Religion: Referat über Zeugen Jehovas?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Geh auf die WEB-Seite von ZJ. Dort findest Du unter der Rubrik: „OFT GEFRAGT“ Antworten auf Deine Fragen, wie z. B.:

„Woran glauben ZJ?“

„Denken Jehovas Zeugen, dass nur sie den wahren Glauben haben?“

„Warum sind ZJ politisch neutral?“

„Wie stehen ZJ zur Naturwissenschaft?“

„Wieso der Name Zeugen Jehovas?“

„Warum gehen ZJ von Haus zu Haus?“

„Haben ZJ ihre eigene Bibel?“

„Warum gehen ZJ nicht in den Krieg?“

„Warum feiern ZJ einige Feiertage nicht?“

„Sind ZJ eine Sekte?“

Und viele andere Fragen ...

Du kannst natürlich auch Z( vor Ort ansprechen — oder sie im Königreichssal aufsuchen. Keine Angst. Die sind nett zu Dir.

Hier bei GF wirst Du leider nicht imner objektive Antworten bekommen.

Viel Erfolg ...

Danke für das Sternchen.

2

Hallo Sophie 103,

Da du ein Referat schreiben musst, rate ich dir dass du dich direkt bei Zeugen Jehovas erkundigst. Besuche eine Königreichsaal der Zeugen Jehovas.Gehe auf jw org. Seite. Dann klick  "Über uns". Unten findest du "Schnellzugriffe"  Dann Klick auf "Eine Zussammenkunft suchen" Gebe an dein Ort wo du wohnst uns erfährst wo ist eine Königreichsaal in deine nähe und erfährst du gleich Uhrzeiten. Bei besuch kannst gleich sehen was für Menschen sind Zeugen Jehovas. Sie sin sehr freundlich und hilfsbereit.

Du brauchst keine Angst zu haben dass du Belästigt wirst. Du kannst auch jemand mitnehmen, so bist nicht allein.

Du kannst dich Informieren auch über Offizielle Seite der Zeugen Jehovas.

jw org.de   Da findest viel Material was dir helfen kann dein Referat schreiben.

Es ist immer besser aus erster Hand Auskunft beziehen.

Ich wünsche dir viel Erfolg

LG  zora 1925

Schönes Beispiel für Seelenfänger im Übrigen. Das kannst du für dein Referat verwenden. Besser geht´s nicht!!!

1
@IlmMumK

llmMumk,

sag mal , gehts noch???

Was hat ein Besuch mit "Seelenfängerei" zu tun?




4
@juste55

Dazu brauchst du allen Ernstes eine Antwort? Das zeigt, wie tief du da schon drin hängst! Mir geht´s gut. Danke der Nachfrage!

1
@OhNobody

Das liebe ich ja - wenn man mit einer anderen Meinung nicht klar kommt, geht´s unter die Gürtelinie.

Nein, das hab ich nicht mehr nötig!

Ich bin 42, verheiratet, röm. kath und hab 2 Kinder und stehe beruflich und privat fest im Leben.

Ich kenne die Masche mit den Besuchen und freundschaftlichen Gesprächen nur zu gut. Und halte davon gar nichts.

Außerdem ist mir sehr wohl klar, dass gerade so junge Menschen, die ihren Platz im Leben noch nicht gefunden haben, zu eurer Hauptzielgruppe gehören.

Und wenn du mir jetzt mit Akademikern kommst, die bei euch im Verein mitmachen: Bei einer so saumäßigen Argumentationsweise, die sämtliiche Texte und Quellen durcheinander würfelt und dann noch behauptet die einzige Wahrheit zu kennen. - Da KANN keiner dagegen argumentieren. Ich kenne unsere Bibel und ich kenne eure Bibel und ich weiß, wie ihr argumentiert!

Und noch etwas:

1. Wenn jemand, der halbwegs intelligent ist und sich in Geschichte ein wenig auskennt, die Herkunft der biblischen Texte und die Verhältnisse von damals kennt, der wird sie niemals wörtlich nehmen. Ihr nehmt sie seeeeehr wörtlich.

2. Der größte Mist, den eure Gemeinschaft verzapft, ist sich nur auf eigene oder selbst gewählte Quellen zu beziehen. Wenn jemand wirklich objektiv sein will, dann nimmt er alle Quellen als Grundlage, auch die, die einem nicht passen und zitiert für die Menschen auch die Argumente, die einem nicht gefallen und überläßt DENEN die Bewertung. - Ihr übernehmt die Auswertung der Ergebnisse für andere Menschen und wenn ihr anderer Meinung seid, dann wird so lange keine Ruhe gegeben, bis dem anderen keine Argumentation mehr einfällt. - Was sehr schnell geht, weil ihr ja alles durcheinander werft.

