Rostige "kaputte" Schraube wie lösen/entfernen?

 - (Technik, Technologie, Auto)

16 Antworten

Nimmst du 2 Rohrzangen und drehst die Ab - vorher mit einem Rostlöser gut Einsprühen und eine Ziggi Länge warten.

Dann für das neue Kennzeichen nimmst du gleich Torx VA Schrauben - Klaut die so schnell keiner und Rosten nicht :) dazu noch Mutter mit Unterlegscheibe hinten drauf

Wenn dies gar nicht klappt mit den Rohrzangen - dann hilft nur noch die Holzhammer Methode.

Viel Spaß :) Gruß zur linken JOe

Woher ich das weiß:Hobby – Moped fahren ist ein Hobby, Autofahren ein leidiges muss :)

1: Viel WD 40 drauf und warten.

2: Eine normale 6-Kant-Nuss benutzen, keinen Kreuz-Schraubenzieher.

Und du wirst merken, die Schrauben gehen super raus.

Hilft das aber trotzdem nichts, gibt es viele andere Wege: Hitze, ausbohren, Torx reinschlagen, Schlitz reinfeilen,....

Der Schraubenkopf ist nicht kaputt, sondern nur dein Kreuzschlitz-Schrauberbit. Der 6-Kant ist völlig ok, mit jedem passenden Schraubschlüssel oder notfalls auch mit einer Zange bekommst du sie auf, auch ohne Rostlöser und ähnliche Chemie.

Wenn das Nummernschild nicht merh benötigt wird habe ich einen kleinen Winkelschleifer (125mm Scheibe) mit 1mm dicker Trennscheibe zur Hand und die Muttern dann "abgeflext".

Anschließend neue Schrauben/Muttern aus Edelstahl verwendet und seit dem keine Probleme mehr mit Rost.

Würd die wohl mit einem Schlüssel/Zange statt dem Schraubendreher lösen - haben ja 6-eckige Schraubenköpfe. ;D

Wenn auch das nicht klappen will, Schraubenkopf mit Bohrer wegbohren, Nummernschild abnehmen und die "Gewindestifte" nochmal versuchen mit der Zange rauszudrehen.

Und dann nur noch Edelstahlschrauben verwenden.

Was möchtest Du wissen?