche regeln aufzustellen. damit machst du's definitiv nur schlimmer.

auch seinen alkoholkonsum uebrigens hast DU nicht zu bestimmen.

1
@howelljenkins

ja vllt hast du recht...ich würde das von meiner seite auch nicht wollen :(

0
@howelljenkins

aber viel wichtiger ist ja eigentlich das er sich das jetzt sowieso nciht erlauben kann da die wehen ja jeden moment kommen könnten

0
@anonym2404

na, dann ist das ja eh bald vorbei.

wie gesagt, ist nicht so, dass ich kein verstaendnis fuer dich haette, aber dein umgehen mit der situation ist in meinen augen vermessen.

wenn du ihm eine lektion erteilen willst, dann lass ihn aussen vor, mach mit deiner mutter oder einer freundin ab, dass sie einspringen und dich ins krankenhaus bringen, wenn die wehen einsetzen und lass ihn vor die wand fahren, wenn du das kind in seiner abwesenheit bekommst.

wenn er danach nicht das gefuehl hat, was falsch zu machen, sehe ich fuer die beziehung ohnehin keine zukunft.

es ist doch ganz einfach so, dass es, wenn er es nicht SELBST so entscheidet, keinen wert hat, wenn er bei dir ist.

0

Dein Freund denkt sein vorher geführtes Leben kann einfach so weitergehen. Du musst unbedingt mit ihm reden, was er eigentlich will. Er wird demnächst für drei Personen sorgen müssen, diese Sauferei geht doch ins Geld und wie hat er sich das vorgestellt, es müssen doch einige Sachen für das Kind angeschafft werden. Du wirst doch sicherlich erst einmal nicht mehr arbeiten können. Außerdem ist diese Trinkerei für ihn nicht gerade gesundheitsfördernd. Ich sehe aber keine Änderung bei ihm, sonst wäre diese schon längst erfolgt. Überlege dir, ob es nicht besser ist, sich von ihm zu trennen. Lieber ein Ende mit Schrecken als Schrecken ohne Ende.

Was möchtest Du wissen?