Ihr springt zwischen dem alten und neuen Testament hin und her, wie es euch gefällt (oder der Organisation), berücksichtigt nicht, dass z.B. das Hohenlied nur ein Liebeslied zwischen Mann und Frau ist und weder mit der Entstehung der Erde & Co. (Altes Testament) noch mit dem Leben Jesus (Neues Testament) etwas zu tun hat. Und dann kommt ihr auch noch mit der Offenbarungsgeschichte, die mehr als wörtlich genommen wird!

Und von euren (wieviel waren es doch gleich? - Fünf bis sieben?) Weltuntergangsvorhersagen, die euch kräftig Mitglieder und Geld in die Kassen gespült haben, nehmt ihr selbstverständlich Abstand. Man kann das ja auch gar nicht mehr ernst nehmen!

Weißt du - wenn ihr euch nur 1x geirrt hättet - aber das war ja wohl ein bischen viel des Guten!

Soviel zum Thema super Draht zu Gott und einziger Wahrheit!!!

Glaubt was ihr wollt, aber laßt andere in Ruhe!

Wir akzeptieren euren G!auben ja auch!.

Du willst jetzt mit mir diskutieren? Vergiß es! Ich hab den Kanal bis oben hin voll!!!

Und die Diskusion bringt auch gar nichts.

Die hier Anwesenden sollen sich ihre eigene Meinung bilden. Das hier ist meine - und von der rück ich nicht einen Bruchteil-Millimeter ab! Ich habe 4 Jahre lang alle möglichen Bücher, Zeitschriften und beide Bibeln gewälzt. Wem das als Argument dafür, dass ich nicht komplett verblödet bin, noch nicht reicht, dem ist echt nicht mehr zu helfen!!!

Noch zum Thema Diskriminierung, falls das jetzt zum Thema werden sollte:

Ich habe gegen niemanden auf der Welt etwas. Egal woher er kommt oder was er glaubt.

Aber ich habe etwas gegen Organisationen, die massenweise Menschen manipulieren, indem sie ihnen Angst vor dem Fegefeuer machen oder / und einem Versprechen auf ein Himmelreich machen,das nur dann eintritt, wenn man sich an das Dogma dieser Organisation hält.

Unsere Kirche hat von solchen Methoden schon längst Abstand genommen, was ich sehr gut finde, auch wenn ich mit ihr nicht immer einer Meinung bin!!!

Schönen Abend!

1
@IlmMumK

Haste Recht, deshalb bin ich aus der kath. KIRCHE ausgetreten weil sie mir seit meiner Kindheit Angst macht  mit Fegefeuer ..Vorhölle..Qualen usw. Und NUR ihr Führer hat Recht in Rom.

Bin ich froh aus dieser italienischen Sekte ausgetreten zu sein.wenn ich die Argumentation des ilMonk oben lese drehts einem den Magen um.

3
@IlmMumK

IlMunk,

erst die Antwort von Zora1925 schlecht machen („Seelenfänger“), und dann scheinheilig behaupten, „die hier Anwesenden sollen sich ihre eigene Meinung bilden“.

Warum hängst Du Dich dann in die Meinung anderer rein und wertest sie ab?

Lass es Dir eine Lehre für die Zukunft sein!

Du hast das Recht, Zeugen Jehovas nicht zu mögen, weil sie biblische Lehren vertreten. Aber prüfe mal die Lehren Deiner katholischen Kirche — und vergleiche, was im Gegensatz dazu die Bibel sagt. 

Stichworte: Qualhölle, Trinität, Seelenwanderung, Marienverehrung, Bilderverehrung, Anbetung Heiliger, Hostien, Menschenkult (Papst), Beten des Rosenkranzes, ...

Alles unbiblisch ... und nun?

3
@OhNobody

@ OhNobody + brettpti

Die Nachricht - Seelenfänger - war an die FS geschrieben und  nicht an euch. Ich werde mich garantiert NICHT dafür entschuldigen, denn diese Vorgehensweise ist für eure Organisation mehr als typisch und gehört somit in das Referat rein. Pech gehabt, wenn du ihr euch dadurch angegriffen fühlt.

Zu deinen "Und nun?"-Fragen komme ich gleich noch!

Schön, dass du deinen Weg gefunden hast - aber es ist DEIN Weg. Wenn du hier antwortest - genau wie OhNobody - mußt du auch mit Kritik umgehen können.

