Praktikumsstellen im Bereich Ernährung?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bäckerei würde schon mal sehr gut funktionieren (und Du könntest in mehrere Beruf reinsehen: Bäcker, allenfalls auch Konditor, Verkauf). Das gleiche gilt für die Metzgerei.

Weiterhin geöffnet haben ja Take-aways und Restaurants mit Abhol-/Lieferservice, die könntest Du ebenfalls kontaktieren.

Einen Einblick als Koch gäbe es auch in Kantinen (Heime, Spitäler, evt grosse Firmen) - wobei es bei Heimen & Spitälern corona-bedingt schwierig sein könnte, anzufragen kostet ja nichts ;)

Dann bei Firmen die industrielle (Halb-)Fertigprodukte herstellen (Brote, Fertiggericht, Tiefkühlgerichte, Suppenpulver ...)

Einen ganz anderen Einblick würdest Du auf einem Bauernhof erhalten. Die Arbeit mit Tieren fällt das ganze Jahr an. Auch Gemüseproduzenten produzieren das ganze Jahr (wenn auch ein kleineres Angebot im Winter, je nachdem ob und wie viele Gewächshäuser sie betreiben).

Weitere Lebensmittel-/Getränkehersteller wären auch Molkereien, Brauereien, Weingüter.

Ganz entspannt, es sind ja nur Vorschläge. und ob der Frahensteller sich was annimmt oder nicht liegt bei ihm/ihr. Klar haben solche Orte zu, aber online Beratung gibt es trotzdem. Im Gesundheitsamt wird informiert, da arbeiten Ernährungswissenschaftler in beratenden Positionen.

Jeder kann sich überall für ein Praktikum bewerben. Ich möchte nicht beurteilen, wer "Laie" ist oder nicht. Wie gesagt: Vorschläge und Ideen. kein Grund persönlich zu werden. Wir sidn hier bei Gute Frage.de und nicht bei der Berufsberatung. Es wurde eine Frage gestellt und ich habe nach bestem gewissen mit Ideen geantwortet.

Ich werde jetzt hier die Diskussion mit dir beenden, ich finde das albern.

Ich hoffe du fühlst dich nicht angegriffem von irgendwas

Woher ich das weiß:Recherche

Danke für deine Vorschläge, mir haben sie geholfen. :)

0

Rufe einfach in einer Bäckerei mit Backstube in Deiner Nähe an und frage nach einer Praktikumsstelle.

Du brauchst einen Gesundheitsausweis und Dein letztes Zeugnis.

Ich würde bei google suchen: Ernährungsberatung (und dein Wohnort). Das läuft ja bestimmt auch online! Oder sowas wie Gesundheitsamt ist da ja auch ne Möglichkeit.

Kureineichtungen haben auch oft einen Bereich in dieser Richtung.

Hoffe, du findest einen Platz!

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Meinst Du nicht das Deine Antwort so was am Thema vorbei geht? Lese nochmal die Frage und Deine Antwort durch.

0
@TeamplayerMicha

Mag sein, aber für mich ist der Begriff Ernährung sehr weit. und wenn es auch "keinen so großen Bezug" haben muss, würd das für mich auch da rein fallen :)

0
@Hannah427

Kureinrichtungen habe zu wegen Corona.

Im Gesundheitsamt arbeiten Ärzte und Medizinische Fachangestellte da ist nichts mit Praktikum - Laien lassen die da nicht arbeiten.

Ein Laie soll Ernährungsberatung machen?

Du bist ja weit weg von der Realität!!!

0
@TeamplayerMicha

Also ich finde die Idee mit Ernährungsberatung sehr gut. Meine Schule hat diesen Vorschlag auch schon gebracht. Natürlich hat es etwas mit Ernährung zu tun, klar kann man nicht Leute gleich beraten, aber man lernt im Praktikum auch viel vom zuschauen und man macht im Praktikum ja nicht solche Aufgaben, wie in einer Ausbildung oder so.

0
@Gutefrageuse755

Ernährungsberater sind in der Regel Einzelunternehmer.

Dann finde mal einen Praktikumsplatz in Deiner Nähe..

Google mal: Ernährungsberater Ausbildung.

Dann bist Du in Deiner beruflichen Zukunft Selbstständig und die Ausbildung ist kostenpflichtig.

Dein Praktikum sollte dazu dienen das Du einen Einblick in die Arbeitswelt erhältst.

Wenn Du denkst das Du finanziell als Ernährungsberater leben kannst dann organisiere Dir in dem Bereich eine Praktikumsstelle.

0

Was möchtest Du wissen?