Rollige Katze entlaufen was tun?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Unschön, dass das passiert ist. Aber kann man jetzt nicht ändern.

Da sie ja schon mal "draußen" war, ist sie wenigstens schon damit vertraut. Denn reine Wohnungskatzen sind sehr oft total überfordert wenn sie mal entwischen. Sie kennen die Gefahren nicht, sind total verängstgt und finden häufig nicht nach Hause. Da sie aber schonmal wieder nach Hause kam, ist dies wohl eher nicht der Fall. Anzunehmen ist aber, dass sie bis zum Ende der Rolligkeit nicht zurück kommt. Sie hat jetzt andere "Dinge" im Kopf. Du kannst jetzt nur hoffen, dass sie sich nicht zu weit entfernt oder "kopflos" in Gefahren läuft.

Fall sie nicht von alleine Zurückkommt stell ich hier mal ein, was ich vor kurzen an jemanden geschrieben habe dem seine Kaninchen entlaufen sind.

Je nachdem wie weit du "gehen" willst, hier ein paar Möglichkeiten

* Zettel/Suchmeldung verteilen + Aushängen (Gemeindeverwaltung, Supermärkte, Tierärzte, Frisör, Geschäfte, Vereine, Schulen, Tiergeschäfte ... überall wo es viele Menschen sehen)
* Tierheim/Tierschutzverein verständigen
* Anzeige in Zeitungen schalten
* Tierärzte anfragen (falls verletzt oder schlimmer, hat sie vielleicht jemand zum TA gebracht)
* TASSO Suchmeldung aufgeben
* Internet Anzeigen/Suchmeldungen wo möglich - z.B. Seiten wo wahrscheinlich viele Personen aus deiner Region drauf gehen (lokale Websites egal welcher Art), Seiten die sich auf vermisste Tiere spezialisiert haben
* Facebook Suchaufruf starten
* evtl. lokalen Radiosender/Fernsehsender (auch online) anfragen, ob sie eine Suchmeldung bringen würden
* Polizei bei Verdacht auf Diebstahl bzw. Mißhandlung
* Nachbarn und Co. befragen
* ?? örtl. Jäger darauf ansprechen ??
* Straßenreinigung/Bauhof (falls Tiere überfahren wurden)

WCHTIG! Wenn deine Katze wieder da ist. Gehe bitte schnellstmöglich zum Tierarzt und lass sie kastrieren. Parallel wird ihr ein Chip gesetzt und du registrierst sie bei TASSO (ist kostenlos), wenn dies nicht schon gemacht wurde.

Es ist schon nicht so ungewöhnlich, dass Katzen mal ein paar Tage unterwegs sind. V.a. wenn der Frühling im Gange ist. Du machst das schon richtig, dass Du sie immer wieder rufst und ihr was zu essen hinstellst. Naja, sie will ihre Triebe halt auch ein bißchen ausleben. Kann man doch auch irgendwie verstehen, oder?

Darf sie sonst nicht rauss? (weil Du so betont hast, dass sie eine reine Hauskatze ist.) Auch unter "reinen Hauskatzen" gibt es viele FreigängerInnen :-).

Ja wie gesagt es ist ja ihr natürlicher trieb ,aber ich habe angst das sie durch diesen evt icht mehr nachhause findet oder i welchen unsinn macht und unvorsichtig wird ..

0
@stevoo

Deine Angst ist berechtigt.

Unkastrierte Katzen laufen häufiger "kopflos" über befahrene Straßen und kommen dabei ums Leben.

Wenn du aber Glück hast, wird sie ihren Ausflug überleben und wieder heim finden.

Lass sie dann bitte schnellstmöglich kastrieren und schau im Tierheim nach einem altersgleichen Artgenossen mit dem sie daheim spielen und herumtoben kann.

Katzen sind sehr soziale Tiere und leben auch in der natürlichen Umgebung immer in Gruppen zusammen.

Stubenkatzen sollten nicht einzeln gehalten werden, eingesperrt leben....aber das hat deine Katze dir bereits selbst zu verstehen gegeben.

Oder du lässt sie nach Kastration, Chip und Tatoo im Ohr (und selbstverständlich nach kostenloser Registrierung ins Deutsche Haustierregiser oder bei Tasso) tatsächlich in Freigang....

Ich drücke die Daumen dass sie noch lebt.

4
@DaRi40

Was für eine pessimistische Antwort, DaRi40! Da kann der Fragesteller bestimmt jetzt gut schlafen.