Ihr könnt nicht von anderen erwarten immer nur einzustecken und wenn jemand etwas anderes denkt spielt ihr Prinzessin auf der Erbse!

Wenn ihr nur aus "Angst vor Höllenqualen" da rein gerutscht seid, dann tut ihr mich fast schon leid - davon ist seit dem 14.Jhd keine rede mehr! Kommt bitte erstmal im 21, Jhd an bevor ihr so einen Käse verzapft! - Warum Käse? Lest weiter!!!

Die Recht-haberei in Rom ist KEIN Argument! Ihr wollt doch nicht allen Ernstes behaupten, dass das keine andere Religion so macht - und ihr seid natürlich die, die die Weisheit mit Gartenschaufeln gefressen habt, so heilig, dass ihr unantastbar seid und überhaupt kann da von euch ja wohl "Keine Rede" sein? Stimmts? Irren trifft nur auf andere zu! Und wer will jetzt immer Recht haben?

So und jetzt zu den "Na Und"-Fragen:

Das Fegefeuer und alle anderen Begriffen tauchen im Katechismus immer noch auf - O.K.

Aber: Der Katechismus droht nicht, sondern erklärt Begriffe aus der Geschichte der kath. Kirche. Viele von denen werden heute nicht mehr gepredigt und tauchen auch sonst nirgends mehr auf.

Heute spricht kein normaler Pfarrer mehr von Höllenqualen. Das gehört in das 13. und 14. Jhd.

Was die Anbetung von Heiligen angeht: Das wäre Blasphemie und schon von der Inquisition verboten worden.

Es gibt zwar so etliche Christen die Heilige verehren. Und sie werden auch als Bindegleid in Sachen Fürbitten eingesetzt. "Hl..... und Hl Maria, bitte FÜR uns". Sie werden angerufen, nicht angebetet. Das ist ein riesen großer Unterschied!

Anbeten tun wir nur Gott, Jesus und den Heiligen Geist. (Trinität). Alle anderen sind nur Mittelsmänner und -Frauen.

Die Trinität, also die Heilige Dreifaltigkeit, ist etwas womit die meisten Gläubigen selber auf Kriegsfuß stehen.

Der letzte Chinesische Kaiser, Anfang des 19.Jhd, war der letzte Machthaber, der einen Gott-Status auf der Welt inne hatte. Bis zu diesem Zeitpunkt war sowas völlig normal. Das haben schon die Alten Griechen, Äghypter, Chinesen, Römer so gehandhabt. Wer keinen Gott-Status hatte war "von Gottes Gnaden" oder "von Gott gesandt". So wurden Machtansprüche unanfechtbar gemacht.

Der Papst wird verehrt - aber nicht angebetet!!! Ist mir selber zuviel! Und nicht jeder Christ verehrt den Papst. Das ist Quatsch mit Soße!

Jetzt zu der Frage: "Wie bringe ich die Menschen dazu, in einem gewöhnlichen Zimmermannssohn, der in einer Lehmhütte zur Welt gekommen ist und schon im Alter von 1 Jahr unfreiwillig mitbekmommen hat was Sex ist, den als etwas besonderes anzuerkennen. Als Führungsmenschen?" => Logo: Jungfrauengeburt und schwanger von Gott!

Das schöne an unserer Religion ist: Wir dürfen zweifeln und Fragen stellen. Und wir landen deswegen heute nicht mehr im Fegefeuer!!! Das Schlechte: Unsere Kirche ist leider nicht flexibel genug um entsprechend zu reagieren. Du kannst den Menschen nicht ihre Riten nehmen und von heute auf Morgen alles als Unsinn erklären. Das macht erst recht Angst. Menschen brauche Halt - und das haben sie in uralten Riten, wie der Verehrung von Heiligen (auch Maria).Aber auch im Ansehen von Ikonen, die manche Menschen einfach brauchen um sich ganz auf dasGebet einzulassen. Mit Verehrung von Bildern hat das nichts zu tun. Es werden lediglich die Menschen, die abgebildet sind verehrt, nicht die Öl-Farbe!!!

Hostien: Sie werden im Gottesdienst nicht Wort wörtlich in Fleisch und Blut umgewandelt. Das ist Hokuspokus und dafür dind die menschen schon im Mittelalter auf dem Scheiterhaufen gelandet - auch unschuldig!

Die Hostien werden im Gedenken an das Opfer, das Jesus für die Menschen auf sich genommen hat gesegnet. Nicht umgewandelt!!!

