Satanismus <-> Religion vergleich?! HILFE!

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es gibt viele verschiedene Religionen, aber nehmen wir mal das Christentum.

Im Christentum sowie in den meisten anderen Religionen werden ein oder mehrere Götter angebetet, verehrt und Opfer gebracht. Im (modernen) Satanismus ist das nicht der Fall. Der moderne Satanismus ist atheistisch und es existiert weder der Glaube an Gott, noch der an Satan. Satan ist ein Symbol für die Einstellung und Weltanschauung, die im Satanismus relevant sind. Satanisten sind ihre eigenen Götter.

Bekannte Zeichen im Christentum werden vom Satanismus aufgegriffen. Er verwendet zum Beispiel das umgedrehte Kreuz, den Drudenfuß und die Zahl 666 als Symbole.

Im Christentum ist das Ziel, ohne Sünden ein frommes Leben zu führen, zu tun was von Gott und der Bibel vorgeschrieben wird und nach einem braven Leben in den Himmel zu kommen. Da der moderne Satanismus atheistisch ist, gibt es weder Himmel noch Hölle. Die Sünden des Christentums werden größtenteils angestrebt statt gemieden, weil sie zu körperlicher oder emotionaler Befriedigung führen.

Es gibt einige satanische Feiertage, der wichtigste davon ist jedoch der eigene Geburtstag. Danach kommen die Walpurgisnacht und Halloween.

Es gibt noch den traditionellen Satanismus, der mehr den Vorurteilen entspricht. Anhänger von diesem vergewaltigen manchmal wirklich Kinder oder halten gefährliche Rituale ab. Die Anhänger von diesem wollen meiner Meinung nach Aufmerksamkeit und auch sonst stimmt mit denen etwas nicht. Moderne Satanisten haben mit dem nichts zu tun, laut der Satanischen Bibel nach LaVey dürfen weder Tiere noch Kinder verletzt werden.

Um alle Unterschiede zu nennen würde ich ewig brauchen und das würde den Rahmen dieses Kommentares sprengen. Ich empfehle dir aber, auf Wikipedia über Modernen Satanismus nachzulesen oder http://www.schwarze-seele.com/ zu besuchen. Außerdem gibt es die Satanische Bibel als PDF im Internet und du könntest zum Beispiel die dort enthaltenen satanischen Grundsätze oder die satanischen Regeln in dein Referat mit einbinden. Außerdem wird dort auch über die satanischen Feiertage geschrieben.

Ich hoffe ich konnte dir bei deiner Aufgabe etwas helfen, LG Mony321

Das ist auch nur "Eine" von mehreren formen des Satanismus, als Satanist muss man nicht unbedingt Atheist sein, um die Materiellen Eigenschaften der Natur zu leben.

Ich gebe dir Recht,wenn du sagst dass Menschen die Tiere opfern und von nichts eine Ahnung haben, nur Anerkennung suchen.

Aber wenn in der Satanischen Bibel steht" Es dürfen keine Tiere verletzt werden" ist das ein Vorsatz ,der Menschen vorgibt was sie machen und lassen sollen. Als Satanist würde ich keine 100 $ auf die Satanische Bibel verwetten, auch wenn Sie viel von Menschlichen Schwächen preisgibt.

Aber welche Satanisten sind denn Götter? Ich habe noch keinen getroffen...

0
@TEhom

Ja ich weiß, aber ich konnte genauso alle möglichen Formen von Satanismus aufführen, die eine Form alleine hätte schon meinen Kommentar gesprengt^^ Natürlich muss man kein Atheist sein, wenn man Satanist ist. Ich habe das nur erwähnt, dass der moderne Satanismus oft auch atheistisch ist, keinesfalls zwingend! Hätte ich erwähnen sollen, aber es gab einfach so viel zu sagen, dass ich etwas den Überblick verloren habe ;)

Es kommt darauf an, wie man mit diesem Vorsatz umgeht. Ich sehe die Satanische Bibel nicht als DAS Buch, nach dem ich mein Leben ausrichte. Es gibt mir eine Vorstellung vom Satanismus und in manchen Punkten dient es als Richtlinie. Die "Regeln", die ich befolge, befolge ich nicht wegen der Satanischen Bibel und LaVey, sondern wegen meinen eigenen moralischen Vorstellungen.

Ich hab nicht gesagt, dass Satanisten Götter sind, sondern, dass sie sich als ihre eigenen Götter sehen. Damit ist einfach gemeint, dass sie mehr oder weniger selber für sich an erster Stelle stehen und ihre eigenen Regeln befolgen und nicht die irgendeines anderen Gottes wie in den meisten Weltreligionen.

0

Hier mal ein paar pauschale Gedanken:

Die Religionen sind im Allgemeinen auf eine gute Macht ausgerichtet, die den Menschen helfen soll. Der Satanismus richtet sich auf eine böse Macht, mit der man etwas zerstören will.

