Router/Netzwerkverkabelung - Muss der Router unbedingt direkt an die Dose?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Der DSL-ROuter gehört an die 1. TAE Dose, bei euch also dieses Nebengebäude. Ist auch der Übergabepunkt vom Provider an euch. Alles andere kann zu Störungen führen.

Würde also beim Speedport das Wlan deaktivieren und im Haus an geeigneter Stelle einen Wlan-Access Point aufstellen. Beispiel   

http://geizhals.de/mikrotik-routerboard-rb951g-2hnd-a1093206.html?hloc=at&hloc=de

Auch daran denken das die maximal Länge des Lan-Kabels nur bis 100m geht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja das wäre möglich. Der Router wäre dann ja immer noch direkt an dieser Dose angeschlossen, nur eben über ein längere Kabel wie jetzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit dem Kabel was dann vom neben Gebäude kommen soll meinst du das, was in dem dsl Ausgang vom Splitter befindet?
Dann geht das in Ordnung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es wäre am besten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?