Der Rosenkranz ist eine festgeschrieben Gebetsfolge, die dazudient sich zu beruhigen und sich ganz auf das Gebet einzulassen undwirklich bei der Sache zu sein. Es dient auch Menschen, die nicht sorecht wissen, was sie Gott sagen wollen / können als Leitfaden undbeinhaltet das Glaubensbekenntnis - Ja und? Was bitte ist denn daransoooo verwerflich?

Es mag sein, dass es viele Dinge bei uns gibt, die so schon längst überholt sind - aber auch viele Dinge, die heute nicht mehr gepredigt werden und die Allggemein-Bevölkerung nicht mehr als Lehren aufgetischt bekommt.

Ihr müßt entweder Zeitreisende aus vorherigen Jahrhunderten sein oder irgendwo hängen geblieben. Anders kann ich mir die ganze Sch***** nicht mehr erklären.

Das schöne an unserer religion ist, dass wir heute zu nichts mehr gezwungen werden, Christ sein können ohne Vereinsbeteiligung und doch nicht

1
@IlmMumK

IlmMumk,

habe vielen Dank für Deine aufrichtige und ehrliche Antwort.

Ich möchte mich jetzt nicht in Details vertiefen. Es klingt alles vernünftig. Allerdings denke ich, dass Du Deiner Kirche in vielem voraus bist. Denn die offizielle Lehrmeinung scheint mir doch etwas anders zu sein.

Aber darum geht es nicht.

Wie sagt man im Kindergarten? — „Du hast angefangen“ (Stichwort „Seelenfänger“). Es lohnt nicht, darüber zu streiten.

Es wäre nur nett, jemandes Antwort durch solche unbedachten Äußerungen nicht runterzuziehen. Genau das passiert hier leider zu oft.

Ich denke, Du hast verstanden, was gemeint ist.

So verbleibe ich mit freundlichem Gruß, ...

2
@IlmMumK

Fortsetzung:

verdammt sind. Die Hölle ist Geschichte!

Aber nun zu 3 anderen Themen:

Der Teufel taucht in der Geschichte der Bibel gar nicht auf - wenn, dann als Synonym, wie zum Beispiel als Schlange. Aber nicht als der Versucher, Antichrist oder Sonstiges. Und auch die Hölle gibt es in der Bibel in dieser Form gar nicht. Und wenn du dir die moderne Wissenschaft zu Rate ziehst, dann weißt du auch wie Teufel und Hölle geschichtlich entstanden sind.

Womit wir bei den anderen beiden Themen wären:

Die Glaubwürdigkeit der Bibel:

Die Bibel besteht aus sehr vielen Schriften, die aber frei von der Kirche zusammen gesucht worden sind. - So wie ihr sie dann auch als Zusammenstellung übernommen habt.

Die Texte im Alten Testament stammen (größten teils) aus den Tontöpfen von Qumran und sind lange vor Jesus entstanden. Verfasser unbekannt.

Das Neue Testament beschäftigt sich mit dem Leben Jesus - die Texte wurden aber über 60 Jahre nach seinem Ableben verfaßt. Das Kinderspiel "Stille Post" kennt wohl jeder. Soviel zu der Autentizität der gesagten Worte Jesus.

Drin enthalten sind diverse Apostel-Briefe und auch das Hohenlied. das eigentlich nur eine Liebeserklärung zwischen Mann und Frau ist.

Was mich stört ist, wie gesagt, eure Art zu argumentieren. Ihr nehmt Satz-Abschnitte oder Kapitel-Abschnitte aus dem Zusammenhang und übergreifend - egal ob Altes oder Neues Testament oder Hohenlied und schafft euch damit eure eigene Lehre, die mit dem eigentlichen Text dann aber rein null komma gar nichts mehr zu tun hat. Und das sollen handfeste Beweise sein? Mit der Vorgeschichte der Bibel?

Was die Übersetzungen angeht: Jeder der eine Fremdsprache auch nur im Ansatz beherrscht, weiß, dass man Texte meist nicht wort wörtlich übersetzen kann, sondern nur sinngemäß. Wieso wird dann bei den Zeugen Jehova auf jedes Komma so viel wert gelegt? Es gibt hunderte Übersetzungen - und jede ist demnach anders! Wichtig ist doch eigentlich die Botschaft der Texte: Wie sollen wir gottgefällig miteinander umgehen?

Es wird in den Übersetzungen auch mit keinem Wort erwähnt, dass sich die Lebensweise der Menschen und die Ausdrucksweise, die auch kulturell anders ist als bei uns, immer wieder gewandelt hat. Und gebildet war damals nur die Oberschicht. Die war hauchdünn, denn eine Schule mit Schulpflicht gab es damals noch nicht. Es konnte sich also keiner Texte selbst erlesen oder studieren. Und es wurden damals mit Metaphern und Gleichnissen gearbeitet, um Dinge verständlich zu machen - die bei euch aber auch wörtlich genommen werden.

