Rollige Katze, kastrierter Kater

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Eisprung wird zwar durch den Deckakt ausgelöst, wenn es ein Kastrat noch hinkriegt (was vorkommt). Aber das nutzt nichts, wenn das Ei nicht befruchtet wird.

Es geht nicht um Triebbefriedigung, sondern um Fortpflanzung. Und wenn keine Befruchtung stattfindet, dann werden eben die Hormone zur Beendigung der Rolligkeit auch nicht produziert.

Nein, das hört erst auf, wenn die Katze kastriert ist (einige Wochen später, wenn alle Hormone abgebaut sind).

Generell sollte jede Katze und jeder Kater kastriert werden.

Nein, das hört nicht auf.....die "Aufgabe" wird ja nicht erfüllt. Die Katze wird solange immer wieder rollig, bis sie aufgenommen hat, erst dann ist der Zweck des ganzen erfüllt.

Du solltest deiner Katze diesen fürchterlichen Streß der Rolligkeit (und auch des "Pseudo-Deckaktes") ersparen, indem du sie schnellstens kastrieren lässt. Du minderst damit auch erheblich Gesundheitsrisiken (Gebärmutterentzündungen bis hin zum -krebs).

Nein, ein kastrierter Kater kann Deine Katze nicht decken. Du solltest die Rolligkeit, die so 5-7 Tage anhält abwarten und danach Deine Katze kastrieren lassen.

Lass Deine Katze in der Zeit auch nicht raus, oder entwischen, denn dann hast Du mit Sicherheit in 2 Monaten so 1-5 Katzenbabies, was nicht gut wäre in Anbetracht der überfüllten Tierheime.

Ein kastrierter Kater kann das oftmals noch, genauso wie ein kastrierter Rüde. Das wird nicht nur durch die Hoden gesteuert... es gibt halt keinen Nachwuchs.

0

uh diese frage stellte ich hier auch vor 2-3 monaten :) nein, die katze bleibt rollig!

Was möchtest Du wissen?