Es werden nicht mehr Chromosomen, sondern es entstehen für die Mitose Zwei-Chromatid-Chromosomen (2CC), die werden im Lauf der Mitose getrennt und auf die Tochterzellen verteilt. Die Tochterzellen haben dann 1CC

...zur Antwort

Es kommen alle drei mendelschen Regeln vor.

Wenn zwei Merkmale betrachtet werden:

P KKSS x kkss

Gameten KS ......ks

F1 KkSs

Gameten F1 ------KS.....Ks...........kS..........ks

Die trägst du in das Kombinationsquadrat ein.

Das Arbeitsblatt (ist nicht besonders gut gemacht) gibt erst mal nur einen monohybriden Erbgang vor (KK x kk), die Anlage S sollst du anscheinend ergänzen.

...zur Antwort

Kennst du die Endosymbiontentheorie und weißt, warum Chloroplasten und Mitochondrien eine Dopplemembran haben?

Bei vier Membranen muss eine sekundäre Endosymbiose vorliegen.

Hier gibts eine Kurzinfo dazu:

https://www.spektrum.de/lexikon/biologie/apicoplasten/4377

...zur Antwort

Bis zum 8-Zellstadium wird nur geteilt, das Volumen nimmt nicht zu.

Wenn der Emvryo sich in die Gebärmutter einnistet, wird er dadurch versorgt.

Hier ist das schön beschrieben:

https://www.mpg.de/328672/forschungsSchwerpunkt

...zur Antwort

Der Homo ökononomicus ist eine Erfindung von Wirtschaftswissenschaftlern. Es ist deren Idee dem Menschen ein rein ökonomisches Handeln zu unterstellen,stimmt aber nicht.

Homo sapiens ist die zoologische Bezeichnung für die Art Mensch.

...zur Antwort

Dasliegt an der Zubereitung.

Im Norden kocht man Rotkohl mit Äpfeln und/oder Essig, da wird er rot.

Im Süden gibt man Natron hinzu, da wird er blau.

...zur Antwort

Als Reaktion auf Licht zerfällt der Sehfarbstoff. Die Regeneration dauert eine gewisse Zeit.

Nach längerer Zeit in Dunkelheit steht der gesamte Vorrat an Sehfarbstoff zur Verfügung.

.....

...zur Antwort

Die Volumenzunahme beruht auf der Aufnahme bzw. Abgabe von Wasser.

Wasser wird durch Osmose aufgenommen, dabei strömt Wasser von der höher konzentrierten Lösung zur niedriger konzentrierten Lösung.

Dazu gibt es sicher eine Seite im Lehrbuch.

Ergebnisse findest du auch im Netz unter dem Suchwort Osmose Kartoffelversuch

...zur Antwort

Naja, unter dem Suchwort Oberflächenvergrößerung Biologie gibt es jede Menge Einträge ....

Zellen müssen Stoffe aufnehmen und abgeben, das passiert natürlich über die Oberfläche.

Unsere Lunge ist kein "Luftsack" sondern hat sehr viele kleine Lungenbläschen. Die haben in der Summe eine Oberfläche von ca. 100m^2. Unser Darm ist nicht einfach ein Rohr, sondern hat sehr viele Darmzotten. Unsere roten Blutkörperchen haben, eine Gesamtoberfläche von ca. 3000m^2. Die Wurzel einer Pflanze haben sehr viele feine Wurzelhaare, in der Summe kann die Oberfläche hunderte Quadratmetern erreichen.

Insgesamt müssen alle Zellen sehr klein sein, egal ob es Elefanten- oder Mauszellen sind. Viele kleine Zellen haben eine größere Oberfläche als es eine große Zelle haben könnte.

An Oberflächen finden auch Reaktionen statt, deshalb sind innere Oberflächen von Membranen oft aufgefaltet, schau dir mal den Feinbau eines Chloroplasten an.

Eine Vergrößerung der Oberfläche wird durch Auffaltung von inneren Membranen erreicht.

...zur Antwort