Z.B. die 10.000 Leutchen, die mit Jesus die neue Erde regieren werden: Es gab im römischen Zahlen-Systhem nur die 10.000. Weiter konnte damals niemand auf der Welt zählen, weshab sie auch als Zeichen für die Unendlichkeit herhalten darf. Es dürfen ergo unendlich viele Menschen zu Gott auf diese neue Welt.

Ihr stellt Dinge als wahr hin - aber keiner von euch war persönlicher Zeit-Zeuge und es gibt keine Fotos davon. Und wenn man sich dann noch anfängt zu streiten, ob Jesus nun mit Seilen oder Nägeln am Kreuz hing und ob das Kreuz nun eine Kreuz- oder T-Form hatte, dann wird´s richtig lächerlich!!!!

Wenn´s eilig wurde taugte auch der nächste Baum oder was halt gerade da wahr. Sollte jemand aus Hass um die Ecke gebracht werden, waren Täter noch nie sehr wählerisch. Hauptsache so grausam wie möglich!

Und nun zu 3tens: Kirchensteuer:

Ihr solltet euch wirklich in Grund und Bodenschämen! Ihr verherrlicht das Christentum und haltet euch für soallwissend und an die Lehre Christi gebunden - und vergesst komplett,dass die Kirchensteuer von den Nazis aus nicht sehr menschlichenund christlichen Zwecken eingeführt wurde. (Judenverfolgung).

Dass unsere Kirche diese Regelung noch nicht abgelegt hat, istsicher verwerflich - aber der Ober-Hammer ist, dass ihrjahrzehntelang die Gerichte (weil die ja nichts anders zu tun haben!) beschäftigt um den Religionsstatus zuerhalten und trotz besseren Wssens nun auch noch auf den Zugaufspringt! Das ist alles andere als christenwürdig! Schämt euch!

Ich habe nichts gegen eure Einstellung an sich - aber vergackeiert doch nicht alle um euch um Angst zu schüren und Mitglieder zu sammeln. Anderen vorzugaukeln, dass bei euch alles besser ist, ist Humbug und sicher nicht der richtige Weg! Sorry!

Wieso verteufelt ihr unsere Lehren und sagt aber gleichzeitig, dass man nur in den neuen Himmel (der die Erde als Klon sein soll) kommen kann, wenn man euch zuhört UND eure Lehre übernimmt.

0
@IlmMumK

Fortsetzung 2:

Der Himmel soll einem ja erst offen stehen (laut euch), wenn nachAbschaffung dieser Erde 1000 Jahre vergangen sind, (in dem Zeitraumgibt es nichts), dann das Jüngste Gericht vorbei ist, in dem jedereinzeln Rechenschaft ablegen soll und dann als würdig befunden wurde- von Gott / Jesus - dass man ein gerechter Christ ist. Und dazu mussman euren Glauben annehmen.

Nirgends steht, wann dieser Text überhaupt entstanden ist. Es warWillkür den an´s Ende des Neuen Testament zu setzen.

Im Neuen Testament erzählt Jesus aber, dass niemand zu Gott kommtaußer durch ihn. Nirgends steht etwas davon, dass man einerbestimmten Organisation angehören muss.

Gemeint sind seine Lehren der Menschlichkeit, Vergebung undgegenseitiger Verantwortung, der Liebe und Toleranz.

Folglich kann jeder, der seiner Lehre folgt - der Lehre derMenschlichkeit - in den Himmel kommen. Egal ob er Moslem, Buddhist,Katholik, Protestant, Hindu oder sonst etwas ist.

Macht euch doch mal ein bischen locker!!!!

0
@OhNobody

Ja - das passiert zu oft - und sicher ist das nicht persönlich von mir gemeint, sondern an die Organisationen gerichtet.

Mia culpa maxima - verletzten möchte ich natürlich niemanden!!!

Es ist nur leider fast unmöglich solche Diskusionen zu führen, ohne jemanden zu verletzen, denn die Religion ist unser inneres Selbst im Herzen.

Mit freundlichen Grüßen - und hoffentlich einem weiteren positiven Umgang miteinander.

Kerstin

1
@IlmMumK

Nachtrag:

Entschuldigt bitte die 1000 Schreibfehler. Meine Kinder hatten gerade Besuch - unangemeldet! Und der zog hier lärmend durchs ganze Haus!