Mehrere Katzen dazuzubringen, dass sie die gegenseitige Gesellschaft geniessen, ist leider nicht immer einfach und nicht selten, gelingt dies nicht. Leider.

Bei ganz jungen Katzen mag das funktionieren, aber auch da kann es passieren, dass sie sich später eher nur aus dem Weg gehen.

2
@Gwalda

Naja aber er hat ja Recht. Und man sollte nun mal vorsorgen und kastrieren.

Und auch mit der Geselligkeit hat er Recht.

3
@DaRi40

Sie ist groß geworden mit 2 schäferhunden mit denen sie immer spielen kann und dies auch täglich tut...aber sie ist trotz der größe der boss im haus..sie schläft mit in einem körbchen und und und also an gesellschaft mangelt es ihr in keinster weise...und ich bzw wir spielen auch immer mit ihr..ja ich würde sie ja rauslassen aber da wir hier direkt an einer straße leben ist mir dies einfach zu gefährlich und bis jetzt hat sie noch nie anstalten gemacht abhauen zu wollen außer wenn sie rollig ist.Und als sie sich mal die tür aufgemacht hat wollte sie nur mir hinterher als ich rausgegangen bin

0
@stevoo

Aber danke für eure antworten...! Ich hoffe das sie bald wieder daheim ist:

0
@Gwalda

Pessimistische Antwort? Katzen als Einzeltiere lassen??? Du hast anscheinend wenig Ahnung von Katzenhaltung. Wenn sie als reine Hauskatze gehalten wird braucht sie unbedingt nen Katzenkumpel - egal in welchem Alter. Haben sogar unseren 16 jährigem Opakater vergesellschaftet bekommen, dauerte dann nur etwas. Aber bei Katzen jenseits des Seniorenalters ist das meist nach spätestens ein paar Wochen erledigt. Kätzische Gesellschaft kann kein Mensch ersetzen.

2
@Gwalda

DaRi40 hat leider recht.

Eine rollige Katze ist meistens unvorsichtig und entfernt sich weiter von Zuhause als normalerweise.

October

0

Hey,

Ihr solltet dringends eure Katze kastrieren lassen, wenn sie wieder da ist.

Ich denke schon, dass sie wieder kommt. Ansonsten eben suchen und telefonieren, Flugblätter etc.

Liebe Grüße, Flupp

Nachdem deine Katze vor drei Monaten heim fand, findet sie jetzt mit Sicherheit auch heim! Wenn der Hunger groß genug ist, steht sie vor der Tür!

Hallo :) ist sie wieder aufgetaucht? Unsere Katze ist jetzt schon 14 Tage weg

Ist sie wieder gekommen ?

Die kommt zurück. Schwanger.

Katzen werden trächtig.

Und eine Trächtigkeit kann man problemlos durch eine Kastration beenden. Man sollte lediglich dem Tierarzt sagen, dass er die Katze ganz ausräumen soll.

October

0

Keine Sorge, die kommt schon wieder - mit einem Bäuchlein voller kleiner Geschenke ._.

Die Katze kann dirkt nachdem siewieder da ist kastriert werden (=Trächtigkeitsabbruch). Es sind dann keine Kitten im Bauch sondern lediglich befruchtete Eizellen oder Embryos in einem sehr frühem Stadium.

Das örtliche Tierheim freut sich mit Sicherheit nicht über die vielen "kleinen Geschenke".

:-(

October

1
@October2011

Wenn du hier schon als Spaßbremse fungieren willst, dann mach dir doch bitte die Mühe, selber eine Antwort zu verfassen und nicht lediglich überall deine Kommentare zu setzen.

1
@washilfts

Was ist denn daran spaßig, dass wieder eine Katze unnötig Trächtig wird und wieder Katzenwelpen in die Welt gesetzt werden, obwohl unsere Tierheime überquellen und man nicht mehr weiß, wohin mit den ganzen "kleinen Geschenken" die niemand haben will.

1
@Ayonaka
  1. Hast du NULL AHNUNG, ob der Halter Nachwuchs wünscht
  2. war die Frage, ob die Katze wiederkommt
  3. hast du NULL AHNUNG, ob nicht bereits eine Kastration geplant ist
  4. Grundsatzfragen und Diskussionen gehören ins FORUM

Hast du jetzt den Sinn von "Gutefrage" besser verstanden?

0

Was möchtest Du wissen?