Jedem Tierchen sein Pläsierchen, nicht. Dumme Kommentare bekommst du dann auf jeden Fall.

Was du nicht machen darfst, ist, mit einer Uniform (und Orden) herumlaufen, die (in einer Armee........) existiert. Das wäre (m.M.n) verboten - ist so etwas wie „Amtsanmaßung“ (oder wie man dass in diesem Fall nennt) Aber eine Uniform der „untergegangenen“ und somit nicht mehr existenten Sowjetarmee........wie gesagt, jeden Tierchen............

...zur Antwort

Das ist ein Verhalten, das bei den Katzen „Wohlbefinden“ auslöst. Kann sein, dass er das sein Leben lang macht. Die große Katze wird ihn „bremsen“, wenn sie das nicht möchte.

Unser inzwischen 18 Jahre altes Katertier macht das IMMER NOCH. Lange nicht mehr so viel, wie als (ganz) junger Kater - aber wenn er sich „gestresst“ fühlt, kommt er immer noch an und nuckelt (er bevorzugt T-Shirts, in denen jemand drinsteckt)

...zur Antwort

Schwer vorstellbar. Wäre ansonsten ja eine einfache, günstige und dauerhafte Methode der Haarentfernung

Ich lasse (u.a.) meine Augenbrauen regelmäßig waxen. Dann müssten die Haare ja irgendwann nicht mehr nachwachsen. Kommen aber trotzdem immer wieder.

Sollten sich die Haare demnächst „nicht wieder zeigen“, würde ich einen Hautarztbesuch vorschlagen

...zur Antwort

Ich würde es jedenfalls ausprobieren

...zur Antwort

Hast du ne Vollkaskoversicherung? Dann bezahlt die das. Allerdings bin ich der Meinung, dafür musst du eine Anzeige „gegen Unbekannt“ stellen. Verstehe ich sowieso nicht, warum du das nicht machen willst?

Lass dir in der Werkstatt einen Kostenvoranschlag machen - danach kannst du ja immer noch entscheiden, was du tun lässt

...zur Antwort

Bei uns gibt es Fondue mit selbst gemachten Soßen

...zur Antwort

„Bis heute war ich immer loyal zu dir, habe zu dir gestanden und dich mit Respekt behandelt. Aber heute beende ich hier das Kapitel. Ich wünsche dir alles Gute im Leben“

Den Satz: „Aber heute.....Kapitel“ könntest du auch so formulieren: „Aber heute nehme ich mein letztes bisschen Stolz und beende das Kapitel“

...zur Antwort

Der Kater sollte Infusionen bekommen. Das schwemmt die harnpflichtigen Substanzen aus. Weiterhin können „Renal“ Injektionen helfen.

Mit diesen „Hilfen“ habe ich meinen nierenkranken Kater noch mehrere Jahre bei (einigermaßen) guter Gesundheit erhalten. Das spezielle Nierenfutter hab ich immer mal wieder, neben dem „normalen“, gewohnten Futter, angeboten. Manchmal hat er es gefressen, manchmal nicht. Wenn du die Nierenwerte mit Hilfe von Infusionen „im Rahmen“ hältst, schafft er es auch ohne Spezialfutter.

Good luck 🍀

...zur Antwort

Was darf man in der eigenen Wohnung?

Folgendes Problem haben "wir".

In die Wohnung unter meiner Mutter ist vor ca. 2/3 Monaten eine "ältere" Dame eingezogen. Seit diesem Zeitpunkt ist eigentlich Dauerstress.

Sie beschwert sich regelmäßig darüber, dass es über ihr zu laut wäre.

Es fing damit an, dass ihr handwerkliche Tätigkeiten zu laut wären (Tapezieren, Möbel aufbauen etc.).

Was wir ja noch einsehen. Da das wirklich laut sein kann.

Mit der Zeit wurde es aber immer abstruser.

Der Hund meiner Mutter würde zu laut und über Stunden bellen (Chihuahua). Selbst, wenn er GAR NICHT da ist (Da ich ihn aus Rücksicht, ihr gegenüber, schon ein paar Mal, früh zu mir geholt und abends hingebracht hab). Mit der Zeit störte sie, seine Sprünge von der Couch (Teppich ist in jedem Raum) oder sein Röcheln (wenn er schlecht Luft bekommt).