Nochmal:

Der Text bezieht sich auf die Organisationen und sollte hier niemanden beleidigen. Sorry!

0
@IlmMumK

Korrektur: Mea culpa maxima!

Ich liebe Kinder - aber versuche mal mit 4 lärmenden Hopsern im Haus eine vernünftige Rechtschreibung hin zu kriegen.

Der nachfolgende Text wurde von mir vorgeschreiben, korrigieren kann ich ihn bei dem Getöse hier nicht mehr,

1
@IlmMumK

Hallo IlmMumk,

ehrlich gesagt ... jetzt bin ich erstmal sprachlos. Du hast Dir soviel Mühe gemacht. Und Deine Worte kommen aus dem Herzen. 

Es ist mir nicht möglich, auf all Deine Argumente einzugehen. Das war sicher auch nicht Deine Absicht. Du hast Dir einfach etwas von der Seele geredet.

Es macht auch keinen Sinn, einige Halbwahrheiten richtigzustellen. Z. B. das mit den Steuern. ZJ verlangen keine Steuern — obwohl sie das dürften. Dieser Körperschaftsstatus legalisiert aber z. B.  ihre Predigttätigkeit.

Du bist in verschiedenen Dingen einfach falsch informiert. Deshalb mein Tipp: solltest Du aufrichtig Aufklärung wünschen, dann sprich ZJ vor Ort an.

Ansonsten ... vielen Dank und freundliche Grüße ...

2
@OhNobody

Hallo OhNobody!

Nimms mir nicht krumm - aber nach meiner persönlichen Geschichte, die sehr umfangreich ist,  werde ich das wohl eher nicht mehr tun.

Mir war es auch nicht wichtig, dass du darauf eingehst, sondern, dass mein Standpunkt verstanden wird.

Die Frage nach dem Warum kann einem eh niemand abnehmen. Jeder hat seine eigene Geschichte, seine eigenen Ansichten und jeder muss den Weg dahin selber finden und sich informieren, damit er auch wirklich hinter sich selbst stehen kann.

Mein Weg zu mir selbst war steinig .

Aber ich habe mich durchgebissen und bin heute mit Sicherheit gläubiger als manch ein Erz-Katholik oder Zeuge Jehova. Nur mein Blickwinkel läuft heute mit keiner einzigen Religion auf dieser Welt mehr 100% konform.

Ich bin heute der Ansicht, dass die Wahrheit irgendwo in allen Lehren gleichzeitig liegt und nirgends vollständig.Und selbst wenn du sie alle zusammen nimmst, wirst du Gott nie begreifen können.

Mein Religionslehrer beschrieb es einmal so:

Er stellte sich vor eine weiße Wand, mit der Nasenspitze berührend, und sagte sinngemäß: Die ganze Wand ist Gott, aber der menschliche Geist ist so klein und begrenzt, dass er immer nur einen Teil von ihm sieht. Den Rest wird er nie sehen oder begreifen können.

Er hatte Recht - und das zu wirklich 100%.

Schönen Abend!

0
@IlmMumK

Gern würde ich von Dir,  IlmMumK,  wissen wollen, in welcher Aussage  -  Deiner Meinung nach  -  mehr Wahrheit enthalten ist:   in den philosophischen Zeilen Deines letzten Absatzes oder in den Worten Jesu in Johannes 8:31,32?

" . . .„Wenn ihr in meinem Wort bleibt, seid ihr wirklich meine Jünger,  und ihr werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.“

----------------------------------------------------------------------------------

----------------------------------------------------------------------------------

2
@Abundumzu

Diese Wahrheit hat mich frei gemacht! (Wand)

"In einem Wort bleiben" ist nichts anderes als die verbalen Grenzen,  die liebende Eltern ihrem Kind aufzeigen.

Aber alle liebenden Eltern - Gott wird auch von euch als Vater bezeichnet - lassen ihren Kindern ihren Freiraum um sich zu entwickeln, geben Halt, wo es nötig ist, schränken ein, wo es unabdingbar ist und lieben es selbst, wenn es alles falsch macht was man nur falsch machen kann - und stehen so gut es geht dahinter.

Ein Kind wird von den Eltern nur dann raus geschmissen, wenn es etwas nicht begreifen will und die harte Realität vor Augen haben muss, um die berechtigte Sorge der Eltern zu erkennen.

Oder wenn es um die eigene Existenz oder die Existenz einzelner Familienmitglieder wie z.B. andere Geschwister geht (Gewalt und Mord in der Familie, nur z.B.)

Aber die Liebe und die Vergebungsbereitschaft bleibt in der Regel weiter bestehen.