Die Religionen umfassten gewöhnlich ganze Völker und waren mit der Kultur verbunden. Der Satanismus wurde nur von wenigen praktiziert und verstand sich als Umkehrung der Religion bzw. missbraucht heilige Dinge (Sakrileg, Hostienschändung, schwarze Messe, Kreuz andersrum, biblische Zahl 666).

Die Religionen prägen normal den Lebenslauf von der Wiege bis zur Bahre. Der Satanismus fasziniert oft nur eine Lebensphase lang seine Anhänger.

Die Religionen werden in neutralen Staaten als förderlich angesehen. Der Satanismus wird mit Kriminalität in Verbindung gebracht.

Die Religionen verwenden eine gehobene Sprache. Der Satanismus gebraucht eine obszöne, diskriminierende Sprache.

Die Religionen werden in der Öffentlichkeit ausgeübt. Der Satanismus existiert im Verborgenen.

Die Führer der Religionen habe eine hohe Bildung. Die satanischen Führer verfügen über wenig kulturelle Bildung.

Die Religionen wollen die Menschen seelisch heil machen und sie zum Guten erziehen. Der Satanismus will Macht ausüben und zieht oft seelisch misshandelte, gescheiterte Menschen an.

Vielen dank , hat mir sehr geholfen.

Nur noch eine kurze Frage, hast du das selber aus deinen Wissen aus formuliert oder hast du es aus dem Internet? Wenn ja bitte eine Quelle damit ich mir das anschauen kann

1
@Diaggo

Schreib das lieber nicht, der Großteil ist absolut falsch. Satanismus will nichts zerstören und ich kenne Leute, die sich nicht nur eine Lebensphase lang für dieses Thema interessiert haben. Außerdem will Religion niemandem helfen, sondern soll Macht an sich reißen. Im Satanismus ist das nicht der Fall und er zieht keinesfalls nur misshandelte, gescheiterte Menschen an. Es ist aber wahr, dass die 666 und das umgedrehte Kreuz unter anderem als Symbole verwendet werden. Und es stimmt ebenfalls, dass der Satanismus oft mit Kriminalität in Verbindung gebracht wird. Das ist aber falsch und beruht auf Vorurteilen und falscher Berichterstattung seitens der Medien. Ich bin Satanistin, also vertrau mir ;)

0

@Ichthys1009

Das ist gerade zu lächerlich was Sie als Satanismus pauschalisieren.

Wie kommen Sie darauf, das ein Satanist ,keine Kulturelle Bildung besitzt? "Die Religionen wollen den Menschen Seelisch Gesund machen, das Gegenteil ist der Fall. Bitte lesen Sie sich durch die geschichte der Großen religionen , es ist nicht unschwer zu Erkennen dass die >Religionen den Menschen von seiner Natürlichen Potenz abringen, sondern auch den Menschen auf ein kleines Ziel limitieren.

Meistens sind die religiösen Anhänger ,sehr fanatisch und Realitäts-Fremd oder Glauben es einfach ,da sie selbst innerlich verfault sind.

Somit rückt ihre Antwort nicht mal in die nähe des Kerns ,was man als Satanismus schimpft.

0

Wenn dir ein Lehrer wirklich so eine Aufgabe gegeben hat, hat ER einen Fehler gemacht.

Das wäre als solltest du Äpfel mit Früchten vergleichen.

Entweder du vergleichst Satanismus mit einer anderen Religion, wie z.B. Christentum. ODER du beschreibst den Satanismus einfach. Aber die Aufgabe so macht keinen Sinn.

Ich soll Satanismus mit den Weltreligionen vergleichen

1
@Diaggo

Die Weltreligionen sind sehr unterschiedlich. Mit welcher? SChon allein der Vergleich der Weltreligionen untereinander beschäftigt mehrere Forscher mehrere Leben lang...

Mach es dir etwas einfacher, in dem du EINE Weltreligion nimmst, und das damit vergleichst.

1

Wie ist Luzifer?

Hallo, Es gibt zwar viele Artikel zu dem Thema aber ich werde aus belegen zB. der Bibel einfach nicht schlau. Luzifer wird in vielen Religionen änderst gesehen, mich interessiert Luzifer aus jeder Religion (satanismus mit eingeschlossen). Ich würde mich freuen wen ihr mir helfen würdet. (Vielleicht eine einfache Charakter Beschreibung, aus Sichtweisen, jeder Religion)

...zur Frage

Weihnachtsfrage: Zu welchem Zeitpunkt den Weihnachtsbaum aufstellen?

Bei meinen Eltern ist es Brauch, dass der Weihnachtsbaum erst am 23. Dezember gekauft und am 24. aufgestellt und geschmückt wird. Dafür steht er dann manchmal bis Ostern. Ich finde es aber viel sinnvoller, den Baum wegen der Vorfreude auf Weihnachten schon in der Vorweihnachtszeit aufzustellen und ihn dann aber nach Sylvester zu entsorgen. Deshalb die Frage: Wie macht ihr es? Wie ist es in Deutschland üblich?

