Pitbull als zweithund?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Erst einmal ein paar Dinge unabhänig von der Rasse:

  1. Deine Hündin ist erst 6 Monate alt. D. h. sie ist weder erwachsen noch in der Pubertät. Jetzt einen zweiten Hund zu holen, wäre völlig falsch. Erst einmal sollte Eure Hündin erwachsen und komplett erzogen sein.

  2. Es ist generell einfacher, wenn man zwei unterschiedliche Geschlechter hat. Also zur Hündin einen Rüden nimmt. Zwei Rüden ist schon schwieriger - zwei Hündin ist das Schwierigste. Hart gesagt "zwei Rüden kämpfen bis einer der Chef ist, zwei Hündinen bis zum Tod". Das ist natürlich so nicht richtig - aber es kann richtig heftig werden, wenn die zweite Hündin in die Pubertät kommt bzw. langsam erwachsen wird. Und das ist unabhänig von der Rasse.

Was nun die Rasse anbelangt, sehe ich da kein Problem. Wenn die Hunde sozialisiert sind und eben der zweite Hund erst kommt, wenn der Ersthund erwachsen und erzogen ist, dann ist das kein Problem zum Amstaff einen Pit zu nehmen. Ich bin nicht der Meinung, dass ein Pit dominanter ist. Das ist eine reine Erziehungssache bzw. wie man mit dem Hund umgeht.

Hier mal ein wirklich sehr toller Link. Ist zwar von der Howartseite - beleuchtet aber die Rangordnung zwischen Hunden und Hund/Mensch sehr gut. Wenn das mal durchliest, dann wird Dir klar sein, warum ich kein Problem darin sehe.

Aber halt erst, wenn Deine erwachsen ist - also mind,. 2 Jahre alt ist - besser 2,5/3 Jahre.

http://www.hovawart-info.de/rangordnung.htm

LG

Bringt doch erstmal die Hündin durch die Flegelphase und erzieht sie ordentlich, dann tut ihr euch beim 2. Hund deutlich leichter. Der kann sich dann an einem erzogenen Hund orientieren und es tanzen euch nicht beide auf der Nase rum.

Ich bin nur noch ca ein Jahr zuhause wegen meinem Zwerg, dann muss ich wieder halbtags arbeiten, deshalb dachten wir das es vielleicht besser wäre jetzt einen zweiten Hund dazuzunehmen, wenn ich eben noch den ganzen Tag zuhause bin.

1
@Snookiie

In einem halben Jahr kommt dann der zweite Hund langsam in seine Sturm- und Drang-Zeit. Meinste wirklich, das ist schlau, wenn du dann halbtags weg bist?

2

Ich würde mit dem zweit Hund warten bis der erste erzogen und erwachsen ist ( 2 Jahre etwa) vorher bringt es nur mehr arbeit.

Fragen zur Haltung eines American Staffordshire Terriers?

Hallo allerseits,

meine Lebensgefährtin (28, Bilanzbuchhalterin) und ich (32, Strahlenschützer in kerntechn. Anlagen) wohnen in Baden-Württemberg und wünschen uns (wieder) einen Hund.

Verliebt haben wir uns in die Rasse "American Staffordshire Terrier". Wir hätten gerne eine Hündin in der Farbvariante "Blue Line".

Hundeerfahrung bringen wir mit, da wir bis vor ca. 1 1/2 Jahren eine Dobermann-Hündin hatten (musste leider mit ca. 12 Jahren wegen Krebs eingeschläfert werden).

Da der AmStaff ja ein Listenhund ist, gibt es sehr viele Anforderungen um diese Rasse zu halten.

Dienen können wir beide mit einem einwandfreien polizeilichen Führungszeugnis (bei mir wird das wegen meiner Arbeit sogar alle 5 Jahre erneuert), einem lieben Zuhause (ohne Kinder und das auch in Zukunft so) und einem abbezahlten Haus mit großem eingezäuntem Grundstück auf dem sich einige Bäume und viel Rasen befindet.

1. Das ein AmStaff deutlich mehr an Hundesteuer kostet als ein "Nicht-Listenhund", ist uns bekannt. Wie verhält sich die Steuer allerdings wenn man den Wesenstest mit dem Hund erfolgreich absolviert hat? Der Listenhund wird doch dann als "normaler" Hund angesehen und somit ändert sich auch die höhere Hundesteuer zur normalen Höhe, oder nicht?!

2. Und wie läuft das genau mit dem Wesenstest ab? Ich habe gelesen das der Hund ab dem Alter von 6 Monaten mit Maulkorb rumlaufen muss beim Gassi gehen und das viele Bundesländer den Wesenstest auch als Bedingung für die Haltung angeben, nur wann muss man genau den Wesenstest machen? Wir hätten definitiv so früh wie möglich den Wesenstest zu machen mit dem Hund, aber theoretisch könnte man den Test auch ewig hinauszögern/verschieben und somit einen AmStaff OHNE Wesenstest halten obwohl es Vorgabe ist?

3. Da man die Rasse AmStaff in Deutschland nicht einführen und züchten darf (sofern ich das richtig gelesen habe), woher kriegt man (natürlich auf legalem Wege und nicht in Polen kaufen oder so) einen AmStaff-Welpen vom guten Züchter?

Danke schonmal für die hoffentlich hilfreichen Antworten :-)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?