Psychologie Studieren - FOS Gesundheit oder Sozial?

4 Antworten

Das ist von Hochschule zu Hochschule unterschiedlich. Ich studiere Psychologie (allerdings den Bsc. mit pädagogischem Schwerpunkt) und habe auch Kommilitonen, die zum Beispiel ihre Fachhochschulreife im sozialen Bereich mit einer Erzieherausbildung gemacht haben. Das kommt aber auf die Uni an. Generell ist aber denke ich zumindest beides möglich, wenn man es ordentlich begründen kann. Hierfür einfach mal in die Bewerbungskriterien der jeweiligen Unis schauen. Es gibt keine allgemeingültige Regel bei sowas. Leider.

Im Zweifelsfall würde ich einfach den Abschluss machen, der dich mehr interessiert. Wenn du in die klinische Richtung willst, oder in die Arbeitspsychologie dann nimm den gesundheitlichen. Wenn du eher als Trainer arbeiten willst oder mit Kindern den sozialen. Viel helfen wird dir vermutlich beides nicht. Das meiste im Studium ist tatsächlich Mathe und trockene Theorie.

Viel Glück!

Mit Fachhochschulreife Psychologie studieren? An welchen Unis geht das?

0
@Joergi666

Ich bin damals mti meinem Abi rein. Ganz normal. Mein Komillitone über die Fachhochschulreife mit Ausbildung und Einzelfallprüfung. Die Stiftungsuni Hildesheim macht das zum Beispiel. Viele Deutsche Unis nehmen dich asuch mit gesundheitlicher Fachhochschulreife und dem Heilpraktiker. Wie gesagt - mit Ausbildung. Muss halt nur FACHLICH BEZOGEN sein. Über das Abi ist man aber schneller.

0

Hallo,

ich glaube, die folg. Links können Dir am besten helfen:

pfh.de/Fernstudium

Psychologie ohne Abitur studieren | Psychologie-studieren.de

Dort stehen die unterschiedliche Alternativen gut beschrieben.

LG

ein reguläres Psychologie-Studium gibt es nur an der Uni und weder an Fachoberschulen (da studiert man nicht) noch an Fachhochschule. Insofern brauchst du ohnehin richtiges Abi und dazu auch noch eine 1 vor dem Komma beim Notendurchschnitt.

Du kannst mit der Fachhochschulreife auch an normale Universitäten. Dies bedarf nur in jedem Fall eine Einzelfallentscheidung und Prüfung, da die Fachrichtung stimmen muss!

0
@Chants96

ok- davon hab ich schon mal gehört. Dann ist es aber trotzdem nicht der reguläre Weg.

0
@Joergi666

Absolut nicht, das stimmt :) Typisches Beispiel ist halt der Fachhochschulreife mit dem Abschluss in Wirtschaft, der dann BWL studiert. Das geht dann eben auch an jeder Uni :)

0
@Chants96

Das geht dann eben auch an jeder Uni

DAS würde ich doch stark bezweifeln.

0

Was möchtest Du wissen?