Wenn ich in seinem Wort bleibe, dann heißt das nicht, dass ich alles 1 zu 1 genau so machen muss, sondern der Situation und dem Menschen gegenüber angepaßt handele,

mit dem Ziel die Liebe, die Wahrheit (liegt leider manchmal im Auge des Betrachters),die Freude, die Vergebung, die Zuversicht, die Toleranz, die Einsicht, die Hilfsbereitschaft, den Respekt, die Demut, die Genügsamkeit, die Akzeptanz, die Geborgenheit, und all die Anderen Dinge, die uns in der Bergpredigt, den 10 Geboten und den Seligpreisungen nahe gebracht wurden,

weiter zu geben und versuche auf jedem Schritt den ich gehe diese Welt ein Stück besser, schöner und freundlicher für jeden Mitmenschen zu machen.

Auch wenn ich in diesem Fall die Textpassagen auch mal aus dem Zusammenhang genommen habe und auch aus dem Alten und dem Neuen Testament, so bleiben sie doch in diesem Fall unumstößlich und unumstritten.

Nur so funktioniert die Menschheit - überall auf unserer Erde und in jeder einzelnen noch so kleinen Kultur.

Unabhängig von dem Wissen voneinander und das seit Jahrtausenden!!!

0

Da würde ich mich mal in der Bibliothek umschauen.

Bücher wie "Ich war Zeuge Jehova!" können helfen. Es gibt auch welche über Sekten mit Beschreibung. Du kannst mal bei Aussteiger-Foren nachsehen. Die kath. Seelsorge-Einheit kann dir weiter helfen und so weiter.

Ich hatte mit denen 8 Monate Kontakt. Danach war meine Familie fast zerstört, mein Freundeskries bis auf eine Freundin futsch.

Dringender Tipp: 

Nicht mit denen Diskutieren. Die haben auf alles eine Antwort - nur leider komplett aus dem Zusammenhang gerissen und zugeben würden die NIE etwas.

Sorry - aber nach so einer Gehirnwäsche, die die bekommen haben ist da Hopfen und Malz verloren!


Lach..und wer war Schuld dass deine Familie zerstört wurde? Du oder die?....

Und du schreibst uns vor dass wir nicht diskutieren dürfen? ..

4
@glidrisi

1. fast zerstört

2. vorschreiben tu ich niemandem etwas - ich kann wie jeder hier nur empfehlungen aussprechen. Und die beruhen NICHT auf hören-sagen. Sorry!

3. Wenn du dich angegriffen fühlst, dann solltest du eher mal darüber nachdenken, warum sich unsere Regierung so lange dagege gesträubt hat deine Religion als Religion und nicht als Sekte anzuerkennen. Und auch warum an dieser Religion eigentlich nur Mitglieder ein gutes haar lassen.

4. Wenn hier einer Schuld hat, dann die bescheuerte Argumentationsweise, mit der euer eins missioniert.

5. Warum bitteschön, werden friedliche Menschen wie ich, die denen schon 1000 mal gesagt haben, sie sollen uns in Ruhe lassen, immer noch belästigt und man bekommt erst Ruhe (vorläufig), wenn man denen die Zeitschrift vor der Nase zerreißt. Nur weil ihr alle retten wollt? Es will nunmal nicht jeder gerettet werden - und schon gar nicht von euch!!!

6. Auf so eine wie dich hab ich bei meiner Antwort schon gewartet!

Falls du dikutieren willst - laß es! Ich bin - von mir aus -  gerne eine verdammte Seele.

In der Hölle brauche ich zumindest keine Heizkosten fürchen und wenn ich mal irgendwann nicht mehr erweckt werden sollte, dann brauch ich mir über eure irrationalen (freundlich ausgedrückt) Einstellungen auch keine Gedanken mehr machen!

0
@IlmMumK

llmMumk,

so, wie du hier auftrittst, glaube ich dir nicht!

3
@juste55

Glaub was du willst - machst du ja sowieso!

Nur zur Info: Glauben heißt nicht Wissen.

Auch wenn manche Leute hier nur zu gerne "glauben zu wissen"!

0
@IlmMumK

Es mag ja sein, dass Dein Glaube, lieber IlmMumK,  die von Dir genannte Bedeutung hat, nämlich "nicht wissen."

Der Glaube eines "wahren Anbeters" Gottes dagegen orientiert sich an der biblischen Definition dieses Begriffes, und die vermittelt eine deutlich höhere Qualität eines Glaubens  -  zumindestens sofern es sich um den Glauben eines Christen handelt.  