Irgendwann störte sie, wenn meine Mutter Besuch bekam (ich und schon GAR NICHT mein Sohn haben laut Nachbarin was in diesem Haus zu suchen). Sie müsste jedes Mal nachschauen, wer das Haus betritt, da es ja Einbrecher sein könnten (Obwohl ich mit Schlüssel reingehe bzw. Besucher klingeln) und am Wochenende hat sowieso niemand vorbei zu kommen.

Obwohl meine Mutter regelmäßig und seit Jahren auf ihren Enkel aufpasst, wenn ich auf Arbeit bin oder Termine habe und es NIE Probleme mit der Lautstärke gab.

Ich habe vor einigen Wochen dann versucht der guten Frau zu erklären, dass die Wände verdammt dünn sind (Haus ist aus den 30er Jahren)

Daraufhin meinte sie, dass sie dies nicht glaubt, da sie DAS noch nie erlebt hat. Jegliche Gesprächsversuche werden abgeblockt.

IHR ist es auch zu viel, wenn meine Mutter früh zwischen 6 und 7 Uhr das Haus verlässt oder, dass die Leine im Hausflur klappert bzw. der Hund im Hausflur runter oder hoch läuft (nochmal... Chihuahua). Da sie dann automatisch im Bett stehen würde und sie gefälligst ihre Ruhe brauch.

Jetzt ist es aber soooo schlimm geworden, dass sie, der Kühlschrank, die Waschmaschine und sogar die Toilettenspülung (Nachts) stört (vom Fernseher fang ich gar nicht erst an) All diese Sachen wären ihr zu laut und stören sie

Mittlerweile befürchtet meine Mutter den Rauswurf aus der Wohnung bzw., dass der Hund weg muss. Da die gute Frau unter ihr gedroht hat, sich bei der Wohnungsgesellschaft zu beschweren bzw. einen Anwalt einzuschalten.

Jetzt würde mich interessieren, ob man meiner Mutter den Besuch ihres Enkels oder jemand anders "verbieten" darf und ob meine Mutter beweisen MUSS, dass sie gar nicht so laut ist?

Oder kann es sogar sein, dass wir mit einer Kündigung rechnen müssen?

Danke im Voraus für konstruktive Antworten.

...zur Frage

Ich würde erst einmal abwarten, ob die „Dame“ ihre Drohung(en) wahr macht.

Wie lange wohnt deine Mutter schon da? Gab es vorher schon mal irgendwelche Beschwerden?

Wahrscheinlich leidet diese Person einfach unter Langeweile und Kontrollzwang. Lasst sie tönen - ich würde das ignorieren

...zur Antwort

Also, ich bin anderer Meinung als die bisherige Mehrheit hier.

Du bist 16 Jahre alt und dein Vater ist seit 13 Jahren verschwunden. Sicherlich ist es schrecklich und unverzeihlich, dass dieser Typ dich als Kleinkind geschlagen hat.
Aber mit deiner Aggressivität hat es meiner Meinung nach nichts zu tun. Das liegt wahrscheinlich an „überschwappenden Hormonen“ und mangelnder Selbstkontrolle.

Such dir einen Sport. Powert dich aus und du lernst dich besser zu kontrollieren. Mach ein Antiaggressionstraining, kontaktier das Jugendamt

...zur Antwort

Wenn während der Schwangerschaft die „Vorschriften für Schwangere“ im Betrieb beachtet werden, spricht nichts dagegen, wenn du deine Ausbildung weiter fortsetzt.

Bekommst du ein Beschäftigungsverbot, setzt du deine Ausbildung an der Stelle fort, an der du sie unterbrochen hast

...zur Antwort

Bei meiner Schwester, lebt in den USA, ist das so. Allerdings ruft die Feuerwehr erst einmal an und fragt, ob es wirklich brennt. Meine Mutter hat mal Toast anbrennen lassen - da standen gleich zwei Löschzüge vor der Tür 😳😂 Allerdings hat man pro Jahr „einen Frei-Besuch“

...zur Antwort

Nimm dein Cell, geh auf Maps, gib dein(e) Ziel(e)ein, auf „zu Fuß“ stellen und dann wackel los. Wenn du flott gehst, wird dir auch warm

...zur Antwort