...zur Frage

Wie viel vom Christentum ist von anderen Religionen oder Mythologien übernommen?

Ich recherchiere gerade zum Thema Glauben und komme immer mehr darauf, dass es offenbar eine ganz große Anzahl von Personen, Situationen oder Ereignissen gibt, die es in vielen ganz unterschiedlichen Mythologien oder Glaubensrichtungen gibt.

Beispiele sind z. B. die Sintflut, die es in der Bibel und in ganz ähnlicher Weise in der griechischen Mythologie gibt. Jesus im Vergleich zu Horus (ägyptische Mythologie) und Dionysos (griechische Mythologie), die zum Teil sogar gleiche Bezeichnungen ("eingeborener Sohn") und Lebensläufe haben.

Frage(n):

Hat sich das Christentum vieles von anderen Mythologien abgeschaut (oder unterschiedliche Glaubensrichtungen voneinander)?

Wisst ihr andere Beispiele, die heutige Religionen (v. a. Christentum, Judentum, Islam, Hinduismus, Buddhismus) mit anderen Glaubensrichtungen/Mythologien verbindet bzw. wo es frappante Übereinstimmungen gibt?

Ich bin für jeden Hinweis dankbar!

P.S. das soll weder eine Religion herabsetzen noch soll es irgendwie eine Verschwörung untermauern. Es geht mir um Fakten (soweit man das bei mythologischen Erzählungen und Religionen geht).

Danke!

...zur Frage

Sind nicht Vergleiche die Quelle der Unzufriedenheit?

Guten Abend

In letzter Zeit habe ich mich ein wenig mit Platons Höhlengleichnis beschäftigt, und ich bin auf folgende These gekommen: Unzufriedenheit entsteht durch Vergleiche. Jetzt, auf das Höhlengleichnis bezogen in dem Sinne, dass, wenn jemand etwas nicht kennt, er es auch nicht vermissen würde, also zum Beispiel jemandes Freunde mehr Zeit untereinander als mit ihm verbringen, dieser diese Situation als scheinbar zweifellose Erkenntnis ansieht, dass seine Freunde ihn nicht wirklich mögen würden, er aber in Wahrheit bloss eine eigene Version dieser Geschichte daraus substriert, also bloss den Vergleich zu seinen Freunden, die scheinbar (nur untereinander) Spass haben, sieht und ihn mit seiner eigenen Vorstellung von Freundschaft vergleicht, und somit unzufrieden ist, so quasi nach dem Motto "Was man nicht kennt, das man nicht vermisst". Oder, um auf ein einfacher gefasstes Beispiel zurückzugreifen, habe ich in einer Statistik gelesen, die besagen soll, dass jemand dann mit seinem Lohn zufrieden sei, wenn er höher als jener seines Nachbars beträgt, folglich aber einer unzufrieden aus diesem Vergleich hervorgehen muss. Sind also nicht Vergleiche die Quelle der Unzufriedenheit, auch wenn diese noch so ins Unbewusste verdrängt werden, um nach aussen ein scheinbar perfektes Gesellschaftswesen darzustellen?

Tut mir leid für die etwas komplizierte Satzstellung, hoffe aber, dass diese keine Probleme beim Lesen darstellen :)

...zur Frage

Waeum wird der Satanismus so runtergezogen?

Hallo, ich bin ein Moslem. Doch ich erkenne in jeder Religion ein fünkchen Wahrheit. Ich lese und erkundige mich viel über andere Religionen. Und glaube selbst an die drei Bücher Gottes. Doch... Wenn ich mir die Gebote im Islam und im Christentum mit dem Satanismus vergleiche stellt sich mir die Frage warum es so böse dargestellt wird wenn die Satanisten selbst ans Licht glauben? Ihre genote sind frei nach dem Motto:"Tu was du willst, solange es niemanden mit einbezieht" Und trotzdem verbindet jeder Luzifer (der eins ein Engel war) mit Feuer und verspotten ihm obwohl Gott es verbietet über seine Kreation zu urteilen. Sei es aus Licht,Holz,Feuer,Wasser und oder Erde. Weis es jemand? Liegt es am Bürgerkrieg im Himmel wo Satan mehr freiheit wollte und so gegen Gott und den Erengel rebellierte?

...zur Frage

Wenn Gotter "der Vater" der Engel ist, wer ist "die Mutter"?

Wenn Gotter "der Vater" der Engel ist, wer ist "die Mutter"?

Ich habe verschiedene einträge zu "Sophia" gefunden, diese war aber immer in der Esoterik vertreten. Und da ich weder Bibel, noch Koran fest bin, und mich auch in weiteren Religionen nur mangelhaft mit den Schriften und dem Glauben auskenne, frage ich jetzt einfach mal euch.

Gibt es eine Mutter der Engel?

Ich freue mich über jede produktive und meiner Frage dienlichen antwort.

LG Liska

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?