Man findet sie in Hebräer 11:1:     

" . . .Der Glaube ist die gesicherte Erwartung erhoffter Dinge, der offenkundige Erweis von Wirklichkeiten, obwohl man sie nicht sieht."

Infolgedessen ist es auch kein Wunder, dass Jesus Christus uns deutlich darauf hinweist, dass nicht jeder, der ihn [Jesus]  seinen Herrn  nennt, Gottes Anerkennung finden wird,  sondern nur der, der auch den Willen seines Vaters im Himmel tut  -  der also entsprechend handelt.  Und dass ein solcher, um eben der "gesicherten Erwartung" willen"  zu den "wahren Anbetern" gehören muss, nach denen sein Vater sucht.

Beides kannst Du in Deiner Bibel nachlesen,  und ich sage Dir auch, wo Du es finden kannst:

Matthäus 7:21-23  "Nicht jeder . . ."  (übrigens die Bergpredigt) 

und

Johannes 4:23-24  "Der Vater sucht solche  . . . wahren Anbeter . . ."

Und noch ein Tipp:  Lies diese Texte in verschiedenen Übersetzungen nach (bspw. bei bibelserver.com), denn dadurch rundet sich das Verständnis ab und erleichtert das Verstehen.

Viel Erfolg und alles Gute

----------------------------------------------------------------------------------

----------------------------------------------------------------------------------

1

Genau aus diesem Grund diskutiere ich nicht gerne mit euch! Du lieferst den perfekten Beweis dafür, dass ihr alles auseinander reißt und jedes Wort, egal aus welcher Quelle, wieder zusammen setzt. 🤔 Ich habe die Sache mit den Übersetzungen erläutert und was ich persönlich von der Autenzität der gesagten Worte in der Bibel halte. Ich werde niemanden hier überzeugen können - ihr werdet ja schließlich ausgiebig geschult. Es ist auch nicht meine Absicht. Ich habe nichts gegen die einzelnen Menschen - aber ganz viel gegen diese Vorgehensweisen. Es ist dein Glaube! Meiner wird es nie wieder sein - und ich bin stolz darauf, dass ich es geschafft habe aus diesem Hamsterrad auszusteigen. ☺ Behalte du Deinen. Ich bleib bei Meinem. Auch dir alles Liebe und Gute! 😊

0

Hallo erst mal, ich muss für Religion eine 2 minütige präsentation über die ziele der Zeugen Jehovas halten und habe überhaupt keine ahnung davon.brauche hilfe?

...zur Frage

Stimmt es, dass Jehovas Zeugen in Mexiko früher leugneten, eine Religion zu sein?

Stimmt es, dass die Zeugen Jehovas nach der mexikanischen Revolution von ihrer Leitung wirklich dazu aufgefordert wurden, sich dort nicht als Religion auszugeben? Wenn ja: Wann war das und wie kam es dazu?

...zur Frage

Kirchensteuer für Zeugen Jehovas berechtigt?

Hallo, ich muss in Religion ein Referat über die Zeugen Jehovas machen. Vor allem soll ich aktuelle Punkte gut ausarbeiten. Vor Gericht wurde ja entschieden, dass man die Zeugen Jehovas nun wie eine katholische Kirche ansehen muss. Sie erhalten Kirchensteuer usw. ...

Nun meine Frage: Ist es berechtigt, oder ist dieses Urteil gerechtfertigt, dass sie wie eine Kirche angesehen werden sollen und Kirchensteuer erhalten?

...zur Frage

Referat Ehe?

Ich muss in dem Fach Religion ein Referat halten zur Vorbereitung auf das Abschlussreferat.  Ich habe das Thema „Ehe und andere Partnerschaftliche Lebensformen“.  Gibt es bestimmte Punkte über die ich auf jeden fall sachen dazu raussuchen muss ? Bin nicht so gut mit dem Thema und vergesse vermutlich viele Wichtige Sachen deswegen wäre es nett wenn ihr mir paar sachen schreiben könntet die wichtig sind :)

...zur Frage

Wieso haben nur die Zeugen Jehovas Recht und nicht der Papst?

Ich hatte einen Zeugen an der Haustür stehen. Wir haben uns ein wenig unterhalten. War sehr interessant. Leider hatte ich dann einen dringenden Termin und musste los. Und konnte daher keine Antwort auf meine Frage bekommen.

...zur Frage

Unterschied zwischen Hitler Verehrung und Führerkult?

Hallo!

Gibt es da einen Unterschied oder ist es beides das selbe?

Sollen in Geschichte ein Referat darüber halten und ich habe echt keine Ahnung.. :/

Würde mich sehr über Antworten freuen ! (:

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?