Salz gegen Unkraut im Garten?

6 Antworten

Von Experten agrabin und myotis bestätigt

Davon würde ich dringend abraten, damit es überhaupt etwas bringt braucht man sehr viel Salz und das führt wiederrum dazu, dass dann einige Pflanzen gar nicht mehr wachsen. Das Salz lagert sich nämlich auf Dauer im Boden ein.

Das mit dem Salz ist gar keine gute Idee, das wird nichts.

Mein 2.400 qm grosser Nutzgarten war mal bevor ich ihn gekauft habe, Lagerfläche für eine große Baustelle und sah danach furchtbar aus, alles war voller Unkraut und Reste von verschiedenen Baumaterialen.

Ich habe meine Fläche ca. 2 Jahre lang Stück für Stück mit dem Spaten umgegraben, dabei alle Wurzeln, Steine und Baumaterialien aus dem Boden entfernt und entsorgt.

Auf den "befreiten" Flächen habe ich sofort Gründung eingesät (Gelbsenf, Sonnenblumen, Phacelia) damit kein neues Unkraut wachsen kann.Den Gründung habe ich abgemäht und mit der Motorhacke in den Boden eingearbeitet.

Nach der vielen Arbeit war mein Gartengrundstück wieder als Garten zu erkennen, ich verbringe meine ganze Freizeit in meinem Garten, ich habe meine Aufwand nie bereut. Heute würde ich mir vielleicht einen gebrauchten Minibagger zulegen, den ich nach Abschluss der Arbeiten wieder verkaufen würde, damit würde zwar viel Zeit eingespart, aber ich müsste dadurch wieder meine gewonnene Zeit in sportliche Aktivitäten investieren, ich sehe daher meine Gartenarbeiten als sportliche Betätigung an.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

https://www.gartenjournal.net/salz-gegen-unkraut

Salz trocknet nicht nur Organismen, sondern auch den Boden aus und schädigt die in der Erde lebenden Mikroorganismen massiv. Die Artenvielfalt, welche für die Humusbildung wichtig ist, wird verringert. Ebenso leiden das Porenvolumen, der Sauerstoffgehalt sowie die Durchwurzelbarkeit der Erde und somit das Wurzelwachstum aller Pflanzen. Luftaustausch und Wasserleitfähigkeit des Substrats werden gehemmt. Die Zier- und Nutzpflanzen können nicht mehr genügend Nährstoffe aufnehmen.

Möchten Sie Unkraut mit Speisesalz bekämpfen, sollten Sie bedenken, dass dieses nicht schonender als Chemie wirkt. Möchten Sie Beikräuter ohne großen Aufwand vernichten, sollten Sie deshalb besser auf geprüfte Mittel aus dem Gartenfachhandel zurückgreifen. Diese sind, im richtigen Mischungsverhältnis angewandt, relativ umweltverträglich.

mulchen, umgraben, auffüllen... außer salzen gibt es da jede Menge was man tun könnte. Bloß bis zum Sommer is nicht, da isses wieder da :(

Mein Freund hat mal Salz auf ein paar Stellen, wo Schnecken waren, verteilt.

Das Gras war dann auch weg.

Was möchtest